PR Newswire: news distribution, targeting and monitoring
2014

Pitavastatin bei LDL-C-Senkung äquivalent mit anderen Statinen, aber bei Wirkung auf HDL-C und Triglyzeride überlegen, zeigt Durchsicht von Primärveröffentlichungen

Share with Twitter Share with LinkedIn

WOKINGHAM, England, June 13, 2012 /PRNewswire/ --

Mit zwei Beiträgen im European Journal of Preventive Cardiology (1,2) wird die Veröffentlichung der Daten aus dem Entwicklungsprogramm von Pitavastatin durch das in Japan beheimatete Unternehmen Kowa abgeschlossen.

Kowa verfügt nun über klinische Studiendaten von fast 25.000 Patienten für sein neuartiges, wirkungsvolles Statin Pitavastatin, die dessen gleichmäßige Wirksamkeit und Pharmakokinetik rund um die Welt unter Beweis stellen. Die letzte Tranche der Primärdaten zeigt, dass Pitavastatin bei der Senkung von Cholesterin mit geringer Lipoproteindichte (Low Density Lipoprotein Cholesterol - LDL-C) ebenso wirksam wie andere häufig verwendete Statine und hervorragend verträglich ist.(3,4,5,6,7)

Pitavastatin erhöht außerdem den Spiegel von Cholesterin mit hoher Lipoproteindichte (High Density Lipoprotein Cholesterol - HDL-C), reduziert den Triglyzerid (TG)-Spiegel (8,5) und scheint weniger Einfluss auf die Blutzuckerkontrolle als einige andere Statine zu haben.(3)

Vergleiche mit Simvastatin bei Patienten mit Dyslipidämie und hohem Risiko für Koronakrankheiten ergaben Äquivalenz der beiden Statine. In einer Studie wurden 355 Patienten zwischen Pitavastatin und Simvastatin randomisiert: beide Medikamente waren gleich wirksam in der Senkung von LDL-C, Pitavastatin erhöhte HDL-C jedoch um 6,8 % im Vergleich zu 4,5 % in der Simvastatin-Gruppe und war bei der Reduktion von Triglyzeriden (TG) besser als Simvastatin.(5) Demgemäß könnte Pitavastatin eine gute Wahl für Dyslipidämie-Patienten mit hohem kardiovaskulärem Risiko darstellen.

Eine Ausdehnung dieser Studie über 44 Wochen zeigte ein Anhalten der Wirkungen von Pitavastatin. Beide Medikamente wurden generell gut vertragen, jedoch setzten weniger Pitavastatin-Patienten die Behandlung aufgrund von Nebenwirkungen ab, auch wenn dies nicht statistisch signifikant war.(4)

Ein weiterer direkter Vergleich bei 857 Patienten mit entweder primärer Hypercholesterinämie oder kombinierter Dyslipidämie zeigte Überlegenheit von Pitavastatin gegenüber Simvastatin bezüglich der prozentualen Reduzierung von LDL-C bei geringer Dosierung (Pitavastatin 2 mg/Tag, Simvastatin 20 mg/Tag) und Äquivalenz mit Simvastatin bezüglich der prozentualen Reduzierung von LDL-C bei höherer Dosierung (Pitavastatin 4 mg/Tag, Simvastatin 40 mg/Tag).(6)

Vergleiche mit Atorvastatin zeigten keinen signifikanten Unterschied bei der LDL-C-Senkung, während die Einhaltung der LDL-C-Ziele des National Cholesterol Education Program (NCEP) und der European Atherosclerosis Society bei beiden Behandlungsgruppen gleich hoch war.(3,7) Beide Medikamente waren gut verträglich, auch für Diabetespatienten, Atorvastatin erhöhte bei Diabetespatienten jedoch den Fasten-Blutzucker gegenüber der Grundlinie (+7,2 %; p<0,05), während Pitavastatin keinen signifikanten Einfluss hatte (+2,1 %). Der Unterschied zwischen den beiden Behandlungen war signifikant (p=0,005).(3)

