Pembina Pipeline Corporation gibt neue Kapitalprojekte mit einem Volumen von 460 Millionen CAD bekannt

CALGARY, Kanada, May 13, 2014 /PRNewswire/ --

Langfristige Vereinbarung sichert dritten Fraktionator für den Pembina-Komplex in Redwater  

Pembina Pipeline Corporation ("Pembina" oder das "Unternehmen") (TSX: PPL; NYSE: PBA) gab heute bekannt, dass es eine verbindliche Vereinbarung abgeschlossen hat, um mit dem Bau eines neuen Propan-Plus-Fraktionators ("RFS III") mit einer Fördermenge von 55.000 Barrel pro Tag ("bpd") an seinem bestehenden Fraktionier- und Lager-Komplex in Redwater ("Redwater") und einer neuen Dampfhochdruck-Seiten-Pipeline ("HVP") zur Erweiterung des Förderpotenzials seiner Brazeau-Pipeline in der Willesden-Green-Region in Süd-Zentral-Alberta fortzufahren.

RFS III, der über langfristige Take-or-Pay-Verträge mit mehreren Produzenten gesichert ist, wird voraussichtlich ungefähr 400 Millionen CAD kosten (einschließlich der Kavernen und des Kapitals, das bereits für die Vorarbeiten von RFS III angekündigt wurden). Diese Anlage wird der dritte Fraktionator am Redwater-Komplex von Pembina sein und wird vom Design und den bereits abgeschlossenen Bauarbeiten für den ersten und zweiten Fraktionator ("RFS I" und "RFS II") von Pembina profitieren. Pembina gab die Vorarbeiten zu RFS III am 31. Juli 2013 bekannt, wobei das Design bestimmter Anlagen beim RFS II erweitert wurde, um die Entwicklung des RFS III aufzunehmen. Die Vorarbeiten erfolgten im Vertrauen des Unternehmens, dass sich eine Kundennachfrage nach zusätzlichen Fraktionierkapazitäten in Redwater entwickeln würde.

"Wir freuen uns über den Abschluss dieser Vereinbarung, um mit der Errichtung eines dritten Fraktionators fortzufahren," sagte Stuart Taylor, Senior Vice President bei Pembina, NGL- und Erdgasanlagen. "RFS III wird unseren Kunden zeitnah Fraktionierkapazitäten bieten, zusammen mit einer effizienten Lagerung und Marktzugang über unsere gut etablierten Anlagen in Redwater. Der Umstand, dass wir von unseren bestehenden Anlagen profitieren können und ähnliche Anlagenentwürfe nutzen, stellt den Wert unserer integrierten Strategie unter Beweis."

Derzeit hat RFS I eine Betriebskapazität von 73.000 bpd. Wie bereits zuvor angekündigt, werden bei RFS I die kapazitätslimitierenden Stellen beseitigt, um so im vierten Quartal 2015 eine Kapazität von ca. 82.000 bpd zu erreichen. Nach der Inbetriebnahme von RFS II, die für das vierte Quartal 2015 geplant ist, wird die Fraktionierkapazität des Unternehmens mit 155.000 bpd fast doppelt so hoch sein. Mit RFS III wird die Fraktionierkapazität von Pembina sogar insgesamt 210.000 bpd betragen. Damit wird der Redwater-Komplex die größte Fraktionieranlage in Kanada sein. Bestimmte Komponenten von RFS III sind größer ausgelegt und der Standort ist so angelegt, um in der Zukunft Platz für einen Deethanisierer-Turm zu bieten, vorausgesetzt Pembina erhält den notwendigen kommerziellen Support, um so eine Expansion zu stemmen. Mit einem Deethanisierer-Turm könnte die Kapazität von RFS III auf 73.000 bpd und damit die Gesamtkapazität von Redwater auf 228.000 bpd erweitert werden. Vorbehaltlich der Erteilung der behördlichen und umweltbehördlichen Genehmigungen erwartet Pembina die Inbetriebnahme von RFS III für das dritte Quartal 2017.

