2014

Thomson Reuters stellt die wichtigsten wissenschaftlichen Forscher und Veröffentlichungen des Jahres vor

- Richard K. Wilson von der Universität Washington stellt den wichtigsten Forscher vor, das Gottesteilchen" beschäftigt die wichtigsten Veröffentlichungen

PHILADELPHIA, 6. Juni 2013 /PRNewswire/ -- Die Abteilung Intellectual Property & Science business der Agentur Thomson Reuters hat heute eine Liste der wichtigsten und einflussreichsten Forscher und Veröffentlichungen des Jahres auf ScienceWatch, ein offenes Webforum für wissenschaftliche Analysen bekanntgegeben. Der folgende Jahresbericht befasst sich mit denjenigen Forschern, deren Veröffentlichungen im Laufe des Jahres 2012 auf breitere Aufmerksamkeit gestoßen waren, ebenso wie mit den meistzitierten individuellen Veröffentlichungen und weist dabei insbesondere auf neue wissenschaftliche Trends und deren Erfinder hin.

(Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130605/NY26568 )

Im Folgenden finden Sie einige Schlüsselerkenntnisse aus dem oben genannten Jahresbericht:

  • Genomik erhält als Studienfeld die größte Aufmerksamkeit: So war Genomik das Hauptstudienfeld für 8 von 21 wichtigsten Forschern, u.a. auch in der bahnbrechenden ersten Karte der individuellen menschlichen Genvariationen durch Sequenzierung in Bezug auf die Bevölkerung, zu der u.a. auch Dr. Richard K.Wilson sowie drei andere ebenfalls erwähnte Forscher beigetragen haben. Diese Veröffentlichung gehört zu den aktuell meistzitierten Werken im Fachbereich Biologie.
  • Arbeiten über die Identifizierung des BRCA Gens, die u.a. Angelina Jolies Entscheidung für eine doppelte Mastektomie beeinflusst haben: Mehrere der wichtigsten Forscher sind in der Krebsforschung aktiv, u.a. auch Dr. Andrew Futreal, Entdecker der BRCA1 und BRCA2 Gene, das bei der Früherkennung von Brust- und Eierstockkrebs eine wichtige Rolle spielt. Dr. Futreals Forschungsergebnisse haben die Entscheidungen von Millionen Frauen bzgl. einer Brust- oder Eierstockentfernung beeinflusst.
  • Die Universität Washington in St. Louis, Missouri, USA, gehört zu den führenden Instituten im Fachbereich Genomik: Vier der 21 wichtigsten Forscher kommen von der Universität Washington in St. Louis, MO. Alle arbeiten im Bereich der Genomik. Der wichtigste Forscher des Jahres, Dr. Richard K. Wilson, arbeitet ebenfalls an diesem Institut.
  • Chinesische Einrichtungen stellen 4 von 21 wichtigsten Forschern: Von den 21 wichtigsten Forschern 2012 kommen vier aus chinesischen Forschungseinrichtungen, darunter das Institut für Genomik in Peking (Beijing Genomics Institute), die chinesische Akademie der Wissenschaften (Chinese Academy of Sciences Institute of Chemistry), die Universität von Wuhan sowie das staatliche Labor von Shenyang (Shenyang National Laboratory).
  • Alternative Energien und Gesundheit beschäftigen nachhaltig die neue Forschung: Die fortlaufenden Bemühungen zur Entwicklung alternativer Energien – insbesondere Polymer-Solarzellen betreffend – sind das Thema der vier wichtigsten Veröffentlichungen in diesem Jahr. Im Bereich Gesundheit geht es dabei mehr um beständige Gesundheitsvorsorge in den Entwicklungsländern (Malaria), sowie auch in den Industrieländern (Fettleibigkeit und Herz-Kreislauf-Erkrankungen), die das Thema von 10 der wichtigsten Veröffentlichungen in diesem Jahr bestimmen.
  • Die größte Anzahl an häufig zitierten Veröffentlichungen erschien im New England Journal of Medicine: Von den 51 individuellen wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die 2012 am häufigsten zitiert wurden, waren 13 im New England Journal of Medicine erschienen – die weitaus höchste Anzahl von allen in diesem Bericht in Betracht gezogenen wissenschaftlichen Zeitschriften. Die Zeitschrift Nature folgt mit 9 und Physics Letters B mit 8 wichtigen Veröffentlichungen.

