2014

Weatherford berichtet im dritten Quartal 2013 $ 0,23 EPS (nicht GAAP-konform)

Sequenzielle Steigerung des EPS um 53 % aufgrund verbesserter Betriebsmarge

Endgültige Vereinbarung in Zusammenhang mit FCPA, Oil-for-Food und sanktionierten Ländern erzielt

GENF, 6. November 2013 /PRNewswire/ -- Weatherford International Ltd. (NYSE/Euronext Paris/SIX: WFT) gab heute die Geschäftsergebnisse des dritten, am 30. September 2013 endenden Quartals bekannt.

Höhepunkte des dritten Quartals 2013

  • Reingewinn $ 0,23 je verwässerte Aktie (nicht GAAP-konform) bzw. $ 177, exklusive Nachsteueraufwendungen in Höhe von $ 155 Millionen.
  • Endgültige Vereinbarung in Zusammenhang mit FCPA, Oil-for-Food und sanktionierten Ländern erzielt, vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung der SEC Commission und der Gerichte. Geschätzte Kosten und Vergleichsbedingungen bleiben unverändert.
  • Internationale Betriebsgewinnmarge steigt sequenziell um 270 Basispunkte, Verbesserung der Betriebsgewinnmarge in allen internationalen Segmenten.
  • Betriebsgewinnmarge in Nordamerika sequenziell um 260 Basispunkte besser; sowohl die USA als auch Kanada weisen Margenverbesserung auf.
  • Fremdwährungsverluste erreichten im dritten Quartal $ 27 Millionen, eine sequenzielle Steigerung um $ 12 Millionen.
  • Nicht GAAP-konformer effektiver Steuersatz betrug im Quartal 20 %.
  • Veräußerung von Borets für $ 400 Millionen angekündigt, mit Cashzufluss von $ 370 Millionen im Q4.
  • Freier Cashflow sequenziell dank reduziertem Investitionsaufwand und Verbesserung der operationellen Effizienz um über $ 150 Millionen gestiegen.
  • Investitionsaufwand ohne Kosten von Lost-in-Hole-Ereignissen um 39 % niedriger als im gleichen Quartal des Vorjahres und sequenziell um 20 %.

Ergebnisse des dritten Quartals 2013

Der GAAP-konform ermittelte Betriebsgewinn der Geschäftssegmente belief sich auf $ 395 Millionen, wobei das dritte Quartal mit einem Reingewinn von $ 22 Millionen bzw. $ 0,03 je verwässerte Aktie abgeschlossen wurde. Berücksichtigt wurden hierbei:

  • $ 113 Millionen, nach Steuern, in Zusammenhang mit älteren Pauschalverträgen im Irak.
  • $ 25 Millionen, nach Steuern, für Abfindungs- und Ausstiegskosten sowie sonstige Aufwendungen.
  • $ 17 Millionen, nach Steuern, für Beratungshonorare und Aufwendungen in Zusammenhang mit den Ermittlungen der US-Behörden und Beseitigung wesentlicher Mängel im Bereich der Ertragssteuern.

Ausblick

Das Unternehmen rechnet im vierten Quartal mit sequenziell weiter steigenden Umsätzen und Betriebsgewinnen in Nordamerika. Darüber hinaus wird das US-Geschäft auch von einer niedrigeren Betriebskostenstruktur profitieren und in Kanada sollten die Aktivitäten zunehmen. Lateinamerika wird sequenziell stagnieren. Der Ausblick für die östliche Hemisphäre bleibt positiv mit fortgesetzter Expansion in Europa, der kaspischen Region und in Afrika südlich der Sahara sowie einer anhaltenden Erholung im Nahen Osten/Nordafrika und im asiatisch-pazifischen Raum. Das erwartete bessere Betriebsergebnis im vierten Quartal sowie weitere Kostensenkungen und Verbesserungen der Kapitaleffizienz deuten alle auf positive Aussichten. Das Unternehmen erwartet, dass sein effektiver Jahressteuersatz 2013 zwischen 22 % und 24 % liegen wird. Der Veräußerungsprozess der nicht zum Kerngeschäft gehörenden Bereiche ist in vollem Gange und die erzielten Fortschritte weisen darauf hin, dass er bis zum Jahresende 2014 abgeschlossen sein sollte. Weitere Details über den Veräußerungsprozess finden Sie auf unserer Website www.weatherford.com in der Rubrik „Investor Relations".

