Russlands viertgrößte Stadt will die EXPO-Bewegung in ein neues Zeitalter übertragen

PARIS, November 22, 2012 /PRNewswire/ --

Aufstrebende Wirtschaften wie Russland konzentrieren sich auf Megaevents und definieren so den Begriff "Globalisierung" neu Neben Import- und Exportzahlen und anderen Eckdaten zur wirtschaftlichen Stärke eines Landes gilt inzwischen auch die Ausrichtung von Megaevents mehr und mehr als Gradmesser für den Erfolg von Volkswirtschaften, die sich immer stärker in die globale Wirtschaft integrieren. Russlands rasche Einbindung in den Weltmarkt zeigt sich deutlich daran, wie sehr es derartigen Veranstaltungen Tür und Tor öffnet - von Sportereignissen über diplomatische Gipfeltreffen bis hin zu kulturellen Ausstellungen. Großereignisse wie die Sommer-Universiade in Kasan 2013, die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2014 in Sotschi oder die Fußballweltmeisterschaft 2018 sowie Russlands Gastgeberrolle bei jährlichen Veranstaltungen wie dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg geben den Ton an. Die Weltausstellung in Jekaterinburg im Jahr 2020 könnte vor diesem Hintergrund die erstaunliche Wandlung versinnbildlichen, die sich derzeit nicht nur im Ural, sondern in ganz Russland vollzieht.

"In den letzten Jahrzehnten haben wir in Russland unsere Türen geöffnet und zu einer neuen Verbundenheit mit der Weltgemeinschaft gefunden", so Arkadi Dworkowitsch, stellvertretender Ministerpräsident der Russischen Föderation. "Die wirtschaftlich schweren Zeiten der einen Volkswirtschaft können für andere neue Chancen eröffnen. Russlands Wirtschaft ist dabei, sich rasch zu integrieren.Aus diesem Grund konzentriert Russland sich voll und ganz darauf, die Weltausstellung EXPO 2020 in Jekaterinburg ausrichten zu dürfen."

Dworkowitsch nahm heute an der Seite von Jewgeni Kujwaschew, dem Gouverneur der des Verwaltungsbezirks Swerdlowsk, an der 152. Generalversammlung des Bureau International des Expositions (BIE) in Paris teil. Gemeinsam führten die beiden eine russische Delegation an, die den 151 Mitgliedern des BIE die Bewerbung des Landes übergab. Die entscheidende Abstimmung über die Gastgeberstadt der EXPO 2020 wird im November 2013 stattfinden.

Schon seit im Jahr 1851 in London die allererste Weltausstellung stattfand, war Globalisierung ein Grundthema sämtlicher EXPOs. Darüber hinaus erwiesen sich die Weltausstellungen immer wieder als treibende Kraft für den wirtschaftlichen, technologischen und kulturellen Austausch. Als Thema seiner Bewerbung hat Russland "The Global Mind" vorgeschlagen. Im Lauf des heutigen Treffens erklärte Dworkowitsch, das Thema "würde es uns ermöglichen, die EXPO-Bewegung in das neue Zeitalter zu übertragen und dabei helfen, die neuen Herausforderungen der Globalisierung verständlicher zu machen, ihre Bedeutung und ihre Auswirkungen in der neu definierten geografischen Ordnung unserer Tage."

"Während Russland ein eindeutiges Wirtschaftswachstum an den Tag legt, nimmt auch die globale Integration unseres Land fortwährend zu - und das nicht nur in wirtschaftlicher, sondern auch in kultureller und gesellschaftlicher Hinsicht", so Dworkowitsch weiter.  

Anfang dieses Jahres ist Russland WTO-Mitglied geworden und wird demnächst auch in die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) eintreten. In den kommenden Jahren wird Russland sich überdies an maßgeblichen internationalen Foren beteiligen, wie dem G-20-Gipfel 2013 sowie den G-8- und BRICS-Gipfeltreffen im Jahr 2014. Dworkowitsch merkte an: "Indem Russland sich als Gastgeber solcher Großveranstaltungen positioniert, kann es sich besser in die globale Gemeinschaft integrieren - und das geht über politische Strategien und Vereinbarungen hinaus."

Anmerkungen:

Beteiligen Sie sich online an der BIE-Generalversammlung und der Diskussion über die Bewerbung von Jekaterinburg für die EXPO 2020: #GAWorldExpo  

Fotos der Veranstaltung sind erhältlich.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Infos, Fotos und Videos zu Jekaterinburgs Bewerbung für die Weltausstellung EXPO 2020:

  • Jekaterinburg EXPO 2020 Bewerbung Information
  • Jekaterinburg EXPO 2020 Bewerbung Fotos auf Picasa
  • Jekaterinburg EXPO 2020 Bewerbung Videos auf YouTube
  • Für minutengenaue Informationen folgen Sie uns bitte auf Twitter  und Facebook

Kelly Genton - kgenton@webershandwick.com  +33(0)1-4759-5649
Anna Chuwaschewa - achuvasheva@webershandwick.com  +33(0)1-4759-3874


SOURCE Ekaterinburg World Expo 2020




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.