Thomson Reuters sagt Nobelpreisträger des Jahres 2013 voraus

- Higgs-Boson lautet die Prognose für den Preis im Fachbereich Wissenschaft; Theoretiker der Wirtschaftsregulierung zählen zu den Kandidaten im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

PHILADELPHIA, 26. September 2013 /PRNewswire/ -- Der Geschäftsbereich IP & Science von Thomson Reuters, dem weltweit führenden Anbieter intelligenter Informationen für Unternehmen und Fachpersonal, gab heute seine „Nobelpreis-Klasse" 2013 der am häufigsten zitierten Preisträger (Citation Laureates) bekannt. Im Zuge der seit 2002 jährlich von Thomson Reuters durchgeführten Untersuchung der am häufigsten zitierten Preisträger ist es gelungen, 27 Nobelpreisträger korrekt vorherzusagen. Ausgehend von der Zitierhäufigkeit in wissenschaftlichen Studien werden dabei die einflussreichsten Forscher der Fachgebiete Chemie, Physik, Medizin und Wirtschaftswissenschaften ermittelt.

Zur Liste bemerkenswerter Kandidaten von Thomson Reuters zählen in diesem Jahr: Francois Englert und Peter W. Higgs aufgrund ihrer Vorhersage des Brout-Englert-Higgs-Boson-Teilchens auf dem Gebiet der Physik und Sam Peltzman und Richard A. Posner aufgrund ihrer Arbeiten zur Weiterentwicklung wirtschaftlicher Regulierungstheorien auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften. Zu den Kandidaten des Fachgebiets Medizin zählen Adrian P. Bird, Howard Cedar und Aharon Razin aufgrund ihrer grundlegenden Entdeckungen im Bereich der DNA-Methylierung und Genexpression. Zu den Kandidaten des Fachgebiets Chemie zählen M.G. Finn, Valery V. Fokin und K. Barry Sharpless aufgrund ihrer Entwicklung der modularen Click-Chemie. Sollte sich die Jury für Sharpless entscheiden, wäre dies bereits sein zweiter Nobelpreis (im Jahr 2001 erhielt er die Auszeichnung für seine Arbeit im Bereich der chiral katalysierten Sauerstoffreaktionen).

Die vollständige Liste der Nobelpreis-Kandidaten umfasst 28 Forscher von 22 eigenständigen Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus sechs verschiedenen Ländern.

„In der wissenschaftlichen Forschung stellen Zitate eine Art Mittel dar, um intellektuelle Schulden zu begleichen", so Gordon Macomber, Geschäftsführer der Sparte Scholarly & Scientific Research von Thomson Reuters. „Durch die Analyse der gesamten Zitierhäufigkeit über viele Jahre können wir einzelne Forscher und Einrichtungen bestimmen, die in ihren jeweiligen Forschungsgebieten den größten Einfluss haben und folglich mit größter Wahrscheinlichkeit das Interesse der Nobelpreis-Jury wecken werden."

Die jährlich von Thomson Reuters durchgeführte Untersuchung der am häufigsten zitierten Preisträger beruht auf einer Analyse firmeneigener Daten aus der Forschungs- und Zitationsdatenbank Web of Sciencevon Thomson Reuters. Auf dieser Grundlage werden die einflussreichsten Forscher der Fachgebiete Chemie, Physik, Physiologie bzw. Medizin und Wirtschaftswissenschaften ermittelt. Nach eingehender Prüfung der Zitierhäufigkeit der einzelnen Forschungsarbeiten jeder Person ernennt das Unternehmen bekannte Forscher zu sogenannten „Thomson Reuters Citation Laureates" und prognostiziert, dass sie den Nobelpreis entweder in diesem oder in künftigen Jahren gewinnen werden.