Eckdaten aus den Geschäftsregionen

  • Nordamerika
    Der Quartalsumsatz belief sich in Nordamerika auf $ 1.597 Millionen, sequenziell ein Plus von 4 % und ein Minus von 7 % gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres. Der Betriebsgewinn des Quartals stieg sequenziell um 29 % auf $ 215 Millionen und ging gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres um $ 82 Millionen bzw. 28 % zurück. Die sequenzielle Steigerung war in erster Linie auf die saisonale Erholung nach der „Frühjahrspause" in Kanada zurückzuführen, die sich positiv auf die Umsätze und Margen aller Produktlinien auswirkte, aber auch auf die gestiegene Rentabilität aufgrund weiterer interner Kosteneinsparungsmaßnahmen und deren effizienter Umsetzung.
  • Nahost/Nordafrika/Asien-Pazifik
    Der Umsatz des dritten Quartals von $ 819 Millionen war um $ 119 Millionen bzw. 17 % höher als im dritten Quartal des Jahres 2012 und sequenziell um $ 100 Millionen bzw. 11 % niedriger. Der Betriebsgewinn des laufenden Quartals liegt mit $ 69 Millionen um $ 33 Millionen bzw. 92 % über dem des gleichen Quartals des Vorjahres und stieg sequenziell um 5 %. Die Ertragskraft stieg im Nahen Osten und in Nordamerika sequenziell, wurde aber teilweise durch die niedrigere sequenzielle Performance in der Region Asien-Pazifik reduziert. Die Margen verbesserten sich sequenziell und im Jahresvergleich, ausschließlich der älteren Verträge, auch im Irak.
  • Europa/Afrika südlich der Sahara/Russland
    Der Betriebsgewinn und Umsatz der Region waren die höchsten in unserer Unternehmensgeschichte. Der Umsatz des dritten Quartals erreichte $ 691 Millionen, lag damit um 10 % höher als im dritten Quartal des Jahres 2012 und stieg sequenziell um 1%. Der Betriebsgewinn des laufenden Quartals liegt mit $ 103 Millionen um 17 % über dem des gleichen Quartals des Vorjahres und stieg sequenziell um $ 20 Millionen bzw. um 24 %. Die Steigerung des Betriebsgewinns im Jahresvergleich war auf höhere Margen in der Region, hauptsächlich in Europa und Afrika südlich der Sahara zurückzuführen. Sequenziell stieg der Betriebsgewinn vorwiegend wegen der saisonbedingt höheren Rentabilität in Russland.
  • Lateinamerika
    Der Umsatz des dritten Quartals war mit $ 713 Mio. um $ 26 Millionen bzw. 4 % sequenziell und um $ 55 Millionen bzw. 7 % niedriger als im dritten Quartal 2012. Der Umsatzrückgang im dritten Quartal verglichen mit dem Vorjahr ist weitestgehend mit den niedrigeren Aktivitäten in Mexiko zu erklären. Der Betriebsgewinn des laufenden Quartals lag mit $ 115 Millionen um $ 18 Millionen bzw. 19 % über dem des gleichen Quartals des Vorjahres und stieg sequenziell um $ 25 Millionen bzw. um 28 %. Dies ist vorwiegend auf die höhere Ertragskraft in Argentinien zurückzuführen. Die sequenzielle Steigerung der Ertragskraft konnte trotz des Rückgangs in Mexiko, unserem größten Land in der Region, erzielt werden.

