PR Newswire: news distribution, targeting and monitoring
2014

Valtech Cardio behandelt erste Mitralinsuffizienz-Patienten mit perkutanem Annuloplastiegerät ohne Operation am offenen Herzen

Share with Twitter Share with LinkedIn

OR YEHUDA, Israel, May 17, 2013 /PRNewswire/ --

Valtech Cardio Ltd., ein Medizintechnik-Unternehmen, das Lösungen für die Korrektur und den Ersatz von Mitralklappen entwickelt, gab heute bekannt, dass zwei Patienten mit der Diagnose einer schweren Mitralinsuffizienz (MI) erfolgreich mit dem "Transfemoral Cardioband™"-Annuloplastiesystem behandelt wurden.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130516/613819 )

Die Cardioband-Vorrichtung macht eine Operation am offenen Herzen bei MI-Patienten unnötig. Die Vorrichtung wird implantiert, ohne dass der Herzschlag des Patienten angehalten und der Patient an eine kardiale Bypass-Maschine angeschlossen wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Größe des Cardiobands bei schlagendem Herzen angepasst werden kann, wodurch bei der Korrektur optimale Ergebnisse erzielt werden. Wichtig ist auch, dass die Form und klinische Funktion des Cardiobands denjenigen Annuloplastieringen entspricht, die heutzutage standardmäßig bei chirurgischen Behandlungen verwendet werden.

Die ersten Patienten wurden am Krankenhaus San Raffaele in Mailand, Italien, behandelt. Sie wurden von dem Herzspezialisten-Team unter der Leitung von Prof. Ottavio Alfieri, Leiter der Abteilung für Herzchirurgie, und Prof. Antonio Colombo, Leiter der Abteilung für Kardiologie, ausgewählt. Der Eingriff  wurde von Dr. Francesco Maisano durchgeführt.

Nach dem kurzen, vollkommen perkutanen Verfahren verringerte sich durch das "Transfemoral Cardioband"-Annuloplastiesystem der Grad der Mitralinsuffizienz von schwer zu mild. Die Patienten wurden 48-72 Stunden nach dem Eingriff entlassen und Kontrolluntersuchungen nach 30 Tagen zeigten, dass es ihnen weiterhin gut ging.

"Die Implantierung des Cardiobands ist ein einfacher Eingriff, der durchaus zu einem routinemäßigen Verfahren werden könnte", sagte Dr. Maisano.

Prof. Colombo kommentierte: "Dank des Cardioband-Systems besteht auch weiterhin die Option eines zukünftigen perkutanen oder chirurgischen Klappenersatzes, wodurch es eine ideale Möglichkeit für die erste interventionelle Therapie darstellt."

Prof. Alfieri fügte hinzu: "Das Cardioband-System bietet eine hervorragende Alternative für Patienten, bei denen eine Operation [am offenen Herzen] mit einem hohen Risiko verbunden wäre."

Die Fälle werden von Dr. Francesco Maisano in den nächsten Wochen auf zwei Konferenzen vorgestellt: auf der EuroPCR-Konferenz in Paris, Frankreich, und der Konferenz zum Thema Transcatheter Valve Therapies (TVT) in Vancouver, Kanada.

"Die chirurgische Gold-Standardlösung über eine transfemorale Einführung anbieten zu können, ist ein wichtiger Meilenstein", sagte Amir Gross, Gründer und Chief Operating Officer von Valtech Cardio. "Wir freuen uns sehr über diese Erfolge und bereiten uns jetzt darauf vor, die Implantationen in großen Herz-Zentren in Deutschland und Frankreich durchzuführen."

Eine multizentrische Studie läuft derzeit in führenden europäischen Zentren, um die Sicherheit und Wirksamkeit des transfemoralen Cardioband-Annuloplastiesystems bei Patienten mit funktioneller Mitralinsuffizienz zu untersuchen, bei denen eine Operation [am offenen Herzen] mit einem hohen Risiko verbunden wäre.