Ein Vergleich des gesamten Dosierungsbereichs von Pitavastatin (1, 2, 4 mg) mit den geringsten Dosen des am besten verträglichen Statins Pravastatin (10, 20, 40 mg) bei älteren Patienten ergab eine gleich gute Verträglichkeit von Pitavastatin und Pravastatin. Es wurden jedoch verschiedene klinische Ergebnisse beobachtet: Pitavastatin war statistisch signifikant besser als Pravastatin bei allen Vergleichen der gesamten Cholesterin- und Apo-B-Senkung, bei mittlerer und hoher Dosierung bei der HDL-C-Erhöhung und bei niedriger und hoher Dosierung bei der TG-Senkung.(1)

Die Studie wurde auf 60 Wochen ausgedehnt, um die Sicherheit und Verträglichkeit von 2 mg Pitavastatin einmal täglich oder 4 mg bei Bedarf zu bewerten. Eine Mehrheit der Patienten erreichte die NCEP-Behandlungsziele mit der 2 mg-Dosis, lediglich 17 % benötigten die Heraufsetzung auf 4 mg täglich.(2) Lediglich 15,6 % der Probanden setzten die Behandlung in dieser Zeit ab, und nur die Hälfte davon wegen Nebenwirkungen.(2) Es traten keine Fälle von schwerer Myalgie, Myopathie, Myositis oder Rhabdomyolyse und keine signifikanten Befunde bei Urinanalyse, Vitalfunktionen oder 12-Elektroden-EKG auf.(2)

Andere Sicherheits- und Verträglichkeitsstudien mit Pitavastatin bei Höchstdosierung von 4 mg zeigen, dass eine wirksame LDL-C-Senkung nicht mit Nebenwirkungen einhergeht, welche die Behandlungsoption limitieren.(8) Bei einer Studie mit 1.353 Patienten war die beobachtete Reduzierung des LDL-C-Spiegels in der doppeltblinden Phase anhaltend, während der HDL-C-Spiegel in der Nachfolgephase in 52 Wochen kontinuierlich bis auf 14,3 % über die Grundlinie stieg.(8) Änderungen bei anderen Lipiden (TG, Gesamt-Cholesterin, nicht-HDL-C, Apo-A1 und Apo-B, hoch empfindlich gemessenes C-reaktives Protein, oxydiertes LDL) und Verhältnissen (Gesamt-Cholesterin: HDL-C, nicht-HDL-C:HDL-C und Apo-B:Apo-A1) hielten während der 52-wöchigen Behandlung an.(8)

Pitavastatin wurde gut vertragen: nur 4,1 % der Patienten schieden wegen Nebenwirkungen aus der Studie aus, und keine schwere Nebenwirkung wurde auf die Behandlung zurückgeführt.(8)

Informationen zu LIVAZO

LIVAZO (Pitavastatin) ist ein HMG-CoA-Reduktasehemmer, der für Patienten mit primärer Hyperlipidämie und gemischter Dyslipidämie als Begleittherapie zu einer Diät zur Senkung erhöhter Spiegel von TC, LDL-C, Apo B, TG und Erhöhung des HDL-C-Spiegels indiziert ist. LIVAZO wird hauptsächlich durch Glukuronidierung und nur minimal vom CYP-System abgebaut, wodurch evtl. sein Potenzial für CYP-bedingte Medikament-Wechselwirkungen reduziert wird.

LIVAZO, das in manchen Märkten unter den Namen LIVALO und ALIPZA geführt wird, ist in Japan seit 2003 und heute außerdem in Südkorea, Thailand, China, Taiwan, den USA, Portugal, Spanien, Libanon, Mexiko und Indonesien verfügbar. Es ist in Australien zugelassen, und ein Antrag auf Zulassung in Mittel- und Südamerika wurde gestellt.

