Jinma Yangming Information Technology aus China veröffentlicht medizinisches 3D-Bildgebungssystem

CHANGZHOU, China, 7. Juni 2012 /PRNewswire/ -- Das in der Provinz Jiangsu ansässige chinesische Hightech-Unternehmen Jinma Yangming Information Technology Co., Ltd. hat ein weltweit führendes Nachbearbeitungssystem für medizinische 3D-Bildaufnahmen auf den Markt gebracht. Die offizielle Einführung fand in der Firmenzentrale im National Hi-Tech District von Changzhou statt. Außerdem brachte das Unternehmen ein auf medizinischen Bildaufnahmen beruhendes regionales Informationsprodukt der nächsten Generation auf den Markt, das sogenannte IPAD-Ferndiagnosesystem.

Das 3D-Nachbearbeitungssystem von Jinma Yangming Information Technology nutzt 2D-Grafiken als Bildquellen, unter anderem aus der Computertomografie (CT), Magnetresonanztomografie (MRT) und Ultrasonografie (US). Mithilfe eines Lernalgorithmus für Computergrafik entstehen aus diesem Material simulierte 3D-Aufnahmen, die Körperorgane und insbesondere die innere Oberflächenanatomie sowie pathologische Veränderungen von Körperlumen auf intuitive Weise abbilden. Somit eignet sich das System beispielsweise zur Diagnose von Krankheiten, zur 3D-Positionierung sowie für simulierte Operationen und die interventionelle Therapie.

Dank des fortschrittlichen 3D-Volumenrenderings (VR) können Anwender mithilfe des Systems die Gewebetransparenz in Echtzeit justieren und Metallimplantate, atherosklerotische Plaques sowie sonstige im Gewebe befindlichen Objekte abbilden. Ärzten und Diagnostikern bietet das System daher ein deutlich verbessertes Raumgefühl. Dank der 3D-VR-Technologie sind bei operativen Eingriffen keinerlei Skizzen mehr nötig, was die gesamte Prozedur wesentlich vereinfacht. Nierenbecken, Harnleiter und Blase werden ohne Knochen abgebildet, wobei Bildaufnahmen auch ausgeschnitten und gedreht werden können, ohne die Abbildung der Wirbelsäule und des Beckens zu verschieben. Überdies besteht die Möglichkeit, die zum Harnsystem gehörenden Organe und Knochen mit unterschiedlichen Farben zu kennzeichnen. Tumore in verschiedenen Systemen und Organen des Körpers werden mithilfe von Kontrastmitteln besser dargestellt, sodass Abbildungen von Knochen, Gefäßen und Weichgewebe zeitgleich zu einem 3D-Bild zusammengefügt werden können. Dabei werden Tumore präzise auf dem Bild positioniert, was die Bestimmung des aktuellen Krankheitsfortschritts erleichtert. Außerdem kann festgestellt werden, ob, wie stark und wo genau das umliegende Gewebe sowie Organe und Gefäße betroffen sind. Die bearbeitete Bildaufnahme kann auch beliebig gedreht werden, sodass Anwender den befallenen Bereich von verschiedenen Blickwinkeln aus betrachten können, was zu einer umfassenderen Analyse beiträgt. Außerdem können die Bildaufnahmen angeheftet, ausgeschnitten, durchbohrt und zu automatisierten Filmen verarbeitet werden, um beispielsweise die versteckten Bereiche einer Läsion abzubilden. Dies bietet Ärzten eine noch größere Fülle an Bildinformationen und führt zu genaueren Diagnosen.

Das 2004 gegründete Unternehmen Jiangsu Jinma Yangming Information Technology hat sich zur größten Forschungs-, Entwicklungs- und Herstellungseinrichtung für medizinische Gerätesoftware in der gesamten Provinz Jiangsu entwickelt. Das regionale, bildgestützte Ferndiagnosesystem bietet einzigartige Sharing- und Trainingsfunktionen und ist das erste seiner Art in ganz China.

SOURCE Changzhou National Hi-Tech District




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.