Über Mitralinsuffizienz

Mitral- oder Mitralklappeninsuffizienz (MI) ist ein Zustand, bei dem die Mitralklappen nicht richtig schließen, wodurch während der Systole ein erheblicher Rückfluss des Blutes aus dem linken Ventrikel in den linken Vorhof erfolgt. Die Prävalenz dieses Herzklappenfehlers steigt mit zunehmendem Alter drastisch an und erreicht bei älteren Menschen epidemische Ausmaße.

MI ist in den USA die am häufigsten vorkommende Herzklappen-Pathologie. Über 6,8 Millionen Menschen leiden an dieser Krankheit und sie wird jährlich bei weiteren 250.000 Patienten diagnostiziert. Wenn MI unbehandelt bleibt, kann sie zu Atemnot, verminderter Herzleistung, Unvermögen zu sportlicher Betätigung, kongestiver Herzinsuffizienz und Tod führen.

Das Regelversorgung bei der chirurgischen Behandlung von MI besteht darin, einen künstlichen Ring um die Mitralklappe zu legen, um die Form und Größe der Anulus zu stabilisieren.

Die Implantation des Annuloplastierings erfordert eine Operation am offenen Herzen, wobei der Patient an eine kardiale Bypass-Maschine angeschlossen und ein Herzstillstand herbeigeführt wird.

Die Operation am offenen Herzen lässt viele Patienten im Früh- oder Spätstadium ohne eine Behandlungsalternative. Nur 20 % der Patienten mit Mitralinsuffizienz, die aufgrund der Schwere ihrer Krankheit behandelt werden sollten, unterziehen sich der Operation.

Über das Cardioband-Annuloplastiesystem

Das "Transfemoral Cardioband"-Annuloplastiesystem kombiniert ein verstellbares Annuloplastieband, das einem chirurgischen Band ähnlich ist, mit einer Implantierung durch die Oberschenkelvene. Die Verbindung des Bandes mit dem Mitralklappenkranz erfolgt nahtlos durch speziell entwickelte Anker.  Das Implantat wird dann bei schlagendem Herzen und unter echokardiographischer Kontrolle angepasst, bis es optimal anliegt.

Das "Transfemoral Cardioband"-Annuloplastiesystem ermöglicht eine perkutane, voll anpassbare, annuloplastische Korrektur der Mitralklappeninsuffizienz.

Bisher wurde das "Cardioband" bei sieben Patienten implantiert: bei zwei über transfemoralen Zugang und bei fünf über einen chirugischen Zugang durch den Herzvorhof.

Über Valtech Cardio Ltd.

Valtech Cardio Ltd, gegründet 2005, ist ein privat geführtes Unternehmen, spezialisiert auf die Entwicklung von Geräten für die medizinische Behandlung und den Ersatz von Mitralklappen. Das Angebot des Unternehmens basiert auf etablierten Methoden zur Mitralklappenbehandlung und umfasst sowohl chirurgische als auch Transkatheter-basierte Lösungen. Die Produkte des Unternehmens sind so gestaltet, dass sie Größenanpassungen bei schlagendem Herzen zur Individualisierung der Korrrekturbehandlung ermöglichen. Das erste chirurgische Gerät von Valtech, der verstellbare Annuloplastiering "Cardinal", wurde im Jahr 2011 für die Vermarktung in der Europäischen Union zugelassen. Mittlerweile wurde der "Cardinal"-Ring bei über 75 Patienten implantiert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens http://www.valtechcardio.com oder von Amir Gross über info@valtechcardio.com, +972-3-533-5959

SOURCE Valtech Cardio Ltd.



Featured Video

Journalists and Bloggers

Visit PR Newswire for Journalists for releases, photos, ProfNet experts, and customized feeds just for Media.

View and download archived video content distributed by MultiVu on The Digital Center.

Share with Twitter Share with LinkedIn
 

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

 
 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

 
 

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.

 

Online Member Center

Not a Member?
Click Here to Join
Login
Search News Releases
Advanced Search
Search
  1. PR Newswire Services
  2. Knowledge Center
  3. Browse News Releases
  4. Contact PR Newswire
  5. Send a News Release