Caris Molecular Intelligence™ identifiziert wichtige Biomarker mit klinischem Nutzen und Chemotherapieresistenz durch Mehrfachtechnologie-Tumoranalyse

-- Durch Peer-Review-Verfahren geprüfte Fallstudie des Fox Chase Cancer Center demonstriert den Wert des einzigartigen präzisionsmedizinischen Ansatzes des Unternehmens zur Entdeckung wichtiger Behandlungserkenntnisse

IRVING, Texas, 5. August 2014 /PRNewswire/ -- Caris Life Sciences®, ein führendes Biowissenschaftsunternehmen, dessen Ziel es ist, das Versprechen der Präzisionsmedizin zu verwirklichen, verkündete heute die Veröffentlichung einer Fallstudie, im Rahmen derer der umfassende Tumoranalysedienst des Unternehmens Caris Molecular Intelligence™ die erfolgreiche Krebsbehandlung eines an einem neuroendoktrinen Tumors leidenden Patienten unterstützte. Die Fallstudie, die im Journal of the National Comprehensive Cancer Network (JNCCN) durch Forscher des Fox Chase Cancer Center veröffentlicht wurde, kann für Onkologen, die im Einzelfall personalisierte Behandlungen durch die Mehrfachtechnologie-Tumoranalyse durchführen möchten, als Leitfaden dienen.

„Die in dieser durch das Peer-Review-Verfahren geprüften Fallstudie beschriebenen Daten zeigen eindeutig, dass der Mehrfachtechnologie-Ansatz für die Tumoranalyse von Caris Molecular Intelligence ein wesentliches Werkzeug zur Personalisierung der Krebsbehandlung ist", erklärt David D. Halbert, Chairman und CEO von Caris Life Sciences. „In dieser Fallstudie spielten die DNA-Sequenzierung und Immunohistochemie eine wesentliche Rolle bei der Identifizierung von für den Patienten lebensverändernden Arzneimittel-Behandlungsoptionen. Dieses überzeugende Beispiel ist eine weitere Bestätigung unseres Ansatzes, von dem wir wissen, dass er die umsetzbarsten Behandlungsinformationen für Ärzte und ihre Patienten bereitstellt." 

Erfolgreiche Imatinib-Therapie von neuroendoktrinem Tumor mit aktivierender KIT-Mutation

Das JNCCN-Paper dokumentiert erstmalig den Fall einer aktivierenden KIT-Mutation bei einem neuroendoktrinen Tumor (NET) und die erfolgreiche Behandlung mit einem Kinesin-11- bzw. KIF11-Inhibitor sowie Imatinib. Der Patient, ein 48-jähriger Mann mit einem refraktären, metastatischen NET, der nicht auf konventionelle Chemotherapie ansprach, wurde im Rahmen einer klinischen Phase-I-Studie mit einem KIF11-Inhibitor behandelt, wobei eine klinisch signifikante partielle Remission erreicht wurde. Nach 20 Monaten wurde beim Patienten jedoch eine Progression des Tumors festgestellt.

Eine Immunohistochemie (IHC) durch Caris Molecular Intelligence zeigte eine aktivierende Mutation im Exon 11 der Rezeptor-Tyrosinkinase KIT, die mit dem Ansprechen auf eine Behandlung mit Imatinib bei Patienten mit gastrointestinalen Stromatumoren (GIST) in Verbindung gebracht wurde. Nach einer zweiwöchigen Imatinib-Therapie verringerten sich die Schmerzen des Patienten und die Erkrankung ging deutlich zurück. Nach zweimonatiger Behandlung hatte sich die wiederholt auftretende Hepatomegalie (abnormale Lebervergrößerung) normalisiert und eine CT der Leber bestätigte eine deutliche Verringerung der hepatischen Läsionen. Als dieser Fallbericht verfasst wurde – 46 Monate nach der ersten Diagnose – war der Patient 12 Monate lang mit Imatinib behandelt worden, wobei eine gute Verträglichkeit verzeichnet wurde und bei Röntgenuntersuchungen keine Anzeichen des Tumors festgestellt werden konnten.

