2014

Renault-Nissan-Allianz setzt Industriestandards für geschlechtliche und ethnische Vielfalt

PARIS, October 13, 2011 /PRNewswire/ --

- Renault zeichnet sich hinsichtlich des prozentualen Anteils von Frauen in Führungsebenen als führend in der Automobilindustrie aus.

- Nissans kulturübergreifendes Topmanagement umfasst 13 Nationalitäten.

- Renault und Nissan stellen mit spezifischen Strategien zur Förderung der Diversität den Status quo infrage.

Laut den beim Women's Forum veröffentlichten Unternehmensdaten setzt das Engagement der Renault-Nissan-Allianz in Bezug auf Geschlechtergleichheit und Multikulturismus neue Standards für die weltweite Automobilindustrie.  

     (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20111013/486975 )

Die Renault-Nissan-Allianz ist ein "Premium Partner" des Women's Forum for the Economy and Society, das in dieser Woche in Deauville, Frankreich, stattfindet. Das jährliche Treffen von internationalen Führungspersönlichkeiten strebt Chancengleichheit für Frauen in Industrie, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft an.

Zu den Zahlen, die Renault und Nissan beim Women's Forum veröffentlichten, gehören:

- Der Anteil an Frauen unter Renaults Arbeitskräften macht 17% aus - mehr, als die 10% zu Beginn der Renault-Nissan-Allianz.

- Drei des zehnköpfigen Führungsteams bei Renault sind Frauen - der höchste Prozentanteil von Frauen in den Führungsebenen innerhalb der weltweiten Automobilindustrie.

- Frauen haben 17% der Leitungspositionen bei Renault inne.

- Bei Nissan sind 11% der Arbeitskräfte weltweit Frauen.

- Global gesehen macht der Anteil an Frauen in Nissans Leitungs- und Führungspositionen 10% aus, gestiegen von 7% im Jahr 2008.

- Laut dem japanischen Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales sind Nissans Leitungs- und Führungspositionen zu 6% mit Frauen besetzt, im Vergleich zu 3% im produzierenden Sektor Japans im Allgemeinen.

- Bis 2017 möchte Nissan seine weltweiten Führungspositionen zu 14% mit Frauen besetzen.

Vielfalt als Wettbewerbsvorteil

In Yokohama beschäftigt das in Japan ansässige Unternehmen Nissan in Leitungspositionen bereits eines der gemischtesten Teams in Japan und bei den Automobilherstellern weltweit.

So stammen beispielsweise die Inhaber der obersten 97 Positionen bei Nissan aus 13 Ländern, fast die Hälfte davon aus dem Ausland. Diese 13 Länder sind Japan, Frankreich, Australien, Brasilien, Kanada, China, Indien, Italien, die Niederlande, Spanien, Südafrika, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten.

"Unser Engagement für Vielfalt ist ein Wettbewerbsvorteil, der uns dabei unterstützt, die Erwartungen von Kunden auf der ganzen Welt besser zu erfüllen - besonders, wo Schwellenmärkte zum Motor der globalen Wirtschaft werden", so Carlos Ghosn, Chairman und CEO der Renault-Nissan-Allianz. "Diese Vielfalt unterscheidet uns außerdem deutlich von unseren Konkurrenten - und ist daher ein ausgezeichnetes Werkzeug bei der Anwerbung und Förderung der begabtesten Führungspersönlichkeiten der nächsten Generation," sagte er.  

Die vollständige Pressmitteilung und entsprechendes Fotomaterial erhalten Sie auf http://blog.alliance-renault-nissan.com

SOURCE Renault-Nissan Alliance




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.