2014

Rdio erweitert sein Geschäft auf sieben weitere neue Märkte, wodurch das starke weltweite Wachstum des digitalen Musikservice weiter vorangetrieben wird

SAN FRANCISCO, March 12, 2013 /PRNewswire/ --

Rdio führt seinen Dienst in Mexiko, Irland, Island, Italien, Lettland, Litauen und Österreich ein und erweitert mit kostenfreien Musik-Streaming für bis zu 6 Monate sein Angebot in Brasilien; keine Kreditkarte notwendig

Rdio (http://www.rdio.com), der digitale Musikservice, der von Janus Friis, einem der Urheber von Skype, gegründet wurde, hat seine Geschäfte auf sieben neue Regionen ausgeweitet.

Nun können sich auch Musikfans in Mexiko, Irland, Island, Italien, Lettland, Litauen und Österreich für den Dienst anmelden und das kostenfreie Streaming unter rdio.com aktivieren, ohne das Kreditkarteninformationen eingegeben werden müssen. Jeder der angemeldet ist, kann sofort in die Rdios Bibliothek mit über 18 Millionen Songs eintauchen. Mit bis zu 6 Monaten werbefreien Web-Streaming nach der Anmeldung können Musikliebhaber in diesen Märkten ganz einfach eine große Anzahl an Künstlern und Bands entdecken.

Darüber hinaus hat Rdio bekanntgegeben, dass das erweiterte freie Webangebot nun auch in Brasilien verfügbar ist - der derzeit drittgrößte Markt des Streaming-Services und nach Nutzerzahlen das am schnellsten wachsende Gebiet. Durch die Erweiterung des freien Webangebots in diesen lebhaften Markt will Rdio die Vorliebe Brasiliens für eine qualitative Musikentdeckungserfahrung prämieren und neue Nutzer dazu anregen, den Dienst auszuprobieren.

"Rdio ist das beste Produkt auf dem Markt zum Entdecken neuer Musik", erklärte Drew Larner, CEO von Rdio. Er fügte hinzu: "Wir werden damit fortfahren, dieses Entdeckungserlebnis weiter zu verbessern, indem wir intelligentere Tools entwickeln, die Künstler und Songs anzeigen, die unsere Benutzer lieben."  Indem der soziale Kreis für sieben neue, internationale Märkte geöffnet wird, machen wir Rdio zu einem zunehmend weltweiten Dienst, mit dem Musik abgespielt, entdeckt und geteilt werden kann."

Rdios jüngste Geschäftserweiterung wird es Zuhörern auf sieben neuen Märkten ermöglichen:  

  • Aus über 18 Millionen Songs zu wählen; werbefrei
  • Für sechs Monate kostenfrei über das Web Musik zu hören; abhängig davon, wie viele Songs gestreamt werden
  • Zu hören und zu sehen, was ihre Lieblingskünstler hören
  • Durch das Folgen von Freunden und Stil-Gurus neue Musik zu entdecken
  • Wiedergabelisten zu erstellen, zu verwalten und gemeinsam zu bearbeiten
  • Den Soundtrack zu ihrem Leben in Echtzeit über Facebook und Twitter zu teilen

Oben auf der Benutzerprofilseite wird den Benutzern angezeigt, wie viel kostenfreie Musik sie jeden Monat noch streamen können. Die Benutzer können Rdio auch für 14 Tage kostenfrei auf Mobilgeräten testen.  

Das Upgrade auf ein flexibles Abonnement für unbegrenzte Streams und den Zugriff auf Rdios viel gelobte mobile Apps ist einfach. Zu den Abo-Angeboten gehören:

  • Rdio Web: 4, 99 € pro Monat für unbegrenztes Web-Streaming
  • Rdio Unlimited: 9, 99 € pro Monat für unbegrenztes Web- und mobiles Streaming sowie drahtlose Synchronisation für das Hören offline

Musikfans können damit beginnen, den Dienst auf rdio.com kostenfrei zu nutzen.

Redaktionelle Hinweise

Rdio ist ein bahnbrechender, digitaler Musikdienst, der die Art und Weise neu erfindet, wie Menschen Musik entdecken, hören und teilen. Mit einem On-Demand-Zugang zu über 18 Millionen Songs, bringt Rdio Musik zu Menschen und macht es einfacher, nach Songs, Alben, Künstlern oder Wiedergabelisten zu suchen und diese sofort abzuspielen, ohne das eine einziger Werbeclip gehört werden muss. Entdecken Sie in Echtzeit, was Freunde, Menschen mit ähnlichem Geschmack, Studiokünstler und andere hören, und teilen Sie es auf Twitter und Facebook. Bauen Sie eine digitale Musiksammlung auf, die überall verfügbar ist - im Web, zu Hause oder im Auto, auf Tablets oder Mobiltelefonen und sogar offline.

Das im August 2010 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in San Francisco und wurde von Janus Friis, einem der Urheber von Skype, gegründet. Derzeit ist der Dienst in 24 Ländern verfügbar und wird von Janus Friis durch seine Investmentgesellschaften Atomico und Skype finanziert. Für weitere Informationen und für die Anmeldung besuchen Sie http://www.rdio.com.

SOURCE Rdio



More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.