„Der Einsatz des molekularen Mehrfachplattform-Analyseverfahrens bestätigte in diesem Fall den potentiellen Behandlungsnutzen von Imatinib, was zu einer beeindruckenden Verbesserung der Symptome und einer durch Röntgenaufnahmen bestätigten Heilung beim Patienten führte", erklärt einer der Forscher Igor Astsaturov, MD, PhD, Medical Oncologist am Fox Chase Cancer Center in Philadelphia, Pennsylvania. „Diese Daten bestätigen den Ansatz der molekularen Charakterisierung individueller Tumoren zur Verbesserung der Krebsbehandlung zusätzlich. Solche Bemühungen können nicht nur der Identifizierung neuer Therapiegegenstände dienen, sondern u. U. die Patientenuntergruppen hervorbringen, die von größtenteils verworfenen Behandlungsansätzen wirklich profitieren können."

Informationen zu Caris Molecular Intelligence™

Caris Molecular Intelligence™, der branchenweit führende Molekularanalysedienst für Krebserkrankungen, unterstützt Onkologen bei einer intelligenteren Behandlung von Krebs durch die Bereitstellung der potentiell umsetzbarsten Behandlungsmöglichkeiten für Patienten. Dieser Dienst wurde bereits von mehr als 6.500 Onkologen eingesetzt, um personalisierte und durchführbare Behandlungspläne für mehr als 65.000 Krebspatienten in 59 Ländern auf der Welt zu entwickeln. Caris Molecular Intelligence integriert die neuesten relevanten Panomics-Daten – die Kombination aus Gen-, Protein- und Molekül-Prozessanalyseergebnissen und einzigartigen Patienteninformationen – aus klinischen Studien der Krebs- und Krebsbiologieforschung, um die optimalen, klinisch umsetzbaren medikamentösen Behandlungsoptionen zu identifizieren, die durch die US-amerikanische Food & Drug Administration zugelassen sind oder in aktiven klinischen Studien in den USA eingesetzt werden. Die Analysen des Dienstes gehen weit über die Standard-DNA-Analysen hinaus. Caris Molecular Intelligence wertet alle relevanten biologischen Komponenten wie RNA, Proteinexpression und Genamplifikationswerte aus, um Onkologen die meisten Behandlungsmöglichkeiten für ihre Patienten zu bieten. Aktuell kann Caris Therapieunterstützung durch bis zu 51 Behandlungsoptionen anbieten, was die Anzahl der allein durch Next-Generation-Sequenzierung identifizierten 19 Behandlungsoptionen stark übertrifft. Diese Therapieunterstützung wird dem zuständigen Arzt elektronisch in Form eines übersichtlichen Berichts übermittelt, der die Entwicklung individueller Behandlungspläne ermöglicht. Weiterführende Informationen zu Caris Molecular Intelligence erhalten Sie unter: www.carismolecularintelligence.com. Caris Registry™ ist eine Datenbank mit klinisch-pathologischen Variablen und Behandlungserfolg-Variablen, die mit dem Einverständnis von Patienten, deren Tumore mithilfe des Mehrfachtechnologieverfahrens von Caris Molecular Intelligence™ analysiert wurden, verwendet werden.

Informationen zu Caris Life Sciences

Caris Life Sciences ist ein führendes Biowissenschaftsunternehmen, dessen Ziel es ist, das Versprechen der Präzisionsmedizin zu verwirklichen. Caris Molecular Intelligence™, der branchenweit erste und größte Dienst zur Tumoranalyse bietet Onkologen die mit höchster Wahrscheinlichkeit klinisch umsetzbarsten Behandlungsmöglichkeiten, die heute für eine personalisierte Gesundheitsversorgung zur Verfügung stehen. Mithilfe einer Reihe von modernen und klinisch relevanten Technologien zur Auswertung aller relevanten biologischen Komponenten des Krebses von Patienten ordnet Caris Molecular Intelligence auf der Basis des Tumors generierte molekulare Daten Biomarker-basierten Behandlungsoptionen aus der klinischen Krebsliteratur zu. Das Unternehmen entwickelt zudem eine Reihe von Bluttests auf der Basis seiner proprietären Carisome® TOP™-Plattform, einer revolutionären Bluttesttechnologie zur Diagnose, Prognose und Theranostik von Krebs und anderen komplexen Erkrankungen. Caris Life Sciences mit Hauptsitz im texanischen Irving bietet seine Dienstleistungen in den USA, Europa, Australien und anderen internationalen Märkten an. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.carislifesciences.com.

SOURCE Caris Life Sciences



RELATED LINKS
http://www.carislifesciences.com

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.