EU steht vor dauerhaftem Verbot von Tierversuchen für Kosmetika

LONDON, January 30, 2013 /PRNewswire/ --

The Body Shop und Cruelty Free International, Aktivisten der ersten Stunde,, feiern 20 Jahre erfolgreiche Kampagnenarbeit

Nach mehr als 20 Jahren Kampagnenarbeit feiern das ethische Kosmetikunternehmen The Body Shop und die Non-Profit-Organisation Cruelty Free International das für den 11. März 2013 angekündigte Ende von Tierversuchen für Kosmetika in Europa. Es wird erwartet, dass ab diesem Datum e die Einfuhr und der Verkauf von an Tieren getesteten Kosmetikprodukten und von zur Herstellung von Kosmetika verwendeten Inhaltsstoffen innerhalb der EU verboten sein wird und Tierversuche zu kosmetischen Zwecken damit ein Ende finden.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130130/591114 )

Dieser bahnbrechende Erfolg bedeutet, dass zum Vertrieb in der EU vorgesehene neue Kosmetikprodukte sowie neue Inhaltsstoffe für kosmetische Erzeugnisse ab dem 11. März 2013 nicht mehr an Tieren getestet sein dürfen - weltweit.   Dieses Verbot betrifft sämtliche Kosmetika, darunter auch Toilettenartikel und Produkte zur Schönheitspflege von der Seife bis zur Zahnpasta. The Body Shop ist eine der wenigen Beauty-Marken , die von diesem Verbot nicht betroffen sind, da sich das Unternehmen schon immer für ein Verbot von Tierversuchen in der Kosmetikindustrie eingesetzt hat.

Mit einer Reihe besonderer Aktivitäten werden The Body Shop und Cruelty Free International infolge der persönlichen Bestätigung von EU-Kommissar Tonio Borg, dass dieses Verbot wie geplant umgesetzt werden wird, den Countdown bis zum 11. März 2013 begleiten.  Borg erklärte kürzlichin einem Schreiben an die Aktivisten im Kampf gegen Tierversuche: "Ich glaube, dass das Verbot bis Ende März 2013 in Kraft treten sollte  - so, wie von Parlament und Rat bereits beschlossen.Deshalb habe ich auch nicht vor, eine Zurückstellung oder Aufhebung des Verbots vorzuschlagen."

Das angekündigte Verbot setzt weltweit ein deutliches Zeichen für tierfreundliche Kosmetikprodukte und Schönheitspflege.  . Insbesondere Länder wie China, die noch immer auf Tierversuchen für Kosmetika bestehen , sind nun dazu angehalten, auf diese Entwicklung zu reagieren und Tierversuche zu verbieten.

Michelle Thew, Cruelty Free International Chief Executive, erklärte: "Dies ist ein wahrhaft historisches Ereignis und das Ergebnis von über 20 Jahren Kampagnenarbeit. Jetzt werden wir unsere Entschlossenheit und Vision auf die Weltbühne richten, um zu erreichen , dass der Rest der Welt diesem Beispiel folgt."

Paul McGreevy,International Values Director von The Body Shop, zollte allen Kunden Anerkennung, die die Kampagne des Unternehmens gegen Tierversuche für Kosmetika seit vielen Jahren unterstützt haben , und erklärte: "Diese großartige Errungenschaft in Europa ist nur der Abschluss eines Kapitels. Die Zukunft der Schönheitspflege muss frei von Tierversuchen sein.   ."

Mit dem Ziel, Tierversuche zu kosmetischen Zwecken zu beenden, gründete die British Union for the Abolition of Vivisection (BUAV), Gründungsorganisation von Cruelty Free International, im Jahr 1991 eine europäische Koalition der führenden Tierschutzorganisationen Europas (ECEAE).  Dies setzte eine öffentlichkeitswirksame politische Kampagne in ganz Europa in Gang, die über 20 Jahre andauerte. Im Jahr 1993 begann The Body Shop, als erstes Kosmetikunternehmen  Maßnahmen gegen Tierversuche für Kosmetika ergreifend,  die Kampagne durch die direkte Miteinbeziehung seiner Kunden in ganz Europa zu unterstützen. Drei Jahre später schloss sich Dame Anita Roddick, Gründerin von The Body Shop, den Mitgliedern der ECEAE sowie den Mitgliedern des Europäischen Parlaments (MEP) an und legte der Europäischen Kommission im Jahr 1996 eine Petition mit 4 Millionen Unterschriften vor.

Im Jahr 2012 gründete die BUAV mit Cruelty Free International die erste globale Organisation, die sich dem weltweiten Stopp von Tierversuchen für kosmetische Zwecke verschrieben hat. Gemeinsam mit Cruelty Free International startete The Body Shop eine neue internationale Kampagne, die bislang dazu geführt hat, dass Kunden aus 55 Ländern eine globale Erklärung unterzeichnet haben, um Tierversuchen für kosmetische Zwecke für immer ein Ende zu setzen.

Bildmaterial und Hintergrundinformationen: http://www.crueltyfreeinternational.org/en/a/Cruelty-Free-International-The-Body-Shop-campaign-history-and-images

Hinweise:

Das EU-Verbot bezüglich der Einfuhr und des Verkaufs von an Tieren getesteten Produkten ist seit 2009 geplant. Zahlreiche Beauty-Unternehmen gingen allerdings von einer Verzögerung oder Zurückstellung des Verbots aus. Tonio Borg, der neue EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, hat jedoch kürzlich in einem Schreiben bestätigt, dass das Verbot aufrechterhalten werden soll.

"Ich glaube, dass das Verbot bis Ende März 2013 in Kraft treten sollte  - so wie von Parlament und Rat bereits beschlossen. Deshalb habe ich auch nicht vor, eine Zurückstellung oder Aufhebung des Verbots vorzuschlagen. Diese Entscheidung bedeutet auch, dass wir unsere Bemühungen zur Entwicklung, Prüfung und Verabschiedung alternativer Verfahrensweisen intensivieren und die internationale Anerkennung dieser Verfahrensweisen vorantreiben müssen. Ich weiß, dass ECEAE ein wertvoller und sachkundiger Partner in diesen Bereichen war, und ich zähle auch in Zukunft auf Ihre Unterstützung."

Michelle Thew, Cruelty Free International Chief Executive,  trifft sich am Mittwoch, den 30. Januar im Namen der European Coalition to End Animal Experiments (ECEAE) mit EU-Kommissar Tonio Borg, um über die Umsetzung des Verbots zu beraten.

Kontakt:

media@crueltyfreeinternational.org  Tel.: +44-(0)-7850-510-955/+44-(0)207-619-6978


SOURCE Cruelty Free International




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.