2014

China Sunergy gibt Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal 2012 bekannt

- Lieferungen im erwarteten Bereich; Herstellungskosten konnten weiter gesenkt werden

NANJING, China, 1 September 2012 /PRNewswire/ -- China Sunergy Co., Ltd. (NASDAQ: CSUN) („China Sunergy" oder „das Unternehmen"), spezialisiert auf die Herstellung von Solarzellen und -modulen, gab heute seine Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal bis zum 30. Juni 2012 bekannt. Das Quartalsergebnis wurde negativ durch die der Abwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar zuzuschreibenden Wechselkursverluste in diesem Zeitraum beeinflusst. Obwohl das Unternehmen bei den Lieferungen im erwarteten Bereich lag, fiel die Bruttomarge gemessen an den korrigierten Zielsetzungen vom 14. August geringer aus als erwartet.

Finanzielle Eckdaten für das zweite Quartal 2012

  • Der Gesamtumsatz betrug 110,4 Millionen US$, was einer Steigerung um 61,2 % gegenüber dem ersten Quartal des Jahres 2012 entspricht.
  • Die Lieferungen beliefen sich im zweiten Quartal 2012 auf insgesamt 150,3 MW (144,5 MW davon waren Modullieferungen) und konnten somit um 88,1 % gegenüber dem ersten Quartal 2012 und um 68,3 % gegenüber dem zweiten Quartal 2011 gesteigert werden. Das Ergebnis entspricht den vom Unternehmen erwarteten Lieferungen zwischen 145 und 155 MW.
  • Der durchschnittliche Verkaufspreis je Watt der Solarmodule des Unternehmens lag bei 0,75 US$ und damit 11 Cent bzw. 12,8 % niedriger als im ersten Quartal 2012. Diese Zahlen spiegeln die schwierigen Marktbedingungen besonders in Europa wieder, genauso wie die Abwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar in diesem Zeitraum.
  • Die Herstellungskosten für Solarzellen und Module konnten im zweiten Quartal 2012 weiter gesenkt werden, und zwar auf 0,16 US$ je Watt (ein Rückgang von 3 Cent oder 15,8 %) bzw. 0,23 US$ je Watt (ein Rückgang von 2 Cent oder 8,0 %) gegenüber dem ersten Quartal 2012.
  • Der Bruttoverlust lag bei 0,3 Millionen US$ und die Bruttomarge bei minus 0,3 %. Als Gründe hierfür können unter anderem die Abwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar und der Rückgang des durchschnittlichen Verkaufspreises von Modulen aufgeführt werden, die trotz der Senkung der Herstellungskosten durch das Unternehmen im gleichen Zeitraum nicht ausgeglichen werden konnten.
  • Der Nettoverlust lag bei 30,3 Millionen US$ und die Nettomarge bei minus 27,4 %.
  • Der Nettoverlust je ADS lag sowohl auf unverwässerter als auch auf verwässerter Basis bei 2,26 US$, gegenüber einem Nettoverlust je ADS von 0,71 US$ sowohl auf unverwässerter als auch auf verwässerter Basis im ersten Quartal 2012.
  • Der Zahlungsmittelabfluss aus laufender Geschäftstätigkeit betrug im zweiten Quartal 55,9 Millionen US$. Rechnet man dies jedoch mit dem Zahlungsmittelzufluss von 85,0 Millionen US$ des ersten Quartals auf, wurde in der ersten Jahreshälfte ein Zahlungsmittelzufluss von 29,1 Millionen US$ erwirtschaftet.
  • Zahlungsmittelbestand: Am 30. Juni 2012 verfügte das Unternehmen über Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente sowie Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkungen von 416,5 Millionen US$.