Liquidität und freier Cashflow

Der freie Cashflow verbesserte sich dank der besseren operationellen Effizienz und des reduzierten Investitionsaufwandes sequenziell um über $ 150 Millionen. Der Investitionsaufwand ohne Kosten von Lost-in-Hole-Ereignissen ging im Jahresvergleich um 39 % und sequenziell um 20 % zurück. Der Lagerbestand reduzierte sich im zweiten Quartal in Folge und sank sequenziell um 2 %. Die Umschlagsdauer der Vorräte verringerte sich gegenüber dem Vorquartal von 85 und im Jahresvergleich von 87 Tagen auf 84 Tage. Die Außenstandsdauer stieg im Jahresvergleich um zwei bzw. sequenziell um fünf Tage. Der Grund hierfür ist weitestgehend die Verschiebung der Zahlungseingänge in Lateinamerika.

Nicht GAAP-konforme Kennzahlen; ergänzende Präsentation über Veräußerungen

Soweit nicht ausdrücklich anders angegeben, sind alle in diesem Dokument erwähnten Leistungskennzahlen nicht GAAP-konform. Die Überleitungen zu den entsprechenden GAAP-konformen Kennzahlen sind in den folgenden Seiten zu finden, um aussagekräftige Vergleiche zwischen den laufenden Ergebnissen und den Resultaten früherer Geschäftszeiträume zu ermöglichen. In Ergänzung zu dieser Pressemitteilung haben wir auf unserer Website eine Präsentation über unser laufendes Veräußerungsprogramm bereitgestellt.

Über Weatherford

Weatherford ist ein in der Schweiz ansässiger, multinationaler Ölfelddienstleister. Das Unternehmen ist einer der weltweit größten Anbieter von Technologien und Dienstleistungen für die Öl- und Gasindustrie. Weatherford ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt weltweit über 65.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.weatherford.com

Telefonkonferenz

Am 5.November 2013, um 08.30 Uhr US-Ostküstenzeit (EST) bzw. um 07.30 Uhr zentrale Standardzeit USA (CST), wird das Unternehmen eine Telekonferenz veranstalten, um die Quartalsergebnisse mit Finanzanalysten zu besprechen. Weatherford lädt Anleger ein, der Telekonferenz live auf der Unternehmenswebsite unter www.weatherford.com, Rubrik „Investor Relations", zu folgen. Eine Aufzeichnung und ein Transkript der Telekonferenz werden kurz nach deren Abschluss in dieser Rubrik der Website zur Verfügung stehen.


Kontakte:

