PR Newswire: news distribution, targeting and monitoring
2014

GSMA kündigt die Grand Tour-Radtour von Brüssel nach Barcelona an, um für Diabetes zu sensibilisieren und den Nutzen von mHealth zu verdeutlichen

Share with Twitter Share with LinkedIn

- Teilnahmeaufruf an Teams für eine 2.100 Kilometer-Tour; GSMA startet mDiabetes-Kampagne, um die Entwicklung und Bereitstellung von mDiabetes-Lösungen zu fördern

BRÜSSEL, 28. November 2012 /PRNewswire/ -- Heute hat die GSMA die mHealth Grand Tour-Fahrradtour angekündigt, die am 5. September in Brüssel startet und am 18. September 2013 in Barcelona endet. Die Grand Tour bringt Diabetes-Patientengruppen und die Mobilfunk- und Gesundheitsbranche zusammen, um das Bewusstsein für das Thema Diabetes zu schärfen, eine gesunde und aktive Lebensweise zu fördern und um zu zeigen, wie die Mobiltechnologie dazu beitragen kann, besser mit dieser Erkrankung umzugehen und Behandlungskosten zu reduzieren. Im Rahmen dieser Ankündigung hat die GSMA ebenfalls ihre mDiabetes-Kampagne gestartet, die erörtert, wie mHealth die Diabetes-Behandlung unterstützen und verändern kann.

„In Europa leben mehr als 55 Millionen Menschen bzw. 8,5 Prozent der Bevölkerung mit Diabetes und die Erkrankung gilt als die Todesursache Nummer Eins in der ganzen Region", erklärte Michael O'Hara, Chief Marketing Officer der GSMA. „Die mHealth Grand Tour wird dazu beitragen, diese Krise für die öffentliche Gesundheit sichtbarer zu machen und sie wird auch zeigen, wie innovative mobile Lösungen die von Diabetes oder ähnlichen Erkrankungen betroffenen Menschen dabei unterstützen können, mit ihrer Krankheit umzugehen und ein aktives Leben zu führen. Darüber hinaus wird die Tour ein sehr spannendes Erlebnis werden und wir ermuntern so viele Teams wie möglich, daran teilzunehmen."

Für die mHealth Grand Tour arbeitet die GSMA mit der International Diabetes Federation European Region (IDF Europe) zusammen - einer Dachorganisation, die Diabetesbehandlung, Prävention und Forschung unterstützt und sich für die Rechte der 55 Millionen von der Erkrankung betroffenen Menschen in Europa einsetzt. „Durch diese Grand Tour wollen wir die Sensibilisierung für das Thema Diabetes erhöhen – eine Erkrankung, die eine wachsende Zahl von Bürgern in Europa und auf der ganzen Welt betrifft. Außerdem wollen wir die demonstrieren, von welch entscheidender Bedeutung ein gesunder Lebensstil sowie körperliche Aktivität für die Diabetesvorbeugung und –behandlung ist", kommentierte Joao Nabais, Präsident der IDF Europe.

Die 14-tägige Grand Tour läuft über 2.100 Kilometer in vier Etappen mit mehr als 22.000 Metern Anstieg und bietet atemberaubende Landschaften und ruhige, ländliche Straßen. Ganz im Sinne einer großen europäischen Tour führt die Route die Radfahrer an Sehenswürdigkeiten in Belgien, Frankreich und Spanien vorbei, wobei die Teilnehmer die Möglichkeit haben, die Szenerie und die lokale Kultur zu erleben.

Jose Perdomo, Direktor von eHealth bei Telefonica Digital, einem Mitglied des GSMA mHealth Leadership Board, sagte: „Aus unseren eigenen Untersuchungen wissen wir, dass mobile Technologie die Lebensqualität der Patienten mit Erkrankungen wie Diabetes verbessern kann und gleichzeitig die Effizienz der Gesundheitsdienstleister und Kostenträger unterstützt. Wir begrüßen Initiativen wie die mHealth Grand Tour der GSMA, die die Möglichkeiten verdeutlichen, wie die Mobiltechnologie die Bewältigung von chronischen Erkrankungen in der Alltagsrealität unterstützen kann."

Diabetes UK, der führende Diabetes-Verband Großbritanniens mit einer wachsenden Gemeinschaft von 300.000 Mitgliedern landesweit, ist ein wichtiger Unterstützer der mHealth Grand Tour und hat die Teilnahme eines Teams bestätigt. Der gemeinnützige Verband hat kürzlich den Third Sector Excellence Award for Use of Digital Media (Auszeichnung an gemeinnützige Organisationen für die Verwendung digitaler Medien) für seine mobile App Diabetes UK Tracker gewonnen, die entwickelt wurde, um die tägliche Pflicht der Erfassung für Werte wie Blutzucker, Kohlenhydrate und Kalorien zu erleichtern.

„Neue Technologien und mobile Lösungen wie die Diabetes UK Tracker App können eine wesentliche Rolle spielen, damit ein Betroffener sich das Leben mit der Diabeteserkrankung so einrichten kann, wie er möchte", sagte Svetlana Kirov, stellvertretende Direktorin für Fundraising bei Diabetes UK. „Begeisterte Radfahrer, die sich dieser Herausforderung stellen möchten, nehmen wir gerne in unserem Diabetes UK-Team auf. Sie werden uns helfen, die Gelder aufzubringen, die wir für die Fortsetzung unserer wichtigen Arbeit benötigen. Das durch die Grand Tour gewonnene Geld unterstützt uns dabei, eine bessere Lebensqualität für die 3,7 Millionen Menschen mit Diabetes und die 7 Millionen mit hohem Diabetesrisiko im Vereinigten Königreich zu erreichen."

