Uptime Institute und TIA einigen sich auf eine klare Trennung ihrer jeweiligen Benchmark-Systeme, um Rechenschaftspflicht zu gewährleisten und Verwechslungen in der Branche zu vermeiden

NEW YORK und ARLINGTON, Virginia, 18. März 2014 /PRNewswire/ -- Das Uptime Institute und die Telecommunications Industry Association (TIA) kündigten heute verschiedene Schritte an, um die Zukunft der Daten- und Kommunikationsbranche erfolgreich zu gestalten. Geschehen soll dies durch die Ausarbeitung eines klaren und prägnanten Wortschatzes für die Planung, den Bau und den Betrieb von Rechenzentren in aller Welt. Sowohl das Uptime Institute als auch die TIA sind davon überzeugt, dass eine permanente Differenzierung ihrer jeweiligen Benchmark-Systeme für die Infrastruktur in Rechenzentren im besten Interesse der Branche ist. Folglich wird die TIA den Standard ANSI/TIA-942/TIA-942A überarbeiten, um künftig die Verwendung des Begriffs „Tier" zu vermeiden. 

„Wir wissen die Kooperationsbereitschaft der TIA und des technischen Ausschusses TR-42 in dieser Angelegenheit sehr zu schätzen", so Julian Kudritzki, der COO des Uptime Institute. „Klare Verantwortlichkeiten sind eine wesentliche Voraussetzung für die Brauchbarkeit und Kontinuität eines Benchmark-Systems und die damit verbundene Rechenschaftspflicht. Durch die Entflechtung unserer verwendeten Terminologie werden die TIA und das Uptime Institute besser in der Lage sein, die unabhängige Entwicklung von Standards und Programmen den eigenen Vorstellungen entsprechend umzusetzen. Wir sind davon überzeugt, das Problem hiermit dauerhaft und öffentlich gelöst zu haben."

„Die TIA und das Uptime Institute verbindet die gemeinsame Vision, Rechenzentren effizienter zu gestalten. Der technische Ausschuss TR-42 der TIA wird auch weiterhin freiwillige einvernehmliche Standards festlegen und verbessern, um Verbrauchern und Unternehmen die gewünschten Rechenzentren bieten zu können", so Grant Seiffert, Präsident der TIA. „Durch die Zusammenarbeit mit dem Uptime Institute in diesem und in anderen Fällen zeigen wir, wie sich die TIA am besten einbringen kann, um die Kommunikationsbranche bei der Bewältigung künftiger Herausforderungen zu unterstützen."

Das Uptime Institute hat das standardmäßige Tier-Klassifizierungssystem Mitte der 1990er Jahre ins Leben gerufen, um die Infrastruktur in Rechenzentren vor dem Hintergrund ihrer Eignung zur Aufrechterhaltung der Systemverfügbarkeit betriebswirtschaftlichen Vorgaben entsprechend effektiv bewerten zu können. Das Tier-Klassifizierungssystem des Uptime Institute bietet eine durchgehende Methodik zum Vergleich von typischerweise einzigartigen und kundenspezifisch ausgelegten Anlagen auf Basis der erwarteten Leistungsfähigkeit oder Betriebszeit der jeweiligen Infrastruktur am Standort.

Experten von Mitgliedsunternehmen der TIA befassen sich bereits seit geraumer Zeit mit der Notwendigkeit, den Einsatz von fortschrittlichen Kommunikationsnetzen zu unterstützen. Der TR-42-Ausschuss der TIA ist mit seiner Fachkompetenz im Bereich strukturierter Verkabelung branchenweit führend. Es sind die Konzepte, Ideen und Visionen des Ausschusses, die in allen Bereichen unserer bebauten Umwelt die Grundlage für belastbare Netzwerke bilden. 

Informationen zum Uptime Institute

Das Uptime Institute, eine Sparte der The 451 Group, übernimmt die Rolle eines unabhängigen Vordenkers und bietet der weltweiten Rechenzentrumsbranche verschiedene Zertifizierungs-, Fortbildungs- sowie professionelle Dienstleistungen. Das Uptime Institute ist in erster Linie für die Entwicklung und globale Verwaltung des Tier-Standards für Rechenzentrumsdesign, Bauweise und betriebliche Nachhaltigkeit bekannt. Das Uptime Institute unterhält Niederlassungen in den USA, Costa Rica, Brasilien, Großbritannien, Spanien, Dubai, Russland, Taiwan, Singapur und Malaysia. Nähere Informationen erhalten Sie auf www.uptimeinstitute.com.

Informationen zur TIA

Durch die Entwicklung von Standards, politische Interessenvertretung und Fürsprache sowie Geschäftschancen, Marktinformationen, Veranstaltungen und verschiedene Networking-Gelegenheiten vertritt die Telecommunications Industry Association (TIA) die Hersteller und Zulieferer von globalen Kommunikationsnetzen. Die TIA schafft in den Bereichen Breitband, Mobilfunk und Wireless, Informationstechnologie, Netzwerke, Kabel und Satellit sowie Unified Communications verbesserte geschäftliche Rahmenbedingungen. Mit den Produkten und Services ihrer Mitglieder werden die Kommunikationsumgebungen aller Märkte und Branchen betrieben, darunter in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Sicherheit, öffentliche Sicherheit, Transport, Regierung, Militär, Umwelt und Unterhaltung. Nähere Informationen erhalten Sie auf tiaonline.org.

TIA ist eine akkreditierte Stelle des American National Standards Institute (ANSI) und ein stolzer Sponsor der ANSI-Kampagne „Standards Boost Business". Nähere Einzelheiten erfahren Sie auf www.standardsboostbusiness.org.

SOURCE Uptime Institute



RELATED LINKS
http://www.uptimeinstitute.com

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.