Informationen zu Kowa

Kowa Company, Ltd. (KCL) ist ein multinationales Unternehmen in Privatbesitz mit der Zentrale in Nagoya, Japan. Die 1894 gegründete KCL betätigt sich in der Herstellung und im Handel auf den Feldern Pharmazeutik, Biowissenschaft, Informationstechnologie, Textilien, Maschinenbau und verschiedene Konsumprodukte. Die pharmazeutische Abteilung von KCL wurde 1947 gegründet und hat einen Schwerpunkt auf kardiovaskulären Therapeutika. Der Umsatz des Flaggschiffprodukts des Unternehmens, Pitavastatin (in verschiedenen Märkten als LIVALO, LIVAZO und ALIPZA geführt) belief sich 2010 in Japan auf 520 Millionen $ (14,3 % Marktanteil), und es wird damit gerechnet, dass dieser in der nahen Zukunft über die 700-Millionen-Marke klettern wird.

Kowa Research Europe Ltd. (KRE), 1999 in Großbritannien etabliert, ist für die europäischen klinischen Erprobungen im Rahmen der globalen pharmazeutischen Entwicklungsstrategie von Kowa zuständig.

Die 2000 etablierte Kowa Pharmaceutical Europe (KPE) Co. Ltd, ist ein spezialisiertes Pharmaunternehmen in Wokingham, GB, das sich hauptsächlich kardiometabolischen Therapeutika widmet. In harmonischer Zusammenarbeit mit KRE sind diese europäischen pharmazeutischen Ableger der japanischen Kowa Company, Ltd. bahnbrechend in Forschung, Entwicklung und Marketing, damit Menschen auf der ganzen Welt über Qualitätsprodukte verfügen können, die ihnen eine bessere Gesundheit und ein bequemeres Leben ermöglichen.

Besuchen Sie unsere neue Website: http://www.Kowapharmaceuticals.eu/

Literatur

(1) Stender S, Budinski D, Hounslow N. Pitavastatin shows greater lipid lowering efficacy over 12 weeks than pravastatin in elderly patients with primary hypercholesterolemia or combined dyslipidaemia. Eur J Prev Cardiol. 2012 Jun 8. [Elektronische Vorveröffentlichung].

(2) Stender S, Budinski D, Hounslow N. Pitavastatin demonstrates long-term efficacy, safety and tolerability in elderly patients with primary hypercholesterolaemia or combined (mixed) dyslipidaemia. Eur J Prev Cardiol. 2012 Jan 23. [Elektronische Vorveröffentlichung].

(3) Gumprecht J, Gosho M, Budinski D, Hounslow N. Comparative long-term efficacy and tolerability of pitavastatin 4 mg and atorvastatin 20-40 mg in patients with type 2 diabetes mellitus and combined (mixed) dyslipidaemia. Diabetes Obes Metab. 2011;13:1047-55.

(4) Eriksson M, Budinski D, Hounslow N. Long-term efficacy of pitavastatin versus simvastatin. Adv Ther. 2011;28:799-810.

(5) Eriksson M, Budinski D, Hounslow N. Comparative efficacy of pitavastatin and simvastatin in high-risk patients: a randomized controlled trial. Adv Ther. 2011;28:811-23.

(6) Ose L, Budinski D, Hounslow N, Arneson V. Comparison of pitavastatin with simvastatin in primary hypercholesterolaemia or combined dyslipidaemia. Curr Med Res Opin. 2009;25:2755-64.

(7) Budinski D, Arneson A, Hounslow N, Gratsiansky N. Pitavastatin compared with atorvastatin in primary hypercholesterolemia or combined dyslipidemia. Clinical Lipidology. 2009;3:291-302.

(8) Ose L, Budinski D, Hounslow N, Arneson V. Long-term treatment with pitavastatin is effective and well tolerated by patients with primary hypercholesterolemia or combined dyslipidemia. Atherosclerosis. 2010;210:202-8.

SOURCE Kowa Company, Ltd.



Featured Video

Journalists and Bloggers

Visit PR Newswire for Journalists for releases, photos, ProfNet experts, and customized feeds just for Media.

View and download archived video content distributed by MultiVu on The Digital Center.

Share with Twitter Share with LinkedIn
 

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

 
 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

 
 

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.

 

Online Member Center

Not a Member?
Click Here to Join
Login
Search News Releases
Advanced Search
Search
  1. PR Newswire Services
  2. Knowledge Center
  3. Browse News Releases
  4. Contact PR Newswire
  5. Send a News Release