The Hague Institute for Global Justice ernennt Dr. Abiodun Williams zum neuen Präsidenten

DEN HAAG, Niederlande, November 5, 2012 /PRNewswire/ --

Das The Hague Institute for Global Justice (THIGJ) hat Dr. Abiodun Williams zum ersten Präsidenten des Instituts ernannt. Dr. Williams wird die Präsidentschaft am 1. Januar 2013 antreten. Zurzeit ist er leitender Vizepräsident des Center for Conflict Management am United States Institute of Peace (USIP) in Washington, D.C.

Der Vorstand des The Hague Institute möchte dem derzeitigen Dekan, Professor Willem van Genugten, seinen aufrichtigen Dank für den bedeutenden Beitrag ausdrücken, den dieser in der Anfangsphase des Instituts geleistet hat. Sein Engagement, seine Vision und sein Führungsstil waren von unschätzbarer Bedeutung für die Entwicklung des Ansatzes, der Arbeitsmethoden und der Positionierung des Instituts.

Das The Hague Institute for Global Justice wurde im Juni 2011 mit umfassender Unterstützung der niederländischen Regierung von der Stadt Den Haag und einer Reihe akademischer Einrichtungen mit Sitz in Den Haag gegründet.  Das Institut ist in einer Stadt angesiedelt, die seit der ersten Haager Friedenskonferenz im Jahr 1899 seit nunmehr über hundert Jahren als Symbol für Frieden und Gerechtigkeit gilt. Das The Hague Institute widmet sich aus einem fachübergreifenden Blickwinkel wichtigen Problemen bezüglich globaler Gerechtigkeit und der Suche nach praktischen und wirksamen Lösungen. Mit seinen Projekten möchte das Institut betonen, dass sich dauerhafter Friede, konstante Sicherheit und gleichbleibende Entwicklung nicht ohne globale Gerechtigkeit und Achtung des Völkerrechts erreichen lassen.

"Wir freuen uns sehr, Dr. Abiodun Williams als Präsident des The Hague Institute for Global Justice begrüßen zu dürfen", so Jozias van Aartsen, Vorstandsvorsitzender des Instituts, Bürgermeister von Den Haag und ehemaliger Außenminister der Niederlande. "Mit seinem umfassenden Erfahrungsreichtum aus seiner Arbeit vor Ort und im UN-Hauptquartier wird er unserem jungen Institut als inspirierender Leiter dienen."

Dr. Williams trat dem United States Institute of Peace in 2008 bei und leitet seither die Arbeit der Einrichtung in wichtigen Konfliktzonen wie Afghanistan, Pakistan, Irak, Libyen, Tunesien und Ägypten.  Vor seiner derzeitigen Position trug er als Vizepräsident des Center for Conflict Analysis and Prevention die Hauptverantwortung für die Arbeit des USIP in den Bereichen Konfliktvermeidung, Iran und Nordostasien.

Vor seinem Eintritt im USIP verfolgte Dr. Williams eine erfolgreiche Karriere bei den Vereinten Nationen.  Von 2001 bis 2007 war er Direktor für strategische Planung unter den UN-Generalsekretären Ban Ki-moon und Kofi Annan.  Von 1994 bis 2000 diente er in drei Friedenssicherungseinsätzen in Mazedonien, Haiti und Bosnien-Herzegowina als Sonderberater des stellvertretenden Sonderbeauftragten des Generalsekretärs und als Beauftragter für politische und humanitäre Angelegenheiten.

Auch in der akademischen Welt konnte Dr. Williams wertvolle Erfahrung sammeln.  Er war stellvertretender Dekan des Africa Center for Strategic Studies (ACSS) an der National Defense University (NDU) in Washington, D.C. und hielt Gastvorträge an der Edmund A. Walsh School of Foreign Service (SFS) der Georgetown University, an der University of Rochester und an der Tufts University.  Dr. Williams erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter auch den "Dr. Jean Mayer Global Citizenship Award" der Tufts University und die "Constantine E. Maguire Medal" von der Georgetown University.  Er ist Vorsitzender des Academic Council of the United Nations System (ACUNS) und hat zahlreiche Beiträge zu den Themen Konfliktprävention und -management veröffentlicht. Dr. Williams erwarb einen Master of Arts (M.A.)-Abschluss in Englischer Sprache und Literatur mit Auszeichnung an der Universität Edinburgh sowie einen Master of Arts (M.A.)-Abschluss in Recht und Diplomatie und ein Doktorat in internationalen Beziehungen an der The Fletcher School of Law and Diplomacy.

"Es ist mir eine Ehre, das The Hague Institute for Global Justice zu leiten. Das Institut verfügt über großes Potenzial, sich zu einer international angesehenen Denkfabrik zu entwickeln und eine treibende Kraft in der schwierigen, aber unverzichtbaren Aufgabe zu werden, den globalen Frieden und die globale Gerechtigkeit zu fördern.  Ich freue mich darauf, in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern, dem Vorstand und dem Beirat dem Versprechen des Instituts nachzukommen", so Dr. Williams.

Madeleine K. Albright, Vorsitzende des Beirats des Instituts und ehemalige Außenministerin der USA, sagte: "Ich schätze Dr. Williams seit über 25 Jahren als Kollegen und Freund und freue mich außerordentlich über seine Ernennung.  Dr. Williams ist die perfekte Wahl für diese Position und eine große Bereicherung für das The Hague Institute for Global Justice. Dr. Williams ist intelligent, talentiert und eine motivierende Führungspersönlichkeit."

Redaktioneller Hinweis:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an The Hague Institute for Global Justice, Laura de Meijer, +31(0)70-30-28-133.

SOURCE The Hague Institute for Global Justice



Best of Content We Love 2014 


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.