Thomson Reuters bestimmt 100 bedeutende wissenschaftliche Forschungsbereiche

- Klimaforschung, Energiegewinnung und Zellsignalgebung zählen zu den aktivsten Bereichen

PHILADELPHIA, 19. April 2013 /PRNewswire/ -- Der Geschäftsbereich IP & Science von Thomson Reuters, dem weltweit führenden Anbieter intelligenter Informationen für Unternehmen und Fachpersonal, hat seinen Bericht „Research Fronts 2013: 100 Top Ranked Specialties in the Sciences and Social Sciences" veröffentlicht und dabei 100 wichtige wissenschaftliche Forschungsbereiche aus verschiedensten Gebieten der Wissenschaft bestimmt.

Wegweisende Analyse der heutigen wissenschaftlichen Strukturen
Thomson Reuters hat die am häufigsten zitierten Forschungsarbeiten der Jahre 2007 bis 2012 untersucht und auf Basis kürzlich in Fachzeitschriften publizierter Leit- und Grundsatzartikel bedeutende Forschungsbereiche bestimmt. Diese Forschungsbereiche wurden dann in 10 allgemeine natur- und sozialwissenschaftliche Fachgebiete unterteilt und für jedes einzelne Fachgebiet eine Top-10-Liste ausgearbeitet. Jeder Forschungsbereich wurde anhand einer Gruppe häufig zitierter Leitartikel eingegrenzt. Hinzu kam außerdem kürzlich veröffentlichte Literatur, in der diese Artikel häufig erneut genannt wurden. Zur Definition von Spezialgebieten der zeitgemäßen Forschung waren diese Artikel maßgeblich.

„Die Zusammenstellung einer derartigen Analyse für die Wissenschaftsgemeinde zählt zu den Kernkompetenzen unseres Geschäftsbereichs", erklärte Gordon Macomber, Geschäftsführer des Bereichs Scientific and Scholarly Research von Thomson Reuters. „Trendanalysen bieten Forschern, Geldgebern und Verwaltungsleitern von Instituten einen präzisen Überblick über die wichtigsten und wachstumsstärksten Studienbereiche. Dieses Wissen kann ihnen dabei helfen, fundiertere und bessere Entscheidungen bezüglich der Frage zu treffen, in welchen Bereichen die Forschungsbemühungen intensiviert, Gelder zugeteilt und sonstige Ressourcen konzentriert werden sollten."

Der Analyse von Thomson Reuters zufolge sind die wichtigsten Forschungsbereiche:

GEBIET

FORSCHUNGSBEREICH

Agrar-, Pflanzen- und Tierwissenschaften 

Auswirkungen der Klimaveränderung auf den Nahrungsmittelanbau



Ökologie und Umweltwissenschaften

Versauerung der Meere und maritimer Ökosysteme



Geowissenschaften

Analyse der Anordnung tektonischer Platten innerhalb des orogenetischen Gürtels im südlichen und zentralen Teil Asiens



Klinische Medizin

Transkatheter-Aortenklappenimplantation



Biowissenschaften

Genetische Analyse der DNA-Methylierung und „fehlender Erblichkeit"



Chemie und Materialwissenschaften

Fotokatalytische Wasserstoffherstellung durch vergrößertes, sichtbares Licht



Physik

Mit Alkali angereicherte Eisenselenid-Supraleiter



Astronomie und Astrophysik

Erklärung der kontinuierlichen Erweiterung des Universums anhand der galileischen Kosmologie



Mathematik, Informatik und Ingenieurwissenschaften

Hochenergetische, wiederaufladbare Lithium-Luft-Batterien



Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Sozialwissenschaften

Mobilitätspolitik in Stadtgebieten und Probleme bei der globalen Regierungsführung

Erforschung des Klimawandels ist Gegenstand mehrerer Lehrfächer
Das Thema Klimawandel taucht gleich in mehreren Forschungsbereichen auf, die im Rahmen der Studie erarbeitet wurden. Die Auswirkungen des Klimawandels sind insbesondere in den Bereichen Agrar-, Pflanzen- und Tierwissenschaften; Ökologie und Umweltwissenschaften; Geowissenschaften; sowie Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Sozialwissenschaften relevant.

Darüber hinaus wurden zur Bestimmung der Forschungsgebiete auch Daten aus den Thomson Reuters Essential Science Indicators genutzt. Diese einzigartige Sammlung wissenschaftlicher Leistungsstatistiken und Trenddaten beruht neben der Zitierhäufigkeit publizierter Fachartikel auch auf Zitierdaten aus den wissenschaftlichen Datenbanken von Thomson Reuters.

Der vollständige Artikel Thomson Reuters Research Fronts 2013 ist auf ScienceWatch.com abrufbar. Diese offene, webbasierte Quelle von Thomson Reuters enthält wissenschaftliche Kennzahlen und Leistungsanalysen zu Forschungsarbeiten. Seit 1989 bietet ScienceWatch der Wissenschaftsgemeinde und Medienvertretern Daten und Kommentare zu Menschen, Orten und Themen an der Spitze der Wissenschaft.

INFORMATIONEN ZU THOMSON REUTERS Thomson Reuters ist die weltweit führende Quelle intelligenter Informationen für Unternehmen und Fachpersonal. Wir kombinieren Branchenkenntnis mit innovativer Technologie und bieten Entscheidungsträgern über die zuverlässigste Nachrichtenagentur der Welt maßgebliche Informationen aus den Bereichen Finanzen und Risiken, Recht, Steuern und Rechnungswesen, geistiges Eigentum und Wissenschaft sowie Medien. Thomson Reuters hat seine Firmenzentrale in New York, unterhält bedeutende Niederlassungen in London und Eagan im US-Bundesstaat Minnesota und beschäftigt etwa 60.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. Besuchen Sie www.thomsonreuters.com für nähere Informationen.

SOURCE Thomson Reuters



RELATED LINKS
http://www.thomsonreuters.com

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.