„Jede Person kann an der mHealth Grand Tour teilnehmen indem man einem Team der Wohlfahrtsorganisationen, der Mobilfunkbranche bzw. der Gesundheitsbranche beitritt oder indem man sein eigenes Unternehmensteam anmeldet", erklärte O'Hara. „Die Tour ist kein Radrennen – die Teams unterstützen sich gegenseitig und während der Radtour wird eine kollegiale Atmosphäre gefördert. Radfahrer können in ihrem eigenen Tempo mitmachen und wir erwarten, dass sich die Teams auf der Tour vermischen werden, was zum Spaß und zu einem tollen Erlebnis beiträgt."

Zur Teamanmeldung besuchen Sie bitte www.mhealthtour.com oder schicken Sie eine E-Mail an enquiries@mhealthtour.com.

GSMA startet mDiabetes-Kampagne
Die GSMA hat heute ebenfalls den Beginn ihrer mDiabetes-Kampagne bekanntgegeben. Durch diese Initiative engagiert sich die GSMA zusammen mit ihren Mitgliedern, den Mobilfunkbetreibern, um die kommerziellen Modelle für mDiabetes-Lösungen, die bereits gestartet bzw. in der Entwicklung sind, besser zu verstehen und um wesentliche Markthindernisse anzugehen. Letztendlich ist das Ziel, die Entwicklung und Bereitstellung von klinisch bedeutsamen mDiabetes-Lösungen anzukurbeln.

„Diabetes ist wie eine globale Epidemie, die sich immer weiter ausbreitet. Weltweit leben 371 Millionen Menschen mit der Erkrankung und man erwartet, dass sich diese Zahl bis zum Jahr 2030 auf 552 Millionen erhöht", fügte O'Hara hinzu. „Die Diabetesbehandlung stellt eine kontinuierliche Herausforderung dar im Hinblick auf Bezahlbarkeit, Komplexität und Zugriff weltweit. Im Gegensatz dazu ist der mobile Zugriff allgegenwärtig. Auf der ganzen Welt gibt es mehr als drei Milliarden Mobilfunkteilnehmer und mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und neuen, innovativen 'verbundenen Geräten' sowie der starken Ausbreitung des globalen mobilen Breitbandnetzes wird der Mobilfunk auch im Gesundheitsbereich eine stetig wachsende Rolle spielen."

Die Kampagne wird Betreiber anregen, mobile Lösungen – auf der Basis von tragfähigen Geschäftsmodellen - für die Diabetesbehandlung zu entwickeln; sie wird den Dialog und die Zusammenarbeit der GSMA und ihrer Mitglieder mit den wichtigsten Interessenvertretern wie Gesundheitsfachleuten, Geräteherstellern, pharmazeutischen Unternehmen und Patientenorganisationen verbessern; sie wird Endnutzer, d.h. die Mitarbeiter im Gesundheitswesen und Patienten, für die Leistungen sensibilisieren, die mittels mDiabetes-Lösungen möglich sind; sie wird die Durchführung von mDiabetes-Service-Probeläufen, Initiativen, Studien sowie Produkt- und Service-Einführungen fördern.

Im Rahmen des Kampagnenbeginns hat die GSMA die folgenden drei Weißbücher veröffentlicht:

  • "Global Views on Potential of mHealth Solutions to Address Chronic Disease Challenges: A White Paper for Regulatory Bodies" ("Globale Ansichten zum Potential der mHealth-Lösungen - die Herausforderungen chronischer Erkrankungen: Ein Weißbuch für Behörden")  
  • "Global Views on Potential of mHealth Solutions to Address Key Healthcare Challenges: A White Paper for Healthcare Practitioners and the Pharmaceutical Industry" ("Globale Ansichten zum Potential der mHealth-Lösungen - die wichtigsten Herausforderungen für das Gesundheitswesen: Ein Weißbuch für Fachleute im Gesundheitswesen und die pharmazeutische Industrie")
  • "Global Study of Perceptions of Mobile Solutions for Healthcare in Chronic Disease: A White Paper for Patient Societies and Advocacy Groups" (Globale Studie zur Wahrnehmung mobiler Lösungen in der Behandlung von chronischen Erkrankungen: Ein Weißbuch für Patientenorganisationen und Interessenverbände")

Für weitere Informationen über die mDiabetes-Kampagne und das mHealth-Programm der GSMA sowie zur Ansicht der Weißbücher besuchen Sie bitte: www.gsma.com/connectedliving/mhealth.

Über die GSMA
Die GSMA vertritt die Interessen der Mobilfunkanbieter weltweit. Aus mehr als 220 Ländern vereint die GSMA nahezu 800 der weltweit führenden Mobilfunkbetreiber mit über 230 Unternehmen im weitergefassten Mobilfunkbereich, darunter Mobiltelefonhersteller, Softwareunternehmen, Ausrüstungsanbieter und Internetunternehmen sowie Organisationen in Branchen wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Medien, Transport und Versorgungsunternehmen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress und die Mobile Asia Expo.

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebseite der GSMA unter www.gsma.com oder das Onlineportal der Mobilfunkbranche, Mobile World Live, unter www.mobileworldlive.com.

SOURCE GSMA



RELATED LINKS
http://www.gsma.com

Featured Video

Journalists and Bloggers

Visit PR Newswire for Journalists for releases, photos, ProfNet experts, and customized feeds just for Media.

View and download archived video content distributed by MultiVu on The Digital Center.

Share with Twitter Share with LinkedIn
 

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

 
 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

 
 

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.

 

Online Member Center

Not a Member?
Click Here to Join
Login
Search News Releases
Advanced Search
Search
  1. PR Newswire Services
  2. Knowledge Center
  3. Browse News Releases
  4. Contact PR Newswire
  5. Send a News Release