Weltweit größte Investoren diskutieren mit Börsen über Unternehmensnorm zur Nachhaltigkeitsberichterstattung

BOSTON, 7. April 2014 /PRNewswire/ -- Ceres, ein Interessenverband zur Förderung der Nachhaltigkeit, hat gemeinsam mit BlackRock und anderen großen institutionellen Investoren auf der ganzen Welt eine Diskussionsinitiative mit den weltweiten Börsen mit der World Federation of Exchanges (WFE) als Plattform angekündigt. Dabei geht es um eine einheitliche Norm für die Nachhaltigkeitsberichterstattung durch alle Börsenmitglieder.

Die Gruppe hat eine Empfehlung für eine Norm zur Nachhaltigkeitsberichterstattung börsennotierter Unternehmen für Investoren veröffentlicht. Dabei werden genaue Empfehlungen über die Einbeziehung von ökologischen und sozialen Ausweispflichten bei den Notierungsvorschriften für börsennotierte Unternehmen ausgesprochen. Die Empfehlung wurde formal bei den Börsen eingereicht. Für die Börsen gibt es eine Stellungnahmefrist von mehreren Monaten. Die WFE sammelt die Rückmeldungen der Börsen zu der oben genannten Empfehlung.

Die Empfehlung wurde gemeinsam mit über 100 institutionellen Investoren aus sechs Kontinenten erarbeitet, darunter viele der weltgrößten Pensionskassen.

Zu Beginn der Börsenstellungnahmefrist wurde ebenfalls bekannt, dass die WFE eine Arbeitsgruppe „Nachhaltigkeit" ins Leben gerufen hat.

„Wir brauchen eine gemeinsame Lösung, damit die Märkte insgesamt mit einheitlicheren und vergleichbareren Informationen versorgt werden und keine Einzelbörse, die sich in diesem Bereich besonders auszeichnet, mit einem Wettbewerbsnachteil bestraft wird", sagte NASDAQ OMX CEO Robert Greifeld.

„Die grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Börsen wird dabei helfen, börsennotierte Unternehmen zu einem vergleichbareren und aussagekräftigeren Ausweis ihrer ESG-Risikofaktoren (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) zu bewegen", sagte Gwen Le Berre, Vice President für Corporate Governance und Responsible Investment bei BlackRock, dem weltgrößten Vermögensverwalter. „So sind Investoren besser in der Lage, Unternehmen zu bewerten, und können fundiertere Investitionsentscheidungen treffen."

„Durch eine weltweite Norm zur Nachhaltigkeitsberichterstattung hätten Investoren Zugang zu Informationen, mit denen sich Risiko und Erfolg beurteilen lassen, während sich Börsen und Unternehmen an spezifische Marktbestimmungen und -kulturen anpassen können", fügte New York State Comptroller Thomas P. DiNapoli, Treuhänder der gemeinsamen Pensionskasse für den US-Bundesstaat New York, hinzu.

Mindy Lubber, President von Ceres, betonte: „Die Zeit ist reif für eine Norm zum Nachhaltigkeitsausweis auf breiter Basis, die über freiwillige Initiativen hinausgeht."

Informationen zu Ceres

Ceres ist ein gemeinnütziger Interessenverband zur Förderung der Nachhaltigkeit auf den Finanzmärkten. Ceres steht dem Investor Network on Climate Risk vor, der mehr als 100 Investoren mit einem verwalteten Vermögensvolumen von 12 Billionen US-Dollar vertritt. 
Weitere Informationen: Peyton Fleming: fleming@ceres.org, +1-617-247-0700 x 120, www.ceres.org
Komplette Pressemitteilung: http://bit.ly/1l3XRgx 

SOURCE Ceres



RELATED LINKS
http://www.ceres.org

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.