Betriebliche, technologische und geschäftliche Eckdaten des zweiten Quartals

  • Neuer Vertrag mit der SUNfarming Group unterzeichnet: Das Unternehmen unterzeichnete im April ein neues Abkommen, der SUNfarming Group Solarmodule mit einer Kapazität von 31 MW zu liefern und setzt damit die seit Oktober 2011 bestehende Zusammenarbeit fort. Die Module sollen für Solarprojekte in Dach- und Freilandanlagen in Deutschland eingesetzt werden.
  • Im Mai Solarmodule mit 5 MW nach Bulgarien geliefert: Das Unternehmen lieferte im Mai Solarmodule mit 5 MW für den Yerussalimovo Solar Park nach Bulgarien. Seit Anfang 2012 hat China Sunergy Solarmodule mit einer Gesamtkapazität von 24,3 MW nach Bulgarien geliefert, zusätzlich zu den 18 MW, die im letzten Jahr verkauft wurden. 2011 verfügt das Unternehmen damit in Bulgarien über einen Marktanteil von 30 %, wobei davon ausgegangen wird, dass im Jahr 2011 Solarmodule mit einer Gesamtkapazität von 57 MW an Bulgarien verkauft wurden.
  • Beständigkeitstests gegen Salznebel-Korrosion und Ammoniak bestanden: Die mono- und polykristallinen Solarmodule des Unternehmens bestanden im Mai die Beständigkeitstests gegen Salzneben-Korrosion und Ammoniak. Die Tests wurden vom TÜV Rheinland, einer international anerkannten Zertifizierungsstelle, die neutrale Prüfberichte und Zertifikate für eine breitgefächerte Palette an Produkten und Dienstleistungen anbietet, durchgeführt.
  • Veranstaltung anlässlich der Einführung von QSAR-Modulen in Bangkok, Thailand: Das Unternehmen organisierte eine große Kundenveranstaltung in Bangkok, Thailand, um den thailändischen Kunden und Investoren wie der EGCO Group, einem staatlichen Energieunternehmen, der Bangchak Petroleum Public Company, einer Erdölraffinerie und Marketinggesellschaft mit Sitz in Thailand, und IPRC, dem größten Hersteller von Petrochemikalien in Thailand, seine leistungsstarken QSAR-Module vorzustellen.

Stephen Cai, CEO von China Sunergy, erklärte: „Die Lieferungen entsprechen unseren Erwartungen für dieses Quartal. Die durchschnittlichen Verkaufspreise sind jedoch stärker zurückgegangen als die Herstellungskosten, und die Wechselkursschwankungen wirken sich deutlich auf unsere Finanzergebnisse aus. Wir werden daher unsere Kurssicherungspolitik für die Zukunft überarbeiten und ausbauen. Im zweiten Quartal haben wir unsere Stellung auf Märkten wie Bulgarien, Australien, China und Japan weiter ausbauen können uns wir haben angefangen, unsere Strategie für nachgelagerte Märkte innerhalb und außerhalb Europas umzusetzen. Wir werden weiterhin unsere Kostenstruktur optimieren, technologischen Fortschritt verfolgen und strategisch in tragfähige nachgelagerte Projekte investieren. Wir glauben daran, dass die von uns verfolgte Geschäftsstrategie uns dabei helfen wird, unsere Position zu festigen und zukünftige Herausforderungen zu meistern."

Finanzbericht für das zweite Quartal 2012

Gesamtumsatz und Lieferungen

Im zweiten Quartal 2012 belief sich der Umsatz auf 110,4 Millionen US$ (108,2 davon für Module), was einem Anstieg von 61,2 % gegenüber dem ersten Quartal 2012 entspricht. Die Umsatzsteigerung in diesem Quartal konnte dank eines deutlichen Anstiegs der Verkäufe auf verschiedenen Märkten wie Italien, Deutschland und Dänemark erzielt werden.

Die Lieferungen beliefen sich im zweiten Quartal 2012 auf 150,3 MW, darunter 144,5 MW Modullieferungen, was den Erwartungen des Unternehmens entspricht.

Ein großer Teil des Gesamtumsatzes des Unternehmens wird weiterhin in Europa erzielt: Auf Deutschland, Italien und Bulgarien entfallen 27,5 %, 23,5 % bzw. 9,4 % des Gesamtumsatzes. Auch der Australische Markt zeigte sich stark, mit einem Anteil von 9,2 % am Gesamtumsatz des Unternehmens.

Bruttogewinn/-verlust und Bruttomarge

Der Bruttoverlust lag im zweiten Quartal bei 0,3 Millionen US$, verglichen mit einem Bruttogewinn von 0,7 Millionen US$ im ersten Quartal 2012. Die Bruttomarge lag bei minus 0,3 % im zweiten Quartal 2012, gegenüber einer Bruttomarge von 1,1 % im ersten Quartal 2012. Die niedrigere Bruttomarge ist hauptsächlich mit dem Rückgang der durchschnittlichen Verkaufspreise und der Abwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar zu erklären.

