WTM Global Trends Report von Euromonitor gibt Aufschluss über aufkommende Reise- und Tourismustrends 2012

LONDON, November 5, 2012 /PRNewswire/ --

Der World Travel Market Global Trends Report 2012 wurde heute, am 5. November, im Rahmen des World Travel Market veröffentlicht - der führenden Veranstaltung der weltweiten Reise- und Tourismusbranche. Der Bericht enthält neun wichtige Trends, die sich gegenwärtig in der weltweiten Reise- und Tourismusbranche abzeichnen. Darüber hinaus wird ausführlich darauf eingegangen, welche Konsequenzen die politische, soziale und ökonomische Situation auf globaler, regionaler und nationaler Ebene für die Reisebranche mit sich bringt.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20121105/573139 )

Nord-, Mittel- und Südamerika: Die Anziehungskraft verbotener Länder

Länder, die für amerikanische Touristen zuvor unzugänglich waren, sind dies seit 2010 nicht mehr; Tourismuseinnahmen bringen diesen Ländern wirtschaftliche Vorteile ein. Caroline Bremner, Leiterin der Reise- und Tourismusforschung bei Euromonitor, erklärte: "Der Markt ist klein, wächst aber stetig. Erwartungen zufolge gehört der Großteil US-amerikanischer Besucher in Ländern mit einstmaligem Einreiseverbot der Baby-Boomer-Generation an."

Europa: Die große Shoppingtour der BRIC-Staaten

Der Shoppingtourismus in bedeutenden europäischen Reisezielen wird von Brasilien, Russland, Indien und China begeistert angenommen. Das dynamische Wirtschaftswachstum hat in diesen Ländern dazu geführt, dass ein rasant anwachsender Einkommensüberschuss zur Verfügung steht. Verbunden mit dem stärkeren Bewusstsein einer höheren Lebensqualität hat dies dazu beigetragen, dass Verbraucher aus BRIC-Staaten zunehmend Gefallen daran finden, mehr Geld für Reisen auszugeben.

Naher Osten: Der Aufstieg der Shopping-Hotels

Wohlhabende Menschen, denen das Geld locker sitzt, bestimmen den Trend für Hotels im Nahen Osten, die sich direkt in Einkaufszentren befinden. Vermögende Verbraucher aus Bahrain und Saudi-Arabien haben überschüssiges Einkommen zur Verfügung und lieben Shopping, woraus sich der Boom von Mega-Einkaufszentren im Nahen Osten erklärt. Shopping-Malls und angeschlossene Hotelobjekte sind wesentliche Merkmale für eine Erholung der Tourismusbranche, die 2011 ein schweres Jahr zu überstehen hatte.

Afrika: Zielort Nollywood

Mit mehr als 2.000 Filmproduktionen pro Jahr ist Nigerias gewaltige Filmindustrie - auch Nollywood genannt - volumenmäßig nach Bollywood in Indien und noch vor Hollywood die zweitgrößte Filmbranche der Welt. Die steigende Beliebtheit Nollywoods in zahlreichen afrikanischen Ländern wird fortan ein bedeutender Wachstumstreiber der Unterhaltungsbranche sein und viele Filmfans anlocken.

Globales Dorf: Digitale Entgiftung

Zu einer Zeit, da Technologie integraler Bestandteil des täglichen Lebens ist und immer mehr Verbraucher von ihren Geräten abhängig sind, schlagen einige Hotels eine völlig andere Richtung ein und helfen ihren Gästen dabei, nach dem Check-in einfach abzuschalten. Als Ausgleich für vielbeschäftigte Reisende bieten einige Hotels bereits "technologiefreie" Paketangebote an.

Weitere Informationen:

Reise- und Tourismusberichte aus aller Welt:

http://www.euromonitor.com/travel-and-tourism

Informationen zu Euromonitor International

Euromonitor International ist der weltweit führende Anbieter von globaler Business Intelligence und strategischen Marktanalysen.

SOURCE Euromonitor International




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.