GSMA und Deloitte veröffentlichen umfassende Forschung über Auswirkungen des Mobilfunks auf das Wirtschaftswachstum

-- Mobilfunk bietet beispiellose Chancen für weltweites Wirtschaftswachstum

LONDON, 20. November 2012 /PRNewswire/ -- Die GSMA und Deloitte veröffentlichten heute die erste umfassende Beurteilung des zusätzlichen Nutzens der nächsten Generation von Mobilfunkdiensten, wie z. B. 3G-Technologie und mobile Datendienste, und deren Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum. Der Bericht 'What Is the Impact of Mobile Telephony on Economic Growth?' [Was sind die Auswirkungen des Mobilfunks auf das Wirtschaftswachstum?] bietet erste Schätzungen über die Auswirkungen der Verwendung mobiler Daten auf das BIP-Wachstum in entwickelten Märkten und in Schwellenländern. Der Bericht stützt sich auf Untersuchungen von Cisco Systems und deren Visual Networking Index (VNI) über die Datennutzung und das Wirtschaftswachstum in 14 Ländern sowie Studien von Deloitte über die Auswirkungen des Mobilfunks auf die Produktivität in 79 und die 3G-Durchdringung in 96 Ländern.

„Die Entwicklung von Datendiensten hat das gleiche Potenzial die wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben, wie es die Sprachdienste der vorangegangenen Generationen hatten", meint Chris Williams, Telecommunications Partner von Deloitte. „Dieser Bericht bietet die erste ernsthafte Quantifizierung dieser Auswirkungen und bestätigt die Annahme der Industrie, dass diese Auswirkungen beachtlich sind. Politische Entscheidungsträger müssen die Schlussfolgerungen dieses Berichts bei ihrer Unterstützung der Entwicklung mobiler Daten berücksichtigen."

Zu den wichtigsten Erkenntnissen des Berichts zählen:

  • Die Verdoppelung der mobilen Datennutzung führt in den 14 Ländern zu einer Steigerung der BIP-Wachstumsrate pro Kopf um 0,5 Prozentpunkte;
  • Länder mit einem höheren Datennutzungsniveau pro 3G-Anschluss weisen eine Zunahme des BIP pro Kopf um 1,4 Prozentpunkte auf;
  • die Erhöhung der 2G- auf 3G-Durchdringung um 10 Prozent steigert das BIP-Wachstum pro Kopf um 0,15 Prozentpunkte; und
  • in Schwellenländern steigert eine 10-prozentige Erhöhung der Mobilfunkdurchdringung die Produktivität um 4,2 Prozentpunkte.

Die Auswirkungen der 3G-Durchdringung auf das BIP-Wachstum
Der Bericht misst die Auswirkungen auf das BIP-Wachstum der Konsumenten, die von einfachen 2G-Anschlüssen auf 3G wechseln. Die Analyse von 96 entwickelten und Schwellenmärkten zeigt die positiven Auswirkungen der Konsumenten, die ihren 2G-Anschluss mit einem 3G-Anschluss ersetzen. Die Erhöhung der 3G-Durchdringung um 10 Prozent steigert das BIP-Wachstum pro Kopf um 0,15 Prozentpunkte.

„Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse wird bis Ende 2012 insgesamt 6,8 Milliarden erreichen, wobei die Mobilfunkverbreitung und Anzahl der Teilnehmer 45 Prozent beträgt", sagt Tom Philips, Chief Government and Regulatory Affairs Officer der GSMA. „In diesen Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit sollten Regierungen in der Mobilfunkbranche einen wichtigen Partner für wirtschaftliches Wachstum sehen und politische Maßnahmen ergreifen, die Investitionen in die Breitbandinfrastruktur unterstützen, welche zu einer Produktivitätssteigerung führen, ebenso wie Maßnahmen, welche die Entwicklung neuer Datendienste vorantreiben, die ihrerseits die Wirtschaft fördern und der Gesellschaft nutzen."

Die Auswirkungen mobiler Daten auf das BIP-Wachstum
Die zunehmende Anzahl von 3G-Anschlüssen, die durch die weite Verbreitung datenfähiger Geräte mit Internetzugang unterstützt wird, hat zu enormem Wachstum bei der Verwendung mobiler Daten geführt. Die Verwendung mobiler Daten hat sich zwischen 2005 und 2010 in Durchschnitt in jedem der 96 untersuchten Länder verdoppelt. In westeuropäischen Ländern betrug das Wachstum 350 Prozent.

