Zhang Dejiang: Liangjiang New Area soll zum zentralen Handels-Hotspots im Inland Chinas werden

CHONGQING, China, 17. Juli 2012 /PRNewswire/ -- Zhang Dejiang, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der KPCh, chinesischer Vize-Premierminister und Parteichef der Stadt Chongqing, besuchte am 6. und 7. Juli 2012 das Gebiet Liangjiang New Area. Während seines Besuchs betonte Zhang, dass das Gebiet sich weiter öffnen und zum zentralen Handelsgebiet entwickeln werde. Dieses werde über einen Flughafen, Wasser- und Schieneninfrastruktur und einen Zollhafen verfügen und weitere Bemühungen auf der Suche nach neuen Wegen zur Öffnung des chinesischen Inlands nach sich ziehen.

In seinem Bericht "Fourth Chongqing Municipal Congress of the Communist Party of China", der Ende Juni erschien, erklärte Zhang, dass sich Chongqing, angeführt durch Liangjiang New Area, zu einer führenden offenen Region Chinas entwickeln werde und eine vielfältige, vielschichtige und breitgefächerte Plattform zur Öffnung der Region darstellen solle.

Der chinesische Vize-Premierminister Zhang Dejiang sowie der vierte Parteikongress von Chongqing machten klar, dass Chongqing auf nationaler strategischer Ebene zu einem offenen inländischen Hochland entwickelt werden solle; Liangjiang New Area soll einen Vorgeschmack auf dessen zukünftige Entwicklung geben.

Chongqing Liangjiang New Area, die nach Shanghai Pudong New Area und Tianjin Binhai New Area einzige neu gegründete Region Chinas, zieht seit ihrer Gründung vor zwei Jahren erfolgreich die Aufmerksamkeit transnationaler Unternehmen mit hohen Wachstumsraten von mehr als 20 % auf sich. Die Region entwickelt sich für internationale Anleger zu einem beliebten Investitionsgebiet im Westen Chinas.

Ende des ersten Halbjahrs des Jahres 2012 stieg die Anzahl der Fortune-500-Unternehmen, die sich in Liangjiang New Area niederließen, von vormals 54 auf 108 und die Anlageprojekte stiegen von 63 auf 131. Das tatsächlich verwendete Auslandskapital belief sich auf 5,226 Mrd. US-Dollar, Contracting-Investitionen auf über 350 Mrd. CNY; davon wurden 195 Mrd. CNY bereits verwendet. Das Gebiet verfügt über ein großartiges Entwicklungspotential, das von der internationalen Finanzkrise unberührt bleibt.

Liangjiang New Area, das die Öffnung des chinesischen Inlands zum Westen demonstrieren soll, zieht mit der Öffnung des internationalen Chongqing-Europa-Logistikkanals die Aufmerksamkeit aus Aus- und Inland auf sich. Diese "neue Seidenstraße" fördert die Kommunikation zwischen dem weiten Hinterland Chinas und Europa. Aus diesem Grund lobt der Leiter der Delegation der Europäischen Union in China Markus Ederer die Öffnung des Gebiets als kreative Maßnahme.

Dank der internationalen Schienenverkehrsverbindung Chongqing-Xinjiang-Europa entwickelt sich das Laptop-Produktionszentrum von Liangjiang New Area zum weltweit größten seiner Art; Produkte aus Chongqing erreichen Europa in nur 13-16 Tagen.

Die Entwicklung der Liangjiang New Area wird die Globalisierung und wirtschaftliche Integration der westlichen Regionen Chinas enorm fördern.

Ziel der Förderungsmaßnahmen von Zhang ist der Selbstaufbau der aufstrebenden Liangjiang New Area und ihr Aufstieg zu einem Reform-Vorzeigemodell, das sich von Shanghai Pudong Development Zone und Tianjin Binhai New Area unterscheidet.

Das Gebiet Liangjiang New Area verfügt über eine Industriekapazität i. H. v. 1,5 Bio. CNY und zieht immer mehr internationale Anleger an.

SOURCE Chongqing Liangjiang New Area




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.