Dharmesh Mehta

+1.713.836.7267


Executive Vice President und



Chief Operating Officer






Karen David-Green

+1.713.836.7430


Vice President - Investor Relations





Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung und die Dokumente, auf die hierin verwiesen wird, sowie die hierin angekündigte Telekonferenz enthalten möglicherweise zukunftsbezogene Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Dazu gehören Aussagen über das Niveau zukünftiger Erträge, Umsätze, Ausgaben, Margen, Investitionen, Veränderungen des Umlaufvermögens, Cashflows, Steueraufwendungen, effektive Steuersätze und Reingewinne sowie das laufende Desinvestitionsprogramm. Darüber hinaus sind sämtliche Aussagen über den Ausgang oder den potenziellen künftigen Ausgang unserer laufenden Bemühungen zur Beseitigung wesentlicher Mängel im Bereich unserer internen Kontrollen der Finanzberichterstattung für Ertragssteuerzwecke sowie Aussagen über unsere Einschätzung des Grades des Erfolgs bisheriger Korrekturbemühungen zukunftsbezogen. In einer zyklusabhängigen Branche und angesichts der gegenwärtigen gesamtwirtschaftlichen Ungewissheit ist es von Natur aus schwierig, Prognosen oder sonstige zukunftsbezogene Aussagen zu machen. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Ansichten und Erwartungen der Unternehmensführung von Weatherford und unterliegen nennenswerten Risiken, Annahmen und Ungewissheiten. Zu diesen gehören das Unvermögen des Unternehmens, seine internen Kontrollen zu gestalten oder zu verbessern, um festgestellte Probleme anzusprechen, die betrieblichen Auswirkungen von Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Einhaltung rechtlicher Auflagen oder der Prüfung, Verbesserung und Mängelbeseitigung interner Kontrollen einschließlich der Aufdeckung von Fehlverhalten, missbräuchlicher Tätigkeiten oder der Umgehung interner Kontrollen, Schwierigkeiten bei der Kontrolle von Kosten, darunter die Kosten von Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Einhaltung rechtlicher Auflagen oder der Prüfung, Verbesserung und Mängelbeseitigung interner Kontrollen, die Auswirkungen von Veränderungen der Unternehmensführung oder des Personalbestands sowie die Auswirkungen globaler politischer, ökonomischer und marktwirtschaftlicher Bedingungen auf die voraussichtlichen Ergebnisse des Unternehmens, die Möglichkeit, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die erwarteten Umsätze aus gegenwärtigen und zukünftigen Verträgen zu realisieren, die Auswirkungen von Wechselkursschwankungen auf die Geschäfte des Unternehmens, die Fähigkeit des Unternehmens, Personalkosten einzusparen, die Kosten und die Verfügbarkeit von Rohstoffen, die Fähigkeit des Unternehmens, seine Lieferkette und Geschäftsprozesse zu unterhalten, die Fähigkeit des Unternehmens, neue Technologien zu kommerzialisieren, die Frage, ob das Unternehmen die Vorteile der Zurückverlegung seiner zuvor in Bermuda ansässigen Muttergesellschaft realisieren kann, die Fähigkeit des Unternehmens, die erwarteten Vorteile seiner Übernahmen und Veräußerungen zu realisieren, die Auswirkungen eines Abschwungs innerhalb seiner Branche auf den Bilanzwert seiner Goodwill-Position, die Auswirkungen von Witterungsbedingungen auf die Tätigkeiten des Unternehmens, die Auswirkungen der Preise von Öl und Erdgas sowie der weltweiten Wirtschaftsbedingungen auf die Bohraktivitäten, die Auswirkungen von Turbulenzen an den Kreditmärkten auf die Fähigkeit des Unternehmens, sich mit Zins- und Wechselkursswaps gegen seine Risiken abzusichern, das Resultat laufender behördlicher Ermittlungen, darunter die Untersuchung der Umstände im Zusammenhang mit der bedeutenden Schwäche des Unternehmens im Bereich seiner internen Kontrollen über die Finanzberichterstattung für Ertragssteuerzwecke seitens der Securities and Exchange Commission, das Resultat laufender Rechtsverfahren, darunter Aktionärsklagen im Zusammenhang mit der bedeutenden Schwäche des Unternehmens im Bereich seiner internen Kontrollen über die Finanzberichterstattung für Ertragssteuerzwecke und der rückwirkenden Neufassung früherer Geschäftsberichte, zukünftige Preisniveaus von Rohöl und Erdgas, die Nachfrage nach unseren Produkten und Dienstleistungen, das Preisniveau unserer Produkte und Dienstleistungen, die Auslastung unserer Betriebsanlagen, die Effektivität unserer Lieferkette, witterungsbedingte Unterbrechungen und andere betriebliche und außerbetriebliche Risiken, die in unserem aktuellsten Formblatt 10-K und anderen Mitteilungen an die US-amerikanische Securities and Exchange Commission dargelegt werden. Falls ein oder mehrere dieser Risiko- und Unsicherheitsfaktoren eintreten oder sich zugrunde liegende Annahmen als unzutreffend erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen unserer zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Insbesondere beruhen unsere Aussagen über die laufende Geschäftsperiode auf der Annahme, dass nach der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung keine Folgeereignisse oder andere nachteiligen Entwicklungen eintreten, aufgrund derer unsere Geschäftsberichte für die laufende Periode nach ihrer Übermittlung an die SEC maßgeblich von den hierin aufgeführten Beträgen abweichen. Wir verpflichten uns in keiner Weise zur Aktualisierung oder Korrektur zukunftsbezogener Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Umstände, soweit dies nicht gemäß bundesstaatlichen Wertpapiergesetzen erforderlich ist.


Weatherford International Ltd.

