Britische Überseegebiete unterstützen G8-Initiative für Steuern, Handel und Transparenz

LONDON, Vereinigtes Königreich, June 17, 2013 /PRNewswire/ --

Wir, die politischen Verantwortungsträger der Überseegebiete Anguilla, Bermuda, Britische Jungferninseln, Gibraltar, Montserrat sowie Turks- und Caicosinseln, sind hocherfreut über das heutige Treffen mit dem Premierminister, um über Steuern, Handel und Transparenz in den Bereichen zu sprechen, in denen wir eine sehr klare Vereinbarung getroffen haben und unsere Ansichten zu notwendigen praktischen Schritten zur Bewältigung des globalen Problems der Steuerflucht konstruktiv ausgetauscht haben sowie darüber, wie das Vereinigte Königreich und die Überseegebiete weiterhin unsere hohen Regulierungsstandards hinsichtlich dieser Problembewältigung einhalten.

Im Rahmen unseres Beitrags zur Förderung dieser globalen Agenda und gleicher Voraussetzungen in der ganzen Welt haben verschiedene Überseegebiete zu verschiedenen Zeitpunkten und nun einstimmig unsere Vereinbarung zu den folgenden drei (3) wichtigen Schritten erneut aufgegriffen und bestätigt:

  • Aktive Rolle in der neuen Pilotinitiative zu multilateralem automatischem Steuerinformationsaustausch, die vom Vereinigten Königreich, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien gestartet wurde;
  • Vorbereitung nationaler Aktionspläne zu wirtschaftlichem Eigentum zur Einhaltung der FATF-Standards (FATF = Financial Action Task Force = internat. Anti-Geldwäsche-Gremium);
  • Verpflichtung zur Einhaltung des multilateralen Amtshilfeabkommens in Steuerangelegenheiten.

Unsere gemeinsame Ansicht ist, dass wir, während wir die Weltwirtschaft liberalisieren, sicherstellen müssen, dass diese Offenheit gleichermaßen Vorteile für reiche Wirtschaftsländer sowie für Entwicklungsländer bietet. Wir müssen sicherstellen, dass wir das Vertrauen in die Fairness und Effektivität unserer Steuersysteme beibehalten sowie in das Funktionieren globaler Märkte. Die Bekämpfung von Steuerflucht ist eine globale Aufgabe, zu deren Bewältigung wir weiterhin unseren Teil beitragen werden.

Wir freuen uns darüber, dass der Premierminister sich bereiterklärt hat, mit uns zusammenzuarbeiten, um eine schrittweise Veränderung internationaler Standards zu erreichen sowie den Aufbau gleicher globaler Voraussetzungen durch den G8-Vorsitz des Vereinigten Königreichs.

Im Rahmen unserer kontinuierlichen Verpflichtung zur Bekämpfung von Steuerflucht haben wir außerdem Aktionspläne vorbereitet, die, wo notwendig, konkrete Schritte zur vollständigen Implementierung der FATF-Standards vorgeben. Ziel ist eine weitere Anhebung unserer bereits hohen Transparenz-Standards zu Informationen über wirtschaftliches Eigentum und die Sicherstellung, dass diese Informationen gemäß unserer etablierten Kooperationsvereinbarungen über Rechtshilfeverfahren den Vollstreckungs- und Steuerbehörden zur Verfügung stehen.

Das multilaterale Amtshilfeabkommen in Steuerangelegenheiten ist ein wichtiges globales Instrument, das auf unserem bestehenden Netzwerk vieler bilateraler Vereinbarungen und anderer bestehender Vereinbarungen zum Informationsaustausch zwischen Steuerbehörden aufbaut. Das Übereinkommen bietet eine Möglichkeit zur Steigerung der Zahl der Zuständigkeitsbereiche, die in der Lage sein werden, von dem Informationsaustausch zu profitieren. Aus diesem Grund haben wir uns verpflichtet, diesem Übereinkommen beizutreten und haben seine alsbaldige Erweiterung auf unseren Zuständigkeitsbereich angeregt, vorbehaltlich unserer nationalen Verfahren und der Notwendigkeit, gleiche globale Voraussetzungen zu garantieren.

Wir werden weiterhin eine führende Rolle bei der Sicherstellung fairer, verantwortungsbewusster und effektiv regulierter globaler wirtschaftlicher Rahmenbedingungen spielen.

Wir hoffen, dass der britische Premierminister in Lough Erne, Nordirland, erfolgreich einen neuen globalen Standard festlegen wird und alle politischen Führungskräfte sich dazu verpflichten, im Rahmen dieser gemeinsamen Agenda zur Sicherung vermehrten wirtschaftlichen Wachstums mitzuwirken.

Quelle: Politische Verantwortungsträger der britischen Überseegebiete Anguilla, Bermuda, Britische Jungferninseln, Gibraltar, Montserrat sowie Turks- und Caicosinseln

 

SOURCE Political Leaders of the Overseas Territories



Best of Content We Love 2014 


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.