Durchschnittliche Verkaufspreise

Der durchschnittliche Verkaufspreis für Solarmodule lag im zweiten Quartal 2012 bei 0,75 US$ je Watt und damit 11 Cent (12,8 %) niedriger als im letzten Quartal. Der Rückgang des durchschnittlichen Verkaufspreises ist auf Marktkräfte zurückzuführen, allen voran auf die schwierigen Marktbedingungen in Europa.

Kosten

Im zweiten Quartal 2012 betrugen die Kosten für Wafer 0,28 US$ je Watt, was einem sequentiellen Rückgang von 3 Cent im Vergleich zum ersten Quartal 2012 entspricht. Für die Preiseentwicklung für Polysilizium und Wafer wird auch in der zweiten Jahreshälfte 2012 ein Rückgang erwartet. Die Herstellungskosten für Solarzellen und -module gingen im zweiten Quartal 2012 weiter zurück, auf 0,16 US$ bzw. 0,23 US$ je Watt.

Betriebsaufwand, Betriebsgewinn/-verlust und Nettogewinn/-verlust

Die VVG-Kosten beliefen sich im zweiten Quartal 2012 auf 14,7 Millionen US$, gegenüber 16,4 Millionen US$ im ersten Quartal 2012. Die Wertberichtigung auf uneinbringliche Forderungen verringerte sich im zweiten Quartal auf 3,1 Millionen US$ gegenüber 2,8 Millionen US$ im ersten Quartal 2012.

Der Betriebsaufwand nahm gegenüber dem ersten Quartal 2012 um 9,6 % ab und fiel auf 17,0 Millionen US$ im zweiten Quartal 2012. Diese Abnahme ist hauptsächlich auf die gesunkene Wertberichtigung auf uneinbringliche Forderungen zurückzuführen.

Die Verluste aus der Geschäftstätigkeit beliefen sich auf 17,3 Millionen US$ und der Nettoverlust lag im zweiten Quartal 2012 bei 30,3 Millionen US$. Die Diskrepanz zwischen den Verlusten aus der Geschäftstätigkeit und dem Nettoverlust kann vor allem durch den Gewinn aus einem Rückkauf von durch das Unternehmen ausgegebenen Wandelanleihen in Höhe von 2,2 Millionen US$, Zinserträgen in Höhe von 2,2 Millionen US$, einem Zinsaufwand in Höhe von 7,9 US$, Währungsverlusten von 12,6 Millionen US$ und einem Steuerertrag von 3,1 Millionen US§ erklärt werden.

Vorratsvermögen

Das Vorratsvermögen erreichte am Ende des zweiten Quartals 2012 53,3 Millionen US$, was einem Verlust von 3,1 % gegenüber dem ersten Quartal 2012 entspricht. Das Unternehmen wird sich bemühen, das Vorratsvermögen in der zweiten Jahreshälfte 2012 auf einem vertretbaren Niveau zu halten, indem die Produktion streng nach Bestellungen geplant wird.

Zahlungsmittel und Zahlungsmittelfluss

Am 30. Juni 2012 verfügte das Unternehmen über Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente in Höhe von 204,7 Millionen US$ sowie über Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkungen von 211,8 Millionen US$. Der Zahlungsmittelabfluss aus laufender Geschäftstätigkeit betrug für das zweite Quartal 2012 55,9 Millionen US$ gegenüber einem Zahlungsmittelzufluss aus operativer Tätigkeit von 85,0 Millionen US$ im ersten Quartal 2012. Der Abfluss in diesem Quartal geht hauptsächlich auf einen Anstieg der Forderungen und Verbindlichkeiten (aufgrund gestiegener Verkäufe) und anderer Forderungen zurück.

Investitionsausgaben

Die Investitionsausgaben beliefen sich im zweiten Quartal 2012 auf 10,7 Millionen US$ und wurden hauptsächlich für den Kauf neuer Solarzellen und -module und weitere Investitionen in das F&E-Zentrum aufgewendet.