Zusammengefasste konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung

(Ungeprüft)

(In Millionen, ausgenommen Beträge je Aktie)




























Drei Monate zum


Neun Monate zum






30.09.2013


30.09.2012


30.09.2013


30.09.2012

























Nettoumsätze:











Nordamerika



$ 1.597


$ 1.725


$ 4.818


$ 5.142


Nahost/Nordafrika/Asien



819


700


2.523


1.944


Europa/SSA/Russland



691


626


2.005


1.850


Lateinamerika



713


768


2.179


2.221






3.820


3.819


11.525


11.157













Betriebsgewinn (Aufwand):











Nordamerika



215


297


606


881


Nahost/Nordafrika/Asien



69


36


180


113


Europa/SSA/Russland



103


88


251


256


Lateinamerika



115


97


303


270


Forschung und Entwicklung



(65)


(68)


(203)


(194)


Verwaltungsaufwand



(45)


(48)


(142)


(147)


Abschreibungen von Goodwill und Kapitalinvestitionen



-


-


-


(793)


Rückstellungen für Kosten in Zusammenhang mit Ermittlungen der US-Behörden



-


-


(153)


(100)


Sonstige



(153)


(87)


(269)


(233)






239


315


573


53













Sonstige Erträge (Ausgaben):











Zinsaufwand, netto



(129)


(127)


(388)


(360)


Abwertung des venezolanischen Bolivar



-


-


(100)


-


Sonstige, netto



(30)


(25)


(61)


(70)













Reingewinn (Nettoverlust) vor Ertragssteuern



80


163


24


(377)













Gutschriften von (Rückstellungen für) Ertragssteuern:



(49)


(86)


(74)


(259)













Reingewinn (Nettoverlust)



31


77


(50)


(636)

Auf Minderheitsanteile entfallender Reingewinn



(9)


(7)


(24)


(20)











Auf Weatherford entfallender Reingewinn (Nettoverlust)



$ 22


$ 70


$ (74)


$ (656)













Auf Weatherford entfallender Gewinn (Verlust) je Aktie:











Unverwässert



$ 0,03


$ 0,09


$ (0,10)


$ (0,86)


Verwässert



$ 0,03


$ 0,09


$ (0,10)


$ (0,86)













Gewichtete Durchschnittsanzahl ausstehender Aktien:











Unverwässert



773


767


771


764


Verwässert



779


771


771


764





Weatherford International Ltd.

Ausgewählte Daten der Gewinn- und Verlustrechnung

(Ungeprüft)

(In Millionen)






























Drei Monate zum





30.09.2013


30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012


30.09.2012















Nettoumsätze:












Nordamerika

$   1.597


$   1.529


$   1.692


$   1.682


$   1.725



Nahost/Nordafrika/Asien 

819


919


785


851


700



Europa/SSA/Russland

691


681


633


669


626



Lateinamerika

713


739


727


856


768





$   3.820


$   3.868


$   3.837


$   4.058


$   3.819































Drei Monate zum




30.09.2013


30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012


30.09.2012















Betriebsgewinn (Aufwand):












Nordamerika

$     215


$     167


$     224


$     226


$     297



Nahost/Nordafrika/Asien 

69


66


45


58


36



Europa/SSA/Russland

103


83


65


59


88



Lateinamerika

115


90


98


125


97



Forschung und Entwicklung

(65)


(71)


(67)


(63)


(68)



Verwaltungsaufwand 

(45)


(49)


(48)


(49)


(48)



Rückstellungen für
Kosten in
Zusammenhang mit
Ermittlungen der US-
Behörden

-


(153)


-


-


-



Sonstige

(153)


(78)


(38)


(111)


(87)





$     239


$      55


$     279


$     245


$     315































Drei Monate zum




30.09.2013


30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012


30.09.2012















Umsätze nach Produktlinien:












Formationsevaluierung und Bohrlochkonstruktion(1)

$   2.330


$   2.361


$   2.273


$   2.348


$   2.128



Komplettierung und Produktion(2)