Unter Verwendung von Daten aus Ciscos VNI für 14 Länder stellt die Studie fest, dass eine enge Beziehung zwischen der Nutzung mobiler Daten pro 3G-Anschluss und wirtschaftlichem Wachstum besteht. Die Verdoppelung der mobilen Datennutzung führt in den 14 Ländern zu einer Steigerung der BIP-Wachstumsrate pro Kopf um 0,5 Prozentpunkte.

Die Auswirkungen der Verwendung mobiler Daten sind in den Ländern größer, in denen der Durchschnittsverbrauch mobiler Daten pro 3G-Anschluss vergleichsweise höher ist. Länder mit einem höheren Niveau der Datennutzung pro 3G-Anschluss, wie Russland, UK und Südkorea, wiesen eine Zunahme des BIP pro Kopf um 1,4 Prozentpunkte auf. Der Effekt ist in Ländern niedriger, in denen die Verwendung mobiler Daten weniger verbreitet ist, wie z. B. in China, Indien, Mexiko und Südafrika.

„Diese Studie ist eine wichtige Ergänzung des wachsenden empirischen Beweismaterials, das die Auswirkungen von Breitband auf die wirtschaftliche Entwicklung zeigt", erklärt Dr. Robert Pepper, Vice President, Global Technology Policy von Cisco. „Da die Weltbevölkerung vermehrt mit unterschiedlichen Drahtlosgeräten zu allen Tageszeiten und überall auf informative Inhalte im Internet zugreift, entsteht eine Datenflut, welche die Art wie wir arbeiten, leben und uns unterhalten tief greifend verändert. Die Tatsache, dass die Zunahme der Datennutzung über mobiles Hochgeschwindigkeitsbreitband zu einem höheren Durchschnittseinkommen pro Kopf führt, unterstreicht die Notwendigkeit verstärkter Investitionen in Drahtlosnetzwerke und entsprechender Regierungspolitik zur Förderung dieser Investitionen, einschließlich der Zuteilung von zusätzlichem Spektrum."

Die Auswirkungen des Mobilfunks auf die Produktivität in Schwellenmärkten
Während die Auswirkungen mobiler Daten in den entwickelteren Märkten am stärksten sichtbar sind, führt der Mobilfunk in Schwellenmärkten über die Sprachdienste unvermindert zu nennenswertem Nutzen, wobei das Potenzial für zusätzliche Erträge mit der Ausrollung mobiler Datennetze enorm zunimmt. In Schwellenländern steigert eine 10-prozentige Erhöhung der Mobilfunkdurchdringung die Produktivität um 4,2 Prozentpunkte. Anstelle Werte aus der Mobilfunkbranche in Form von sektorspezifischer Besteuerung und höheren behördlichen Gebühren abzuschöpfen, sollten Regierungen Investitionen in mobile Breitbandnetze mit Anreizen fördern, die zu nennenswertem wirtschaftlichem und sozialem Nutzen führen.

Hinweise für Redakteure:
Den vollständigen Bericht finden Sie auf www.gsma.com/tax

Über Deloitte
Sämtliche Bezugnahmen auf Deloitte in dieser Pressemitteilung betreffen Deloitte LLP, einen der führenden Unternehmensdienstleister des Landes.

Deloitte LLP ist das im Vereinigten Königreich ansässige Mitgliedsunternehmen von Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL"), eine nach UK-Recht haftende Gesellschaft mit beschränkter Haftung, deren Mitgliedsunternehmen rechtlich selbstständige und unabhängige Einheiten sind. Eine detaillierte Beschreibung der rechtlichen Struktur von DTTL und der Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.co.uk/about.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zutreffend.

Weitere Informationen finden Sie unter www.deloitte.co.uk.

Mitglied von Deloitte Touche Tohmatsu Limited.

Über die GSMA
Die GSMA vertritt die Interessen der Mobilfunkanbieter weltweit. Aus mehr als 220 Ländern vereint die GSMA nahezu 800 der weltweit führenden Mobilfunkbetreiber mit über 230 Unternehmen aus vor- und nachgelagerten Branchen im mobilen Ökosystem, darunter Mobiltelefonhersteller, Softwareunternehmen, Ausrüstungsanbieter und Internetunternehmen sowie Organisationen in Branchen wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Medien, Transport und Versorgungsunternehmen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen, wie den Mobile World Congress und die Mobile Asia Expo.

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebsite der GSMA unter www.gsma.com oder das Onlineportal der Mobilfunkbranche, Mobile World Live, unter www.mobileworldlive.com

SOURCE GSMA



RELATED LINKS
http://www.gsma.com

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.