Ausführliche Informationen über die Citation Laureates und ihr jeweiliges Forschungsgebiet sowie nähere Einzelheiten zu ehemaligen Citation Laureates, die Thomson Reuters weiterhin für Anwärter auf den Nobelpreis hält, finden Sie auf Thomson Reuters ScienceWatch, einer offenen Web-Ressource für wissenschaftliche Kennzahlen und forschungsbezogene Leistungsanalysen. Thomson Reuters kooperiert mit akademischen Einrichtungen und Kostenträgern aus aller Welt und nutzt seine einzigartigen Daten und Verfahren aus dem Citation-Laureates-Programm, um fachübergreifend die größten aufstrebenden Talente zu bestimmen. Erfahren Sie Näheres zu den Erkenntnissen, die aus bibliometrischen Daten gewonnen werden können.

Folgen Sie @TR_ScienceWatch auf Twitter, um Neuigkeiten im Minutentakt zu den Prognosen und einen tieferen Einblick in die einzelnen Forschungsgebiete zu erhalten. Auf der Facebook-Seite des Web of Knowledge können Facebook-User ihre eigenen Prognosen der Nobelpreisträger 2013 abgeben und sich an Gesprächen über den Nobelpreis beteiligen.

Nach Nobelpreiskategorie geordnet lauten die Thomson Reuters Citation Laureates 2013 wie folgt:



CHEMIE


A. Paul Alivisatos
Samsung-Ehrenprofessor für Nanowissenschaften und Nanotechnologie, Professor für Chemie, Materialwissenschaften und Ingenieurwissenschaften sowie Leiter des Lawrence Berkeley National Laboratory
University of California, Berkeley
Berkeley, Kalifornien, USA

 

-und-

 

Chad A. Mirkin
George B. Rathmann-Professor für Chemie
Northwestern University
Evanston, Illinois, USA

 

-und-

 

Nadrian C. Seeman
Margaret and Herman Sokol-Professor für Chemie
New York University
New York, NY, USA

Für ihre Beiträge zur DNA-Nanotechnologie


Bruce N. Ames
Leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter und Professor emeritus für Biochemie und Molekularbiologie
Children's Hospital Oakland Research Institute, Oakland, Kalifornien und University of California, Berkeley, Berkeley, Kalifornien, USA

Für die Erfindung des Mutagenitätstests nach Ames


M.G. Finn

Professor für Chemie und Biochemie
Georgia Institute of Technology
Atlanta, Georgia, USA

 

-und-

 

Valery V. Fokin
Privatdozent für Chemie
The Scripps Research Institute
La Jolla, Kalifornien, USA

 

-und-

 

K. Barry Sharpless
W.M. Keck-Professor für Chemie
The Scripps Research Institute
La Jolla, Kalifornien, USA

Für die Entwicklung der modularen Click-Chemie




 

PHYSIK


Francois Englert
Professor emeritus und Ehrenprofessor mit Gastprofessur, Chapman Institute for Quantum Studies
Université libre de Bruxelles, Brüssel, Belgien und Chapman University, Orange, Kalifornien, USA

 

-und-

 

Peter W. Higgs
Professor emeritus
University of Edinburgh
Edinburgh, Schottland, Vereinigtes Königreich

 

Für ihre Vorhersage des Brout-Englert-Higgs-Boson


Hideo Hosono
Professor, Material- und Strukturlabor und Leiter
des Materialforschungszentrums für Elementstrategie
Technische Hochschule Tokio
Yokohama, Japan

Für seine Entdeckung von Supraleitern auf Eisenbasis


Geoffrey W. Marcy
Professor für Astronomie
University of California, Berkeley
Berkeley, Kalifornien, USA

 

-und-

 

Michel Mayor
Emeritierter Professor
Universität Genf
Genf, Schweiz

 

-und-

 

Didier Queloz
Professor
University of Cambridge, Cambridge, Vereinigtes Königreich und Universität Genf, Genf, Schweiz

Für ihre Entdeckung extrasolarer Planeten

 




 



PHYSIOLOGIE bzw. MEDIZIN


Adrian P. Bird
Buchanan-Professor für Genetik
University of Edinburgh
Edinburgh, Schottland, Vereinigtes Königreich

 

-und-

 

Howard Cedar
Emeritierter Edmond J. Safra-Ehrenprofessor
Hebräische Universität Jerusalem
Jerusalem, Israel