1.490


1.507


1.564


1.710


1.691





$   3.820


$   3.868


$   3.837


$   4.058


$   3.819































Drei Monate zum




30.09.2013


30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012


30.09.2012















Abschreibungen:












Nordamerika

$     108


$     102


$     108


$     108


$     108



Nahost/Nordafrika/Asien 

101


98


93


94


90



Europa/SSA/Russland

69


68


71


71


63



Lateinamerika

71


68


68


63


61



Forschung, Entwicklung und Verwaltung

3


5


6


7


7





$     352


$     341


$     346


$     343


$     329




























(1)

Formationsevaluierung und Bohrlochkonstruktion beinhaltet Bohrdienste, Bohrlochkonstruktion, Integrierte Bohr-, Wireline- und Evaluierungsdienste, Bohrwerkzeuge sowie Fishing- und Re-entry-Dienste.














(2)

Komplettierung und Produktion beinhaltet Fördersystemantriebe, Stimulierung und Chemikalien, Komplettierungssysteme sowie Rohrleitungs- und Spezialdienstleistungen








Wir weisen unsere finanziellen Ergebnisse im Einklang mit den allgemein anerkannten Grundsätzen der Rechnungslegung (GAAP) aus. Die Unternehmensführung von Weatherford ist jedoch der Ansicht, dass gewisse nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen und Zahlenverhältnisse (im Sinne von Bestimmung G der US-Börsenaufsicht SEC) den Nutzern dieser Finanzinformationen erhöhen und zusätzliche aussagekräftige Vergleiche zwischen den aktuellen Ergebnissen und denen früherer Zeiträume ermöglichen. Die im Folgenden aufgeführten, nicht GAAP-konformen Beträge sollten nicht als Ersatz für die GAAP-konform ermittelten und ausgewiesenen Betriebsgewinne, Ertragssteuerrückstellungen, Reingewinne oder sonstigen Daten herangezogen, sondern gemeinsam mit den ausgewiesenen Geschäftsergebnissen betrachtet werden, die das Unternehmen in Übereinstimmung mit GAAP ermittelt hat.




Weatherford International Ltd.


Überleitung der GAAP-konformen und nicht-GAAP-konformen Finanzkennzahlen


(Ungeprüft)


(In Millionen, ausgenommen Beträge je Aktie)





















Drei Monate zum


Neun Monate zum







30.09.2013


30.06.2013


30.09.2012


30.09.2013


30.09.2012



Betriebsgewinn:














Betriebsgewinn nach GAAP 


$    239


$     55


$    315


$    573


$     53





Abschreibungen von Goodwill und Kapitalinvestitionen


-


-


-


-


793





Rückstellungen für Kosten in Zusammenhang mit Ermittlungen der US-Behörden


-


153


-


153


100





Ältere Verträge (a)


107


21


14


131


107





Korrigierte Steuerposten und berichtigter Aufwand


8


6


27


35


53





Abfindungen


20


36


6


64


40





Aufwendungen in Zusammenhang mit Untersuchungen


8


12


-


25


2





Sonstige Anpassungen


10


3


40


14


31




Nicht GAAP-konformer Betriebsgewinn


$    392


$    286


$    402


$    995


$  1.179

































Gewinn vor Ertragssteuern:














Gewinn (Verlust) vor Ertragssteuern, GAAP-konform


$     80


$    (91)


$    163


$     24


$   (377)





Anpassung des Betriebsgewinns: 


153


231


87


422


1.126





Abwertung des venezolanischen Bolivar


-


-


-


100


-





Sonstige Anpassungen


-


-


-


-


(3)




Nicht GAAP -konformer Gewinn vor Ertragssteuern:


$    233


$    140


$    250


$    546


$    746

































Ertragssteuerrückstellung:














GAAP-konforme Ertragssteuerrückstellungen


$    (49)


$    (20)


$    (86)


$    (74)


$   (259)




Nicht GAAP-konforme Ertragssteuerrückstellungen


(47)


(17)


(103)


(112)


(287)

































Auf Weatherford entfallender Reingewinn:














GAAP-konformer Reingewinn (Verlust))


