2014

70 Prozent aller Spezialisten für geistiges Eigentum sehen eine koordinierte IP- und Geschäftsstrategie als entscheidende Voraussetzung für das Patentportfoliomanagement

LONDON, July 16, 2013 /PRNewswire/ --

Ein vor Kurzem von Legal IQ erstelltes Whitepaper untersucht anhand der Ergebnisse einer Befragung von 675 Spezialisten für geistiges Eigentum und Patente, wie diese ihre IP- und Patentstrategie monetarisieren.

"Mit dem zunehmenden Trend zum Geschäftswachstum durch IP werden auch Wertschöpfung und Produktivität steigen." - Tom Briscoe, Senior Principal Strategist of IP, Dako

Um die Erkenntnisse zu überprüfen und zu bestätigen, wandte sich Legal IQ an die angesehenen IP-Experten des Technologiegiganten IBM und des Krebsdiagnostikaherstellers Dako. Stellvertretend für globale Konzerne verfolgt IBM einen offensiveren Ansatz, indem es durch Lizenzgeschäfte von seinem geistigen Eigentum (Intellectual Property, IP) profitiert. Demgegenüber stand der Ansatz des eher in einem Nischenbereich tätigen Unternehmens Dako, um ein gut abgerundetes Bild zu erhalten.

Zu den wichtigsten Erkenntnissen des Whitepapers gehören:

  • Die Pharmaindustrie wird innerhalb der kommenden 18 Monate den größten Herausforderungen gegenüberstehen.
  • Personalmangel im Unternehmen ist das bedeutendste Hindernis für die Optimierung des Patentportfoliomanagements.
  • Wenn IBM "eine einzelne Patentlizenz beurteilt, ... zieht es auch in Betracht, wie viel Umsatz das Unternehmen in den kommenden Jahren durch die Anwendung dieses Patents generieren wird."
  • Die Vorteile "offener" Patentstrategien - "Die Geheimniswahrung hat auf jeden Fall ihren Stellenwert, wie auch die Ersteinführung auf dem Markt, aber manchmal sind die weniger offensichtlichen Aspekte ... einer guten Patentstrategie wichtiger für den letztendlichen Erfolg eines Produktes."
  • Dakos Prozess zur Patentierung seiner Flaggschiffprodukte - "Das Verfahren muss iterativ und proaktiv sein."
  • Wie Apple seine Patentstrategie mit seinen Marken- und Urheberrechten ergänzt.

Dieses Whitepaper wurde in Zusammenarbeit mit dem 7. jährlichen Global Patent Congress von Legal IQ erstellt, der vom 24. bis 26. September in Kopenhagen stattfindet.

Dieser Inhalt bildet einen Bestandteil des Informationspakets der Veranstaltung. Dieses umfasst auch auch ein Interview, in dem Peter Ericsson Nestler, der Leiter der Patentabteilung von ST-Ericsson, auf die Frage eingeht, wie ST-Ericsson Umsätze aus seinem Patentportfolio generiert.

Um das komplette Programm, Einzelheiten zur Veranstaltung und Anmeldeinformationen zum Global Patent Congress zu erhalten, besuchen Sie bitte http://www.patentcongress.com/news, wählen Sie die Rufnummer +44(0)20-7036-1300 oder wenden Sie sich per E-Mail an enquire@iqpc.co.uk.

Medienanfragen: Nishkala Thiru, Marketing Manager, +44(0)20-7368-9725, Nishkala.Thiru@iqpc.co.uk ooder besuchen Sie http://www.patentcongress.com/news

Pressevertreter sind zu diesem wichtigen Branchenforum eingeladen. Um einen kostenlosen Pressepass anzufordern, wenden Sie sich bitte an Nishkala Thiru unter Nishkala.Thiru@iqpc.co.uk oder der Rufnummer +44(0)20-7368-9300.

SOURCE Legal IQ



More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.