 

-und-

 

Aharon Razin
Emeritierter Professor für Biochemie
Hebräische Universität Jerusalem
Jerusalem, Israel

Für ihre grundlegenden Entdeckungen im Bereich der DNA-Methylierung und Genexpression

 


Daniel J. Klionsky
Alexander G. Ruthven-Professor für Biowissenschaften
University of Michigan
Ann Arbor, Michigan, USA

 

-und-

 

Noboru Mizushima
Professor für Biochemie und Molekularbiologie
Hochschule für Aufbaustudien und medizinische Fakultät
Universität Tokio
Tokio, Japan

 

-und-

 

Yoshinori Ohsumi
Professor, Frontier Research Center
Technische Hochschule Tokio
Yokohama, Japan

Für die Erklärung der molekularen Mechanismen und der physiologischen Funktion der Autophagie


Dennis J. Slamon
Professor, Leiter und Executive Vice Chair der Forschung
in den Fachbereichen Medizin, Hämatologie/Onkologie und Direktor des Revlon/UCLA Women's Cancer Research Program
University of California Los Angeles
Los Angeles, Kalifornien, USA

Für seine wegweisende Forschung zur Bestimmung des HER-2/neu-Onkogens, welches zu einer wirksameren Krebstherapie führt

 




 



WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN


Joshua D. Angrist
Ford-Professor für Wirtschaftswissenschaften
Massachusetts Institute of Technology
Cambridge, Massachusetts, USA

 

-und-

 

David E. Card
Class of 1950-Professor für Wirtschaftswissenschaften
University of California, Berkeley
Berkeley, Kalifornien, USA

 

-und-

 

Alan B. Krueger
Bendheim-Professor für Wirtschaftswissenschaften
Princeton University
Princeton, New Jersey, USA

Für ihre Fortschritte im Bereich der empirischen Mikroökonomie


Sir David F. Hendry
Professor für Wirtschaftswissenschaften
University of Oxford
Oxford, England, Vereinigtes Königreich

 

-und-

 

M. Hashem Pesaran
John Elliot-Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Professor für Wirtschaftswissenschaften sowie emeritierter Professor für Wirtschaftswissenschaften und Fellow des Trinity College, Cambridge
University of Southern California, Los Angeles, Kalifornien, USA und University of Cambridge, Cambridge, England, Vereinigtes Königreich

 

-und-

 

Peter C.B. Phillips
Sterling-Professor für Wirtschaftswissenschaften und Professor für Statistik
Yale University
New Haven, Connecticut, USA

Für ihre Beiträge im Bereich der ökonomischen Zeitreihen, darunter Modelle, Testverfahren und Prognosen


Sam Peltzman
Emeritierter Ralph and Dorothy Keller-Ehrenprofessor für Wirtschaftswissenschaften
University of Chicago Booth School of Business
Chicago, Illinois, USA

 

-und-

 

Richard A. Posner
Richter am Berufungsgericht des siebten Bezirks der Vereinigten Staaten und Senior-Dozent
University of Chicago Law School
Chicago, Illinois, USA

Für ihre Weiterentwicklung wirtschaftlicher Regulierungstheorien




 

Informationen zu Thomson Reuters

Thomson Reuters ist die weltweit führende Quelle intelligenter Informationen für Unternehmen und Fachpersonal. Wir kombinieren Branchenkenntnis mit innovativer Technologie und bieten Entscheidungsträgern über die zuverlässigste Nachrichtenagentur der Welt maßgebliche Informationen aus den Bereichen Finanzen und Risiken, Recht, Steuern und Rechnungswesen, geistiges Eigentum und Wissenschaft sowie Medien. Thomson Reuters hat seine Firmenzentrale in New York, unterhält Großniederlassungen in London und Eagan im US-Bundesstaat Minnesota und beschäftigt etwa 60.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. Besuchen Sie www.thomsonreuters.com für nähere Informationen.

SOURCE Thomson Reuters



RELATED LINKS
http://thomsonreuters.com

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.