$     22


$   (118)


$     70


$    (74)


$   (656)





Abschreibungen von Goodwill und Kapitalinvestitionen


-


-


-


-


792





Rückstellungen für Kosten in Zusammenhang mit Ermittlungen der US-Behörden


-


153


-


153


99





Abwertung des venezolanischen Bolivar


-


-


-


61


-





Ältere Verträge


113


31


14


152


107





Korrigierte Steuerposten und berichtigter Aufwand


7


5


24


30


44





Abfindungen


17


25


5


48


35





Aufwendungen in Zusammenhang mit Untersuchungen


10


8


-


21


2





Sonstige Anpassungen


8


12


27


19


16





Gesamtaufwand nach Steuern


155


234


70


484


1.095




Nicht GAAP-konformer Reingewinn


$    177


$    116


$    140


$    410


$    439

































Auf Weatherford entfallender verwässerter Gewinn je Aktie














Verwässerter Gewinn (Verlust) je Aktie nach GAAP


$   0,03


$   (0,15)


$   0,09


$   (0,10)


$   (0,86)





Gesamtaufwand nach Steuern


0,20


0,30


0,09


0,63


1,43




Nicht GAAP-konformer verwässerter Gewinn je Aktie:  


$   0,23


$   0,15


$   0,18


$   0,53


$   0,57


































Effektiver Steuersatz nach GAAP (b)


61%


(22%)


53%


308%


(69%)




Effektiver Jahressteuersatz (c)


20%


12%


41%


21%


38%


































Anmerkung (a): Die Umsätze im Zusammenhang mit älteren Pauschalverträgen im Irak beliefen sich jeweils auf $ 80 Millionen, $ 215 Millionen und $ 91 Millionen für den Dreimonatszeitraum bis zum 30.09.2013, 30.06.2013 und 30.09.2012, und $ 460 Millionen bzw. $ 182 Millionen für den Neunmonatszeitraum bis zum 30.09.2013 bzw. 2012.


















Anmerkung (b): Der nach GAAP ermittelte effektive Steuersatz ist die GAAP-konforme Ertragssteuerrückstellung geteilt durch den GAAP-konformen Gewinn vor Ertragssteuern.


















Anmerkung (c): Der effektive Jahressteuersatz ist die nicht-GAAP-konforme Ertragssteuerrückstellung geteilt durch den nicht-GAAP-konformen Gewinn vor Ertragssteuern.




Weatherford International Ltd.

Ausgewählte Bilanzdaten

(Ungeprüft)

(In Millionen)















































30.09.2013


30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012


30.09.2012






























Aktiva:













Barbestand und
zahlungswirksame Mittel


$     316


$     295


$     286


$     300


$     365



Forderungen, netto


4.004


3.837


3.850


3.885


3.911



Lagerbestände, netto


3.580


3.637


3.744


3.675


3.676



Immobilien, Anlagen und
Ausrüstung, netto


8.397


8.333


8.299


8.299


8.122



Goodwill und immaterielle
Vermögenswerte, netto


4.421


4.402


4.485


4.637


4.653



Eigenkapitalanteile


686


671


660


646


642






























Passiva:













Kreditor


2.117


2.144


2.191


2.108


2.023



Kurzfristige Darlehen und der
fällige Anteil langfristiger
Darlehen

2.230


2.148


1.896


1.585


1.606

















Langfristige Darlehen


7.065


7.087


7.032


7.049


7.300





Weatherford International Ltd.