Die Jagd nach dem Higgs Boson (auch „Gottesteilchen" genannt) steht ganz oben auf der Liste der 2012 am meisten zitierten Veröffentlichungen und ist sowohl auf dem ersten als auch auf dem zweiten Platz vertreten. Die 2012 meistzitierte individuelle Veröffentlichung „Kombinierte Forschung über das Higgs Boson Standardmodell" von G. Aad wurde allein 202 Mal zitiert. Schließlich machten die Forschungsarbeiten in Verbindung mit dem Higgs Boson nahezu ein Fünftel der 51 auf der Liste der wichtigsten Forschungen vertretenen Veröffentlichungen aus. Die zahlreichen Veröffentlichungen im Zusammenhang mit dem Higgs Boson machen eine Liste von über 3000 Autoren aus. Als solche erwähnt ScienceWatch insbesondere die Verdienste der Wissenschaftler der ATLAS Collaboration, deren Arbeit zur Teilchendetektion mit Hilfe des großen Hadronenspeicherrings am europäischen Kernforschungszentrum CERN zu 22 neuen Berichten führte, die als wichtige Veröffentlichungen gelten.

„Unser jährliches Ranking der wichtigsten Forschungsarbeiten bietet eine einzigartige Perspektive in Hinsicht auf die Zukunft der Wissenschaft bestimmende Trends und Einflüsse", so Christopher King, Herausgeber von ScienceWatch. „Durch eine gründliche Analyse der im Web of Science vorhandenen Daten bzgl. der Zitate aus den jährlich veröffentlichten wissenschaftlichen Publikationen ist es uns möglich, zahlreiche zukünftige Errungenschaften und Durchbrüche vorauszusehen".

Die wichtigsten Forscher des Jahres benutzten Zitate aus dem Kalenderjahr 2012. Die entsprechenden Arbeiten wurden dabei zwischen 2010 und 2012 veröffentlicht. Die Liste der wichtigsten Veröffentlichungen beinhaltet sämtliche Zitate aus non-review Veröffentlichungen des Kalenderjahres 2012. Für die Zusammenstellung beider Listen stützt sich ScienceWatch auf Daten und Kommentare von Thomson Reuters' bibliometrischen Experten und Essential Science Indicators(SM), eine einzigartige Aufstellung von Statistiken über wissenschaftliche Leistungen und Daten über wissenschaftliche Trends basierend auf Veröffentlichungen in wissenschaftlicher Fachliteratur sowie Daten aus dem Web of Science®.

Über Thomson Reuters
Thomson Reuters ist weltweit führend im Bereich der Informationsdienstleistung insbesondere für Finanzen und Wirtschaft. Wir bieten gebündelte Kompetenzen aus Industrie und Beratung, sowie innovative Technologie zur Weitergabe strategisch wichtiger Informationen für Entscheidungsträger in den Bereichen Finanzen, Versicherungen, Recht, Steuerrecht, Buchhaltung, geistiges Eigentum, Wissenschaft und Medien, unterstützt durch die weltweit renommiertesten Presseorgane. Unser Konzern hat seinen Hauptsitz in New York, weitere wichtige Aktivitäten werden von London und Eagan, Minnesota aus betrieben. Thomson Reuters beschäftigt etwa 60 000 Angestellte und ist in über 100 Ländern aktiv. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.thomsonreuters.com.

SOURCE Thomson Reuters



RELATED LINKS
http://www.thomsonreuters.com

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.