Weitere aktuelle Unternehmensmeldungen aus dem 2. Quartal 2012

  • Weitere Erschließung des australischen Markts: Das Unternehmen unterzeichnete einen Kaufvertrag über den Verkauf von 7,8 MW mit der Urban Group, der Energiesparte der Urban Group Australia, einem der größten Konzerne Australiens. Die Lieferung der Solarmodule wurde auf spätestens Ende August 2012 festgesetzt.
  • Verkauf von 50 MW nach Osteuropa an den Partner V2M besiegelt: Das Unternehmen wird seinen bulgarischen Partner V2M und dessen angeschlossene Unternehmen im dritten und vierten Quartal 2012 mit multikristallinen PV-Modulen mit einer Kapazität von 50 MW beliefern, die für Projekte in Rumänien und Mazedonien eingesetzt werden sollen.

Ausblick auf das dritte Quartal

Das Unternehmen rechnet damit, dass die schwache Nachfrage und das Überangebot in diesem Sektor sich im zweiten Halbjahr weiter nachteilig auf das Geschäft auswirken und dass die schwierigen Bedingungen auf dem weltweiten Solarmarkt im weiteren Verlauf des Jahres 2012 bestehen bleiben werden.

Für das dritte Quartal rechnet das Unternehmen mit Lieferungen zwischen 80 MW und 85 MW. Das Unternehmen erwartet eine Bruttomarge an der Gewinnschwelle und prophezeit für das dritte Quartal 2012 einen Nettoverlust. Diesen Vorhersagen stützen sich auf den durchschnittlichen Wechselkurs von Euro und US-Dollar im Juni. Die Prognose für die Lieferungen für das gesamte Jahr 2012 korrigiert das Unternehmen auf etwa 400 MW bis 420 MW.

Telefonkonferenz

Die Unternehmensleitung von China Sunergy wird am Donnerstag, den 30. August 2012 um 8:00 US-Ostküstenzeit (Donnerstag, 30. August 2012 um 20 Uhr in der Zeitzone Beijing/Hongkong) eine Telefonkonferenz zum Thema Finanzergebnis abhalten. Hier wird die Unternehmensleitung die Finanzkennzahlen des zweiten Quartals 2012 besprechen, die Geschäftsperspektiven bekanntgeben und Fragen beantworten.

Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte:




Vereinigte Staten, gebührenfrei:

+1 866 519 4004


International:

+65 6723 9381


Singapur:

6723 9381


China:

800 819 0121 (Inland) /400 620 8038 (Inland, Mobiltelefon) 


Hongkong:

+852 2475 0994










Bitte lassen Sie sich zur Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des 2. Quartals 2012 von China Synergy Co., Ltd. durchstellen und geben Sie den folgenden Zugangscode an: 16251555.

Die Telefonkonferenz wird außerdem von China Sunergy als Live-Audio-Webcast übertragen. Der Webcast wird 7 Tage lang unter der Rubrik „Investor Relations" auf der Unternehmenswebseite unter http://www.chinasunergy.com zur Verfügung stehen.

Im Anschluss an die Telefonkonferenz kann unter folgenden Rufnummern eine Aufzeichnung der Konferenz abgerufen werden:




Vereinigte Staten, gebührenfrei:

+1 866 214 5335


International:

+61 2 8235 5000










Der Zugangscode zum Anhören der Aufzeichnung lautet: 16251555. Die Audioaufzeichnung wird ebenfalls sieben Tage lang nach Verkündung der Finanzergebnisse unter der Rubrik „Investor Relations" auf der Unternehmenswebseite zur Verfügung stehen.

Informationen zu China Sunergy Co., Ltd.

China Sunergy Co., Ltd. ist ein auf die Herstellung von Solarzellen und modularen Produkten spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in China. China Sunergy stellt Solarzellen auf Basis von Silizium-Wafern her. Dabei wird die kristalline Silizium-Solarzellentechnologie eingesetzt, bei der in einem als photovoltaischer Effekt bekannten Prozess Sonnenlicht direkt in Elektrizität umgewandelt wird. Außerdem baut China Sunergy Solarzellen in Solarmodule ein. China Sunergy vertreibt diese Solarprodukte an Modulhersteller, Systemintegratoren und Solarkrafterzeuger innerhalb und außerhalb Chinas, die die Produkte auf verschiedenen Märkten einsetzen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter http://www.chinasunergy.com.

Investoren- und Pressekontakt:

China Sunergy Co., Ltd.