Zusammen mit der Errichtung von RFS III plant Pembina außerdem die Errichtung einer neuen HVP-Seiten-Pipeline in der Willesden-Green-Region in Süd-Zentral-Alberta, wofür Kosten von ungefähr 60 Millionen CAD veranschlagt werden. Das Projekt, das durch einen langfristigen Take-or-Pay-Vertrag gesichert ist, umfasst die Installation von rund 56 Kilometern einer neuen HVP-Pipeline zusammen mit der entsprechenden Infrastruktur. Die neue HVP-Pipeline wird mit der Brazeau-Pipeline von Pembina verbunden und wird dem Transport von Ethan-plus ("C2+") Erdgasflüssigkeiten vom Feld zur Belieferung der Fort-Saskatchewan-Region dienen. Vorbehaltlich der Erteilung der behördlichen und umweltbehördlichen Genehmigungen erwartet Pembina die Inbetriebnahme der neuen C2+ Seiten-Pipeline für Mitte 2015. Als Folge der C2+ Seiten-Pipeline wird eine zusätzliche Kapazität von 10.000 bpd vom langfristigen Vertrag für die Fraktionierung im Redwater-Komplex von Pembina erfasst.

"Projekte dieser Art unterstützen unseren ständigen Fokus auf der Erweiterung unseres Fee-for-Service-Geschäftsbereiches sowie unseres integrierten Serviceangebots, was wiederum zu einem nachhaltigen Dividendenwachstum und letztlich zu einem Mehrwert für unsere Aktionäre beitragen wird, nicht nur jetzt, sondern noch viele Jahre lang", fügte Stuart Taylor hinzu.

Über Pembina  

Pembina Pipeline Corporation mit Sitz in Calgary ist ein führender Transport- und Midstream-Dienstleister, der seit 60 Jahren für die nordamerikanische Energiebranche tätig ist. Pembina besitzt und betreibt Pipelines für den Transport diverser kohlenwasserstoffhaltiger Flüssigkeiten, darunter konventionelles und synthetisches Erdöl, Schweröl und Ölsandprodukte, Kondensat (Verdünnungsmittel) und Erdgaskondensate, die im westlichen Kanada gefördert werden. Das Unternehmen besitzt und betreibt außerdem Anlagen zur Erdgasförderung und -verarbeitung sowie ein Infrastruktur- und Logistikgeschäft für Erdöl- und Erdgaskondensate. Mit seinen strategisch gelegenen Anlagen im Westen von Kanada und seiner Präsenz in Märkten für Erdgaskondensate im Osten von Kanada und den USA bietet Pembina auch im vollen Umfang Midstream- und Marketing-Dienstleistungen an, die sich über seine gesamte geschäftliche Tätigkeit erstrecken. Seine integrierten Vermögensanlagen und wirtschaftlichen Aktivitäten ermöglichen es Pembina, Dienstleistungen anzubieten, die vom Energiesektor entlang der Kohlenwasserstoff-Wertschöpfungskette nachgefragt werden.

Pembina ist ein zuverlässiges Mitglied in den Gemeinden und Regionen, in denen es geschäftlich tätig ist, und hat sich dazu verpflichtet, Mehrwert für seine Investoren zu schaffen, indem es seine Geschäftstätigkeit in einer sicheren, umweltfreundlichen und verantwortungsbewussten Art und Weise sowie unter Respektierung der betroffenen Gemeindemitglieder ausübt.

Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen  

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen (zusammenfassend "zukunftsgerichtete Aussagen") im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen geltender Wertpapiergesetze, die auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Hochrechnungen und Annahmen von Pembina angesichts der Erfahrung des Unternehmens und seiner Wahrnehmung historischer Trends beruhen. In dieser Pressemitteilung sind solche zukunftsgerichteten Aussagen an Formulierungen wie "erwartet", "wird", "expandiert", "würde" "plant" und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen.  

Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf (Aufzählung nicht abschließend): die geplante Kapazität des geplanten RFS III; die erwarteten Kapitalkosten des RFS III; das erwartete Datum der Inbetriebnahme des RFS III; die fortgesetzte Nutzung und Expansionen sowie Erweiterungen von Geschäfts- und Vermögensbasis, Wachstum und Wachstumspotenzial von Pembina. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden von Pembina basierend auf bestimmten Annahmen des Unternehmens zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gemacht, einschließlich der nachstehend ausgeführten.  

Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden von Pembina basierend auf bestimmten Annahmen des Unternehmens zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gemacht, die unter anderem Folgendes beinhalten: die fortgesetzte Nutzung und zukünftige Expansionen, Entwicklungen, Wachstum und Leistung der Geschäfts- und Vermögensbasis von Pembina; zukünftige Nachfrage nach Fraktionierungs- und Transportdienstleistungen; zukünftige Entwicklung von Erdöl und Erdgas; und der potenzielle Ertrag sowie Cashflow-Verbesserungen; zukünftige Cashflows.  

Obwohl Pembina der Meinung ist, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen, wesentlichen Faktoren und Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung vernünftig sind, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen, Faktoren und Annahmen als richtig erweisen werden. Leser werden darauf hingewiesen, dass Ergebnisse aufgrund von Ereignissen oder Umständen wesentlich von Vorhersagen, Prognosen oder Hochrechnungen abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten ihrem Wesen nach zahlreiche Annahmen, bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die Vorhersagen, Prognosen, Hochrechnungen und sonstige zukunftsgerichtete Aussagen sich nicht bewahrheiten, was wiederum dazu führen kann, dass die tatsächliche Performance und die Finanzergebnisse in zukünftigen Perioden wesentlich von der erwarteten Leistung bzw. den Ergebnissen, die ausdrücklich oder implizit in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen enthalten sind, abweichen.  

Keine der vorstehend beschriebenen zukunftsgerichteten Aussagen stellt eine Garantie für zukünftige Ergebnisse dar und alle sind abhängig von einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken und Ungewissheiten, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf: die Auswirkungen von Wettbewerbern und der Preisgestaltung; Vertrauen in wichtige Industriepartner, Allianzen und Vereinbarungen; die Stärke und der operative Betrieb der Erdöl und Erdgas fördernden Industrie und damit einhergehende Rohstoffpreise; die Fortsetzung bzw. der Abschluss von Projekten Dritter; das rechtliche Umfeld und die Unfähigkeit, behördliche Genehmigungen zu erlangen; steuerrechtliche Bestimmungen und Behandlung; Schwankungen beim Betriebsergebnis; geringere Betriebsergebnisse als erwartet und die Zunahme durch Geschäftsinitiativen von Pembina; weniger verfügbare Mittel für die Dividenden an die Aktionäre; die Fähigkeit von Pembina, in ausreichender Menge Kapital zu beschaffen (bzw. zu günstigen Konditionen dieses Kapital zu beschaffen), zukünftige Projekte abzuschließen und zukünftige Verpflichtungen zu befriedigen.  

In dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen sind nur zum Datum dieser Pressemitteilung aktuell. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist Pembina nicht verpflichtet, in dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Sämtliche in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen ausdrücklich diesem Warnhinweis.  

Sämtliche finanziellen Angaben erfolgen, soweit nicht anders angegeben, in Kanadischen Dollar.  

Pembina Pipeline® ist eine eingetragene Marke der Pembina Pipeline Corporation.  

Bild mit Bildunterschrift: "Luftaufnahme der Fraktionierungsanlage der Pembina Pipeline Corporation in Redwater. (CNW Group/Pembina Pipeline Corporation)" Bild verfügbar unter: http://40rhel5streamview01.newswire.ca/media/2014/05/12/20140512-751340-40217-c73fd299-f97b-4b79-861d-bf1c5ad993e2.jpg

Weitere Informationen:
Investorenanfragen:
Scott Burrows
Vice President, Capital Markets
+1-(403) 231-3156
+1-855-880-7404
E-Mail: investor-relations@pembina.com
or
Medienanfragen:
Laura Lunt
Manager, Regulatory Affairs & External Communications
+1-(403)-231-7500

SOURCE Pembina Pipeline Corporation




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.