Zwischenbericht der Geschäftsleitung -- European Capital Limited meldet Nettobetriebsverlust von (1) Million Euro und Nettogewinn von 23 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2012

ST. PETER PORT, Guernsey, 4 September 2012 /PRNewswire/ -- European Capital Limited (im Folgenden „European Capital" oder „das Unternehmen") meldete heute in einem Zwischenbericht der Geschäftsleitung einen Nettobetriebsverlust („NOI") für das erste Halbjahr zum 30. Juni 2012 in Höhe von €(1) Million und einen Nettogewinn in Höhe von €23 Millionen. Zum 30. Juni 2012 belief sich der Nettovermögenswert („NAV") auf  €650 Millionen, eine Verbesserung um 4 % oder €23 Millionen im Vergleich zum NAV vom 31. Dezember 2011(€627 Millionen) und eine Verschlechterung um €65 Millionen im Vergleich zum NAV vom 30. Juni 2011 (€715 Millionen).

FINANZÜBERSICHT DES ERSTEN HALBJAHRS 2012

  • Nettobetriebsverlust in Höhe von €(1) Million
    • Erheblich beeinflusst von einem bestimmten Vermögenswert, der zinslos gestellt wurde
  • Realisierter Nettoverlust aus Investitionen in Höhe von €(3) Millionen
  • Unrealisierte Wertsteigerung von Investitionen in Höhe von €18 Millionen
  • Nettogewinn in Höhe von €23 Millionen
  • Bareinnahmen aus Veräußerungen in Höhe von €56 Millionen
  • Rückzahlungen verbriefter Schuldtitel in Höhe von €20 Millionen
  • Getätigte Investitionen im Umfang von €95 Millionen
    • Investitionen in neue Portfolio-Unternehmen im Umfang von €84 Millionen

„Der Nettovermögenswert ist im ersten Halbjahr um €23 Millionen gestiegen, das ist in Anbetracht der schwachen Wirtschaft in einigen Teilen Europas eine bessere Leistung als erwartet", sagte  Malon Wilkus, Chairman und Chief Executive Officer. „In den letzten sechs Monaten erzielten unsere Portfolio-Unternehmen im Vergleich zum Vorjahressemester insgesamt ein leichtes Umsatz- und EBITDA-Wachstum. Wir glauben, dass dies darauf zurückzuführen ist, dass 99 % der Portfolio-Unternehmen von European Capital in Ländern mit AA-Kreditratings oder höheren Ratings ansässig sind. Wir waren im ersten Halbjahr gut ausgelastet. Wir haben Bareinnahmen in Höhe von €56 Millionen realisiert und €95 Millionen investiert, davon €89 Millionen in vorrangige Darlehen. Wir sind nach wie vor bereit, neue Investitionen in Betracht zu ziehen und zwar insbesondere im Falle einer attraktiven Preisentwicklung."

PORTFOLIOBEWERTUNG

Die unrealisierten Nettoabschreibungen auf Kapitalanlagen beliefen sich im ersten Halbjahr zum 30. Juni 2012 auf insgesamt €18 Millionen aus unserem Privatmittel-Portfolio, was vornehmlich auf die verbesserten Leistungen unserer Portfolio-Unternehmen zurückzuführen ist.

PORTFOLIOLIQUIDITÄT UND ERGEBNIS

Im ersten Halbjahr 2012 erzielte European Capital €56 Millionen Bareinnahmen aus der Veräußerung von Portfolioinvestitionen. Das Unternehmen tätigte in diesem Zeitraum neue Investitionen im Umfang von €95 Millionen, wobei €84 Millionen auf neue Portfolio-Unternehmen fielen und €11 Millionen auf das aktuelle Portfolio.

„Im ersten Halbjahr zeigte unser Portfolio stetige Liquidität, und wir haben unser Kapital auf Bereiche ausgeweitet, die den Aktionären Mehrwert bringen", sagte Ira Wagner, Präsident. „Wir setzen uns für unsere aktuellen Portfolio-Unternehmen genauso ein wie für die Entwicklung neuer, attraktiver Investitionen. Wir verfolgen gerade aktiv neue attraktive Investitionsmöglichkeiten in den Bereichen Kreditfinanzierung und One Stop Buyouts®".

European Capital hat seit seiner Gründung €3,4 Milliarden in 100 Portfolio-Unternehmen investiert. Seit der Gründung hat das Unternehmen aus dem Portfolio €1,9 Milliarden realisiert, einschließlich vorrangiger Schuldverschreibungen. Innerhalb der €1,9 Milliarden haben wir 43 Portfolio-Unternehmen vollständig ausgegliedert und damit insgesamt €1,2 Milliarden erzielt, darunter:

  • €809 Millionen aus Tilgungen
  • €166 Millionen aus Konsortialkrediten und Kreditverkäufen
  • €125 Millionen aus PIK-Noten und -Dividenden und
  • €111 Millionen aus der Veräußerung von Beteiligungen 

Die Ausgliederungen erzielten einen internen Zinsfuß (IRR) von insgesamt 9,7 %. Die Kapitalbeteiligung an den ausgegliederten Portfolio-Unternehmen erzielte einen internen Zinsfuß von 28,8 %.

Der Verkehrswert der Portfolio-Unternehmen von European Capital belief sich zum 30. Juni 2012 auf €1,0 Milliarden. Der durchschnittliche Investitionsumfang pro Portfolio-Unternehmen lag bei €20 Millionen. Zum 30. Juni 2012 entsprach die größte Investition von European Capital 15,4 % der Gesamtinvestitionen zum Verkehrswert und die zehn größten Investitionen entsprachen 56,3 % der Gesamtinvestitionen zum Verkehrswert.