Elaine Li
Telefon: + 86 25 5276 6696
E-Mail: Elaine.li@chinasunergy.com









Brunswick Group




Hongkong:

Ginny Wilmerding

Telefon: +852 3512 5000

E-Mail: csun@brunswickgroup.com

Hongkong:

Annie Choi

Telefon: +852 3512 5000

E-Mail: csun@brunswickgroup.com 










Safe-Harbor-Erklärung

Diese Meldung enthält vorausblickende Aussagen gemäß den Safe-Harbour-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Mit Ausnahme der Aussagen, die sich auf historische Fakten beziehen, sind alle Aussagen vorausblickende Aussagen. Diese vorausblickenden Aussagen beruhen auf aktuellen Erwartungen, Annahmen, Schätzungen und Prognosen bezüglich des Unternehmens und der Branche und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten. Dies betrifft unter anderem die Fähigkeit des Unternehmens, zusätzliches Kapital zur Finanzierung seiner Geschäftstätigkeiten aufzubringen; die Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit und Marktfähigkeitseiner Produkte; Rechtsstreitigkeiten und sonstige gerichtliche Verfahren, einschließlich der Konsequenzen jeglicher Entscheidungen des US International Trade Committee und Department of Commerce hinsichtlich eingereichter Klagen; die Abschwächung des Wirtschaftswachstums in China und im Ausland sowie deren Auswirkungen auf die Betriebstätigkeit des Unternehmens; Nachfrage nach und Preise für die Produkte des Unternehmens, Umsetzung der Strategie, in nachgelagerte Solarkraftbetriebe zu expandieren, zukünftige Handelbarkeit der Stammaktien des Unternehmens; die Fähigkeit des Unternehmens, als börsennotiertes Unternehmen aufzutreten; die Zeitspanne, in der die Finanzierung der Geschäftstätigkeit durch die derzeitige Zahlungsfähigkeit des Unternehmens sichergestellt ist; die Fähigkeit des Unternehmens, betriebsinterne Informationen zu schützen; die allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Bedingungen; die Beständigkeit der Betriebsergebnisse und der finanziellen Situation des Unternehmens; die Fähigkeit des Unternehmens, qualifizierte Führungskräfte und Fachkräfte im Bereich Forschung und Entwicklung zu rekrutieren und an das Unternehmen zu binden; zukünftige Knappheit oder Verfügbarkeit der Rohstoffe; die Abschlüsse langfristiger Vereinbarungen mit Rohstofflieferanten und die damit verbundenen Konsequenzen für die preisliche Wettbewerbsfähigkeit, sowie weitere Risiken, die in den Unterlagen der Securities and Exchange Commission genauer beschrieben sind. Das Unternehmen verpflichtet sich in keiner Weise dazu, die vorausblickenden Aussagen nach Eintreten späterer Ereignisse oder Umstände zu aktualisieren oder seine Erwartungen zu korrigieren, außer im gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen. Obwohl das Unternehmen der Überzeugung ist, dass die in den vorausblickenden Aussagen geäußerten Erwartungen realistisch sind, kann nicht garantiert werden, dass diese Erwartungen sich als korrekt erweisen, und Investoren seien darauf hingewiesen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen können.

Die folgenden Finanzinformationen stammen aus den gekürzten Konzernzwischenabschlüssen der jeweiligen Zeiträume.


China Sunergy Co., Ltd.

Ungeprüfter gekürzter Konzernzwischenabschluss

(In '000 US$, mit Ausnahme von Aktienmengen und Beiträgen je Aktie)



Für die 3 Monate bis zum


30. Jun. 2012

31. Mär. 2012

30. Jun. 2011





Verkäufe an Dritte

106 943

67 663

144 004

Verkäufe an Gesellschaften

3 441

804

15

Gesamtumsatz

110 384

68 467

144 019

Warenaufwand

(110 669)

(67 739)

(140 304)

Bruttogewinn

(285)

728

3 715

Betriebsausgaben:




Vertriebskosten

(4 850)

(4 339)

(5 507)

Verwaltungs- und Gemeinkosten

(9 891)

(12 067)

(8 035)

Ausgaben für Forschung und Entwicklung

(2 245)

(2 369)

(1 514)

Verluste aus Firmenwertminderung

-

-

-

Betriebsaufwand gesamt

(16 986)

