Far East Energy kündigt 42-prozentige Gaspreiserhöhung für 2014 an und veröffentlicht aktuelle Meldungen zum Betriebsgeschehen

HOUSTON, 16. Dezember 2013 /PRNewswire/ -- Die Far East Energy Corporation (OTCBB:FEEC), der im Produktionsbeteiligungsvertrag (Production Sharing Contract, PSC) zur Gewinnung von Kohleflözgas (CBM) im Shouyang Block in der Provinz Shanxi (Volksrepublik China) genannte Betreiber mit Börsennotierung in den USA, gab heute bekannt, dass das Unternehmen immer größere Gasmengen produziert und den Gasabsatzpreis ab dem 1. Januar 2014 deutlich erhöhen wird.

Ab 2014 wird sich der im 20-jährigen Take-or-Pay-Vertrag mit Shanxi Provincial Guoxin (SPG) festgeschriebene Basisabsatzpreis für Gas von Far East Energy auf 1,7 RMB/m3 belaufen, was 7,90 USD/Mcf entspricht. Im Vergleich zum aktuellen Absatzpreis von 1,2 RMB/m3 (5,58 USD/Mcf) ergibt sich folglich eine Preiserhöhung von 42 %. Da CBM-Preise unabhängig von den innerstaatlichen Preisvorgaben ausgehandelt werden, ist die Geschäftsleitung davon überzeugt, dass diese Preiserhöhung ein Zeichen für die hohe und weiter steigende Nachfrage nach Erdgas aus der Provinz Shanxi ist. Zudem verfolgt die Provinz die Absicht, bei ihrem Energiemix fortan verstärkt auf Gas zu setzen.

Die zum erhöhten Basispreis hinzukommende Subvention von 0,25 RMB/m3 bedeutet, dass sich der Gesamtpreis für produziertes Gas im Jahr 2014 auf 9,07 USD/Mcf belaufen wird. Sollten sich die früheren Äußerungen verschiedener Regierungsquellen bewahrheiten und die Subventionen tatsächlich auf 0,65 RMB/m3 erhöht werden, würde der Preis von Far East Energy auf etwa 10,93 USD/Mcf steigen. Auf Basis des derzeitigen Wechselkurses von RMB und USD käme dies einer 62-prozentigen Erhöhung gegenüber dem aktuellen Gaspreis gleich.

CEO Mike McElwrath erklärte diesbezüglich Folgendes: „Dies ist ganz offensichtlich ein außergewöhnlich hoher Gaspreis und wir sind CUCBM für die Unterstützung im Rahmen der jüngsten Preisverhandlungen sehr dankbar. Dies wäre in aller Welt ein außergewöhnlicher Preis für auf dem Festland gewonnenes Gas und dieser Erfolg freut uns wirklich sehr. Die neue Preisgestaltung ist ein Zeichen für die steigende chinesische Nachfrage nach Erdgas aus dem Inland. Derzeit nehmen Haushalte, städtische Fahrzeugflotten und die Industrie zunehmend Abstand von kostspieligeren und/oder umweltschädlicheren Energieträgern wie Kohle, Diesel und Heizöl und steigen stattdessen auf Erdgas um. In Shouyang und Umgebung sieht man bereits, welch positive Auswirkungen unser Gas für lokale Haushalte bedeutet. Die Anwohner sind sehr zufrieden, Zugang zu einem sauberen Energieträger aus dem Inland zu haben. Der Trend zeigt bei chinesischen Erdgaspreisen nach oben und Far East ist bestens aufgestellt, um von diesen aktuellen Preiserhöhungen zu profitieren."

Ergänzend zur Meldung vom 12. Dezember, derzufolge die Gasproduktion bei 1.034.038 Kubikfuß pro Tag (1.034 Mcf/T) lag, gibt das Unternehmen nun bekannt, dass am 15. Dezember eine Produktionsmenge von 1.157.967 Kubikfuß pro Tag (1.158 Mcf/T) erzielt wurde.

Far East Energy Corporation

Das in Houston im US-Bundesstaat Texas ansässige Unternehmen Far East Energy Corporation unterhält Niederlassungen in Peking und Taiyuan City (China) und konzentriert sich auf die Exploration und Gewinnung von Kohleflözgas in China.

Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, die sich auf zukünftige Absichten, Hoffnungen, Schätzungen, Überzeugungen, Erwartungen, Aussichten oder Vorhersagen der Far East Energy Corporation und deren Geschäftsleitung beziehen, sind vorausschauende Aussagen im Sinne des Paragrafen 27A des Securities Act von 1933 in seiner gültigen Fassung sowie des Paragrafen 21E des Securities Exchange Act von 1934 in seiner gültigen Fassung. Dabei ist zu beachten, dass vorausschauende Aussagen keinerlei Garantien für künftige Leistungen beinhalten und einer Reihe verschiedener Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Hierzu zählt auch die Gefahr, dass die Änderung des PSC doch nicht bzw. nicht zu den vereinbarten Bedingungen zustande kommt, auf die sich die Vertragsparteien ursprünglich geeinigt hatten. Tatsächliche Ergebnisse können daher erheblich von den in vorausschauenden Aussagen enthaltenen Prognosen abweichen. Folgende Faktoren können dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von den in vorausschauenden Aussagen genannten Ergebnissen abweichen: die vorläufige Natur der gesammelten Daten zu Bohrungen sowie zu deren Gasdurchlässigkeit und Gasgehalt; es besteht keinerlei Gewähr bezüglich der Gasmenge, die letztlich aus unseren Bohrlöchern gefördert oder verkauft werden kann; die hydraulische Stimulation und die Bohrprogramme zur Erhöhung der Gasmengen könnten nicht erfolgreich verlaufen; aufgrund bestimmter Einschränkungen des chinesischen Rechts kann es sein, dass wir die im Gasvertriebsvertrag zwischen der Shanxi Province Guoxin Energy Development Group Limited und China United Coalbed Methane Corporation festgelegten Rechtsansprüche nur in beschränktem Umfang geltend machen können, obwohl wir darin ausdrücklich als Begünstigter genannt werden; zusätzliche Bohrungen können entweder gar nicht oder unter Umständen nicht rechtzeitig durchgeführt werden; zusätzliche Pipelines und Sammelsysteme, die für unseren Gastransport notwendig sind, dürfen unter Umständen nicht gebaut werden, oder wenn sie gebaut werden dürfen, werden sie möglicherweise nicht rechtzeitig fertiggestellt oder ihre Routenführung könnte von der erwarteten Routenführung abweichen; die Pipeline selbst bzw. der örtliche Vertrieb/Vertriebsunternehmen für komprimiertes Erdgas könnten sich weigern, unser Gas zu kaufen oder zu beziehen, oder wir selbst könnten nicht dazu in der Lage sein, unsere Rechte gemäß den gültigen Vereinbarungen mit Pipelines durchzusetzen; Konflikte im Bereich des Steinkohlebergbaus bzw. bezüglich der Koordination unserer Explorations- und Produktionsaktivitäten mit Bergbauaktivitäten könnten sich negativ auf unsere Betriebsabläufe auswirken oder erhebliche Kosten nach sich ziehen; unsere mangelnde Betriebserfahrung; eine eingeschränkte oder möglicherweise unangemessene Verwaltung unserer Barmittel; Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Exploration, Gewinnung und Produktion von Kohleflözgas; unter Umständen können wir unsere Reserven und sonstigen Ressourcen nicht vollständig bzw. nur zum größten Teil fördern und absetzen; möglicherweise können wir die Voraussetzungen zur Notierung unserer Wertpapiere an den Börsen nicht erfüllen; Enteignungen und sonstige mit ausländischen Betriebsniederlassungen verbundene Risiken; Störungen auf den Kapitalmärkten, die die Finanzmittelbeschaffung erschweren könnten; die Energiebranche allgemein betreffende Angelegenheiten; die mangelnde Verfügbarkeit von Gütern und Dienstleistungen für Erdöl- und Erdgasfelder; Umweltrisiken; Bohrungs- und Förderrisiken; Änderungen von Gesetzen und Verordnungen, die unsere betriebliche Tätigkeit betreffen, sowie weitere Risiken, die in unserem Jahresbericht auf Formular 10-K, in Quartalsberichten auf Formular 10-Q und in weiteren bei der Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) hinterlegten Unterlagen näher beschrieben werden.

SOURCE Far East Energy Corporation



RELATED LINKS
http://www.fareastenergy.com

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.