Gertler Family Foundation bekämpft Kindersterblichkeit im Kongo mit Kinder-Herzversorgungsprogramm und kardiologischer Ausbildung

KISANGANI, Demokratische Republik Kongo, 25. November 2013 /PRNewswire/ -- Das Hopital du Cinquantenaire de Kisangani (HCK), ein zentrales Gesundheitsprojekt der Gertler Family Foundation (GFF), hat ein einjähriges klinisches Ausbildungsprogramm für Kinderkardiologie gestartet, um die Qualität von Behandlung und Diagnose in der Region auf internationale Standards anzuheben.

Das im Jahr 2010 gebaute HCK war zwei Jahre lang aufgrund fehlender Finanzierung geschlossen. Ein Zuschuss in Höhe von 2 Millionen USD im Jahr 2012 von der GFF, der größten Wohltätigkeitsorganisation im Kongo, ermöglichte es, das Hospital vollständig auszurüsten, zu versorgen und im Januar 2013 zu eröffnen. Die Ausbildung zur Kinderkardiologie, eines von mehreren, vom HCK initiierten Ausbildungsprogrammen, begann in diesem Monat und wird bis November 2014 andauern. Alle Kinder, bei denen eine Herzerkrankung bzw. -schwäche diagnostiziert wird, werden eine kostenlose Behandlung und Nachsorge für die gesamte Dauer des Programms erhalten.

„Wir sind Pioniere für die Gesundheitsversorgung im Kongo und sind besonders stolz auf die Arbeit, die wir derzeit in Kisangani durchführen", sagte Dan Gertler, Mitbegründer der GFF und Chefberater der Fleurette Group. „Unser Ziel ist die Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen, die in der Region leben, und die früher selbst zu den elementarsten Gesundheitsdiensten nur begrenzten Zugang hatten."

„Wir hoffen, dass wir durch die Bereitstellung von notwendigen Instrumenten und Fachwissen für diese Ärzte dabei helfen können, das Leben von Kindern zu retten, die an Herzproblemen leiden, die ohne Behandlung tödlich verlaufen würden", erläuterte Gertler.

Insgesamt werden neun Ärzte vom HCK und drei weitere aus anderen Krankenhäusern in der Provinz Orientale in den nächsten zwei Monaten eine fachliche Ausbildung erhalten. Über 40 Kinder mit Verdacht auf Herzprobleme werden im HCK während der anfänglichen 21-tägigen Ausbildungsphase eine Behandlung bekommen. Das Durchschnittsalter der bis jetzt behandelten Patienten liegt bei 3,4 Jahre.

Das Programm umfasst die Ausbildung in allen Aspekten der vaskulären Physiologie, Anamnese, Patientenuntersuchung, Labortests und Medikationsverschreibung. Darüber hinaus werden die teilnehmenden Ärzte vollständig zur Verwendung der Doppler-/Ultraschall- sowie EKG-Ausrüstung im HCK geschult.

„Viele Jahre lang gab es kein Gesundheitszentrum in Kisangani und die Patienten hatten lediglich Zugriff auf die elementarsten Behandlungen. Die Unterstützung der GFF ermöglicht uns, eine wirkliche Veränderung einzuleiten, indem wir als die zentrale Anlaufstelle für lebenswichtige medizinische Versorgung in der Region dienen", erklärte Dr. J. Andre Hattingh, Ärztlicher Leiter im HCK.

„Dieses Ausbildungsprogramm bringt die Behandlungs- und Diagnosemöglichkeiten unserer Ärzte für pädiatrische Herzpatienten auf internationale Standards und unterstützt uns dabei, junge Leben zu retten", sagte Hattingh. „Da wir Teilnehmer von außerhalb des HCKs miteinbeziehen, können diese Ärzte anschließend zurückgehen und ihr Wissen an weniger erfahrene Kollegen in ihren Hospitälern und Kliniken weitergeben."

Das Ausbildungsprogramm im HCK wird von Dr. Rene Lumu, einem Facharzt für Kinderkardiologie von der Universitätsklinik in Kinshasa, geleitet.

Für weitere Informationen über die Gertler Family Foundation besuchen Sie bitte www.gertlerfamilyfoundation.org/en/ oder nehmen Sie mit info@gertlerfamilyfoundation.org Kontakt auf.  

SOURCE Gertler Family Foundation



RELATED LINKS
http://www.gertlerfamilyfoundation.org/en

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.