(18 775)

(15 056)

Gewinn (Verlust) aus operativem Geschäft

(17 271)

(18 047)

(11 341)

Zinsaufwand

(7 917)

(6 384)

(3 776)

Zinsertrag

2 152

631

508

Andere Einnahmen (Ausgaben), netto

(10 387)

11 262

(510)

Veränderungen des beizulegenden Zeitwerts von Derivaten

-

-

(1 870)

Gewinn (Verlust) vor Ertragssteuern

(33 423)

(12 538)

(16 989)

Ertragssteuervorteile (-aufwand)

3 141

2 985

72





Nettogewinn (-verlust)

(30 282)

(9 553)

(16 917)





Nettogewinn (-verlust) je ADS




Unverwässert

(2,26 $)

(0,71 $)

(1,27 $)

Verwässert

(2,26 $)

(0,71 $)

(1,27 $)





Gewichteter durchschnittlicher ADS, ausstehend




Unverwässert

13 372 292

13 372 292

13 372 292

Verwässert

13 372 292

13 372 292

13 372 292







China Sunergy Co., Ltd.

Ungeprüfte, gekürzte und konsolidierte Bilanzinformationen

(In '000 US$, mit Ausnahme von Aktienmengen und Beiträgen je Aktie)



30. Jun. 2012

31. Dez. 2011

Vermögenswerte



Umlaufvermögen



Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

204 710

209 479

Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkungen

211 781

84 435

Außenstände, netto

139 621

152 286

Sonstige Forderungen, netto

30 386

46 646

Vermögenswerte an Projekten

13 570

9 204

Ertragssteuerforderungen

1 901

2 604

Vorratsvermögen, netto

53 320

43 978

    Vorschüsse an Zulieferer, netto

5 308

5 419

    Ausstehende Beträge von Gesellschaften

53 875

634

    Kurzfristige latente Steuerforderungen

12 293

6 416

    Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkungen – Depotkonto

3 486

-

    Sonstiges Umlaufvermögen

35

249

Gesamtes Umlaufvermögen

730 286

561 350

Grundstücke, Gebäude und Ausrüstung, netto

180 190

164 535

Vorausbezahlte Landnutzungsrechte

28 869

23 360

Latente Steuerforderungen

17 598

17 598

Immaterielle Vermögenswerte

3 410

4 839

Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkungen – Depotkonto

-

1 654

Ausstehende Beträge von Gesellschaften – langfristig

11 858

29 622

Sonstige langfristige Vermögenswerte

4 102

6 951

Gesamtvermögen

976 313

809 909




Verbindlichkeiten und Eigenkapital



Kurzfristige Verbindlichkeiten



Kurzfristige Bankdarlehen

447 264

322 216

Verbindlichkeiten

72 774

47 720

Wechselverbindlichkeiten

54 175

56 206

Aufgelaufene Kosten und andere laufende Verbindlichkeiten

19 083

14 037

Ausstehende Beträge an Gesellschaften

129 562

57 610

Verbindlichkeiten Depotkonto

3 486

-

Verbindlichkeiten aus Wandelschuldverschreibungen

1 500

-

Kurzfristige latente Steuerverbindlichkeiten

357

786

Summe kurzfristige Verbindlichkeiten

728 201

498 575

Verbindlichkeiten Depotkonto

-

1 654

Verbindlichkeiten aus Wandelschuldverschreibungen

-

27 500

Langfristige Verbindlichkeiten

129 060

125 439

Kumulierte Gewährleistungskosten

16 292

14 763

Sonstige Verbindlichkeiten

3 784

2 891

Summe Verbindlichkeiten

877 337

670 822




Eigenkapital:



Stammaktien: 0,0001 US$ Nennwert; 267 287 253
ausgegebene Aktien ausstehend zum 31. März 2012
und zum 31. Dezember 2011.

27

27

Kapitalrücklage

185 367

185 367

Kumulierter Gewinn (Verlust)

(120 841)

(81 006)

Kumulierte sonstige Rücklagen

34 423

34 699

Eigenkapital gesamt

98 976

139 087

Verbindlichkeiten und Eigenkapital gesamt

976 313

809 909







SOURCE China Sunergy Co., Ltd.



RELATED LINKS
http://www.chinasunergy.com

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.