Nettoverschuldung

(Ungeprüft)

(In Millionen)















Veränderung der Nettoverschuldung im Dreimonatszeitraum bis zum 30.09.2013:








Nettoverschuldung Stand 30.06.2013


$      (8.940)







Betriebsgewinn


239







Abschreibungen


352







Kapitalinvestitionen


(365)







Zunahme des Umlaufvermögens 


(116)







Gezahlte Ertragssteuern


(79)







Zinsaufwand


(178)







Zukäufe und Veräußerungen von Aktiva und Geschäftsbereichen, netto


8







Nettoveränderung der Forderungs- bzw. Kostenüberschüsse


(17)







Sonstige


117






Nettoverschuldung Stand 30.09.2013


$      (8.979)














Veränderung der Nettoverschuldung im Neunmonatszeitraum bis zum 30.09.2013:








Nettoverschuldung Stand 31.12.2012


$      (8.334)







Betriebsgewinn


573







Abschreibungen


1.039







Kapitalinvestitionen


(1.211)







Zunahme des Umlaufvermögens 


(215)







Gezahlte Ertragssteuern


(336)







Zinsaufwand


(442)







Zukäufe und Veräußerungen von Aktiva und Geschäftsbereichen, netto


67







Nettoveränderung der Forderungs- bzw. Kostenüberschüsse


(190)







Sonstige


70






Nettoverschuldung Stand 30.09.2013


$      (8.979)

































Bestandteile der Nettoverschuldung


30.09.2013


30.06.2013


31.12.2012



Barmittel


$        316


$        295


$        300



Kurzfristige Darlehen und der fällige Anteil langfristiger Darlehen


(2.230)


(2.148)


(1.585)



Langfristige Darlehen


(7.065)


(7.087)


(7.049)



Nettoverschuldung


$      (8.979)


$      (8.940)


$      (8.334)





































Bei der „Nettoverschuldung" handelt es sich um die Schulden abzüglich der Barmittel. Das Management ist der Ansicht, dass die Nettoverschuldung nützliche Informationen über den Verschuldungsgrad von Weatherford vermittelt, indem es die Barmittel berücksichtigt, mit denen die Schulden zurückgezahlt werden könnten.












Das Umlaufvermögen ist als die Summe der Forderungen und Lagerbestände abzüglich der Verbindlichkeiten definiert.






































Wir weisen unsere finanziellen Ergebnisse in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten Grundsätzen der Rechnungslegung (GAAP) aus. Die Unternehmensführung von Weatherford ist jedoch der Ansicht, dass gewisse nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen und Zahlenverhältnisse (im Sinne von Bestimmung G der US-Börsenaufsicht SEC) den Nutzern dieser Finanzinformationen erhöhen und zusätzliche aussagekräftige Vergleiche zwischen den aktuellen Ergebnissen und denen früherer Zeiträume ermöglichen. Die im Folgenden aufgeführten, nicht GAAP-konformen Beträge sollten nicht als Ersatz für die GAAP-konform ermittelten und ausgewiesenen Cashflow-Informationen herangezogen, sondern gemeinsam mit den ausgewiesenen Kapitalflussrechnungen betrachtet werden, die das Unternehmen in Übereinstimmung mit GAAP ermittelt hat.


































Weatherford International Ltd.


Ausgewählte Cashflow-Daten


(Ungeprüft)


(In Millionen)



















































Drei Monate zum


Neun Monate zum







30.09.2013


30.06.2013


30.09.2012


30.09.2013


30.09.2012




















Netto-Cashflow aus
(verwendet für)
Betriebstätigkeiten


$    326


$    252


$    231


$    567


$    516




















Abzüglich:
Investitionsaufwand
für Immobilien,
Anlagen und
Ausrüstung


(365)


(446)


(572)


(1.211)


(1.670)




















Freier Cashflow


$    (39)


$   (194)


$   (341)


$   (644)


$  (1.154)


































Der freie Cashflow wird als die durch Betriebstätigkeiten erwirtschafteten Nettobarmittel definiert, abzüglich Kapitalausgaben. Der freie Cashflow ist eine wichtige Kennzahl, die Aufschluss darüber gibt, wie viele Barmittel durch unsere normalen Geschäftstätigkeiten generiert oder verbraucht werden, unter Berücksichtigung der Kapitalinvestitionen. Das Management nutzt den freien Cashflow als eine Kennzahl, anhand derer es die Fortschritte der Initiativen zur Steigerung von Kapitaleffizienz und Cashflow beurteilt.



SOURCE Weatherford International Ltd.



RELATED LINKS
http://www.weatherford.com

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.