2014

Mainstream Renewable Power startet für den Zugang zu weiteren Investitionen neues Unternehmensvorhaben

DUBLIN, December 12, 2013 /PRNewswire/ --

Mainstream Renewable Power kündigte heute den Start des neuen Unternehmensvorhabens Mainstream Capital an, um zu besseren Konditionen an Kapital zu gelangen. Die neue Plattform richtet sich speziell an Pensionskassen und Versicherungsunternehmen, die von einem staatlich gestützten, langfristigen Cashflow profitieren möchten, indem sie direkt in die Wind- und Solarprojekte des Unternehmens investieren.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130606/618541 )

Laut Eddie O'Connor, Geschäftsführer von Mainstream Renewable Power, sei aufgrund der Größe und der Erfolgsbilanz des Unternehmens bei der Umsetzung hochwertiger Projekte die Möglichkeit gegeben, eine eigene Plattform zur Anziehung von Investitionen einzurichten.

Mainstream ist weltweit das erfolgreichste unabhängige Unternehmen für erneuerbare Energien und baut derzeit auf vier Kontinenten Wind- und Solaranlagen mit insgesamt mehreren hundert Megawatt. Es verfügt über ein Projektportfolio mit mehr als 19.000 Megawatt in Irland, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Südafrika, Chile, den USA und Kanada und prüft in neuen Märkten aktiv die besten Chancen.

Beim internationalen Sustainability Gathering (Konferenz zu Nachhaltigkeit in Unternehmen), das heute in Dublin stattfindet, gab O'Connor Einzelheiten zum neuen Unternehmensvorhaben bekannt.

O'Connor bestätigte zwar, dass der Zugang zu Kapital in der Phase vor Baubeginn schwierig sein könne, fügte jedoch auch hinzu, dass Mainstreams Erfolgsbilanz nahe legen würde, jetzt sei für das Unternehmen der Zeitpunkt gekommen, durch die Entwicklung eines eigenen Geschäftsbereichs zur Kapitalbeschaffung den Zugang zu längerfristigen, zuverlässigeren Finanzierungsmöglichkeiten zu sichern.

Er erklärte, der Schritt würde bei den Kosten der Finanzbeschaffung einen enormen Unterschied ausmachen. "Mit dem Unternehmenswachstum hat sich die risikoadjustierte Rendite von Private Equity hin zu langfristigen, stabilen Infrastrukturerträgen entwickelt," erläuterte O'Connor.

Er fügte hinzu, dass Mainstream nun für seinen Erfolg bei der Realisierung hochwertiger Projekte im Bereich erneuerbarer Energien Anerkennung genieße und es deshalb jetzt nur die logische Konsequenz sei, das Interesse von Pensionskassen und Versicherungsunternehmen gleich zu Beginn sämtlicher Pläne zu wecken.

"Wir haben ein glaubwürdiges Geschäftsmodell entwickelt. Wenn man diese Unternehmensgröße erreicht, steht man beim Corporate Branding in der Pflicht, d. h. die Menschen wissen, dass wir wissen, was wir tun. Wir können eine herausragende Erfolgsbilanz vorweisen und mithilfe unserer Projekte sind Pensionskassen und Versicherungsunternehmen in der Lage, über einen Zeitraum von 20 Jahren realistische Prognosen abzugeben," so O'Connor.

Stephen Nolan, Vorsitzender des Sustainability Gathering, begrüßte die Ankündigung von O'Connor. Er sagte, die Regierung habe sich zum Ziel gesetzt, den Wert verwalteter Umweltgüter, die in Irland eingesetzt werden oder dort vorhanden sind, von heute 20 Milliarden US-Dollar bis 2017 auf 200 Milliarden US-Dollar zu erhöhen und dass solche Initiativen zu Irlands finanzieller Expertise im Umweltbereich beitragen würden.

Nolan erklärte, dieses Ziel sei dank der Kombination zweier Schlüsselfaktoren erreichbar: einerseits ein Unternehmenssektor der Spitzenklasse im Bereich der erneuerbaren Energien und Cleantech, der irische Unternehmen wie Mainstream umfasst, die in diesem Bereich seit Jahrzehnten auf internationaler Ebene aktiv Pionierarbeit geleistet haben, und andererseits das Vorhandensein eines internationalen Finanzdienstleistungszentrums von Weltklasse.

"Es ist dieses vereinte Know-how der Finanz- und Unternehmenssektoren, das Irland von anderen Wettbewerbern unterscheidet," so Nolan. "Eine neue Generation von Vermögensverwaltern kündigt sich gerade an."

Information zu Mainstream Renewable Power

Mainstream Renewable Power gehört zu den weltweit führenden unabhängigen Entwicklern von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien. Mit einer Entwicklungspipeline von über 19 GW weltweit baut das Unternehmen derzeit Solar- und Windanlagen in Irland, Südafrika, Chile und Kanada.

Als führender unabhängiger Entwickler von Offshore-Windparks in Europa entwickelt Mainstream in England, Schottland und Deutschland Offshore-Windprojekte mit einer Leistung von knapp 8 GW, wobei für diese Offshore-Projekte eine gesicherte Netzanbindung von 4,45 GW besteht.

Mainstream beschäftigt über 180 erfahrene Mitarbeiter auf vier Kontinenten. Das Unternehmen unterhält Standorte in Berlin, Kapstadt, Chicago, Dublin, Glasgow, Johannesburg, London, Santiago und Toronto.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Emmet Curley, Leiter Kommunikation, Mainstream Renewable Power
E-Mail: emmet.curley@mainstreamrp.com
Tel.: +353-85-734-9946

SOURCE Mainstream Renewable Power




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.