2014

Neuer Bericht und Scorecard zeigen: Globale Partner erreichen Fortschritte gegen vernachlässigte Tropenkrankheit

-- From Promises to Progress, ein Bericht, der zum ersten Jahrestag der historischen Londoner Erklärung zu NTDs veröffentlicht wird, zeigt wichtige Erfolge, bestehenden Handlungsbedarf und einen Weg, um die ambitionierten Ziele 2020 zu erreichen

NEW YORK, 16. Januar 2013 /PRNewswire/ -- Globale Partner im Kampf gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten (Neglected Tropical Diseases, NTDs) haben im letzten Jahr wesentliche Fortschritte erzielt, denn mehr als 40 Länder legten detaillierte Pläne zur Kontrolle und Beseitigung dieser Krankheiten vor und große Pharmaunternehmen spendeten mehr als eine Milliarde Behandlungen, um die Medikamentenanforderungen der betroffenen Ländern zu 100 % zu erfüllen. Diese Erfolge werden in einem heute veröffentlichten, neuen Bericht, From Promises to Progress, vorgestellt. Die Veröffentlichung erfolgt kurz vor dem ersten Jahrestag der wegweisenden Londoner Erklärung, die öffentliche und private Partner mit dem gemeinsamen Ziel zusammengebracht hat, 10 NTDs bis 2020 zu bekämpfen und zu eliminieren.

„Die Erfolgsaussichten sind noch nie so gut gewesen", sagte Dr. Margaret Chan, Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO). „Viele Millionen Menschen werden vom Elend und den Gebrechen befreit, die die Völker jahrhundertelang in Armut leiden ließen. Dennoch hat der jüngste Fortschritt beispiellose Notwendigkeiten aufgedeckt: differenziertere Kontrollstrategien und neue technische Instrumentarien."

Die Kooperationsanstrengungen von Organisationen des öffentlichen und privaten Sektors haben bei der Arbeit im Kampf gegen die NTDs zu bedeutenden Erfolgen geführt. Die NTDs gehören zu den Krankheiten, die unverhältnismäßig stark diejenigen betreffen, die in Armut leben, und mehr als eine Milliarde Menschen in 149 Ländern und Gebieten erkranken daran, erleiden Behinderungen oder werden entstellt. Zu den beachtlichen Leistungen, die im Jahr 2012 erreicht werden konnten, zählen:   

  • Weltweit führende Pharmaunternehmen stellten 1,12 Milliarden Behandlungen für NTDs bereit, eine Erhöhung um 150 Millionen Behandlungen im Vergleich zu 2011. Dieses Engagement erfüllte den steigenden Bedarf der endemischen Länderpartner vollständig und beseitigte zentrale Engpässe für die erfolgreiche Behandlung und Prävention der NTDs.
  • In neunundzwanzig Ländern wurde die Versorgung mit Albendazol oder Mebendazol gestartet, um die über den Boden übertragenen Helminthosen zu behandeln bzw. zu vermeiden. So konnten die bereitgestellten medikamentösen Behandlungen von 46 Millionen im Jahr 2011 auf 238 Millionen in 2012 gesteigert.
  • Das Vereinigte Königreich erhöhte seine Ausgaben bezüglich NTDs von 24,7 Millionen USD in 2011 auf 42,5 Millionen in 2012, während das US-amerikanische Ministerium für internationale Entwicklung seine Hilfen im Laufe der letzten Jahre kontinuierlich gesteigert hat, die 2012 bei 89 Millionen USD lagen. Diese und weitere Spender stellten Mittel bereit, um integrierte Programme zu unterstützen, bestehende Programme weiter auszubauen, die finanziellen Mittel zur Kartierung der Erkrankungen zu steigern, Programmstrategien durch Forschung zu verbessern und neue Instrumentarien zu entwickeln.
  • Über 40 Länder entwickelten mehrjährige, integrierte NTD-Pläne und Brasilien, Burundi, Kamerun und Honduras haben bereits mit der Umsetzung ihrer Pläne begonnen.
  • Zwei NTD-Diagnosetests erhielten die behördliche Zulassung: der allererste Lateral-Flow-Schnelltest für die Schlafkrankheit wurde im Dezember 2012 kommerziell eingeführt und ein neuer Schnelldiagnosetest für lymphatische Filariose wird in der ersten Jahreshälfte 2013 kommerziell zur Verfügung stehen.

„Diese Zahlen bedeuten mehr als nur gelieferte Medikamente oder bereitgestellte finanzielle Mittel. Sie bedeuten letztendlich, dass Millionen von Menschen Schmerzen und Leiden durch diese quälenden Krankheiten erspart werden konnten", erklärte Christopher A. Viehbacher, CEO von Sanofi. „Durch neue und innovative Partnerschaften können wir weiter dabei helfen, den Kreislauf der Armut zu durchbrechen und die Belastungen durch NTDs zu überwinden."

Heute hat die WHO ebenfalls ihren zweiten NTD-Bericht, Sustaining the Drive to Overcome the Global Impact of Neglected Tropical Diseases (Dynamik beibehalten - zur Überwindung der globalen Auswirkungen der vernachlässigten Tropenkrankheiten) vorgelegt, der die Strategien zu den Zielen 2020 erörtert, Herausforderungen ermittelt und Pläne vorschlägt, wie jede dieser Krankheiten angegangen werden kann. Zusammen zeigen diese Berichte einen gemeinsamen Weg in die Zukunft für die NTD-Gemeinde auf.

Zur Koordinierung der Bestrebungen und zur Fortschrittsbeurteilung haben die Partner eine Scorecard entwickelt, um die Zusagen der Londoner Erklärung nachzuverfolgen. Die London Declaration Scorecard, die heute mit dem Bericht veröffentlicht wird, erfasst die gemachten Fortschritte und erklärt, wo die Anstrengungen verbessert werden müssen, damit die Partner die Ziele 2020 erreichen können. Außerdem legen die Scorecard und der Bericht Maßstäbe für den Erfolg in 2013 und darüber hinaus fest, die dazu beitragen sollen, dass die Welt kontinuierlich auf diese Ziele zusteuert.

„Bahnbrechende Erfolge gegen die NTDs können nur erzielt werden, wenn alle Bereiche zusammenarbeiten: Regierungen, Spender, Industrie und Nichtregierungsorganisationen", sagte Simon Bush, Direktor für NTDs bei Sightsavers International und ehemaliger Vorstand des NTD NGDO Network. „Mitzuerleben, wie die NTD-Gemeinde diese enormen Bemühungen zur gemeinsamen Arbeit unternimmt, damit die notwendigen Behandlungen erhöht werden, gibt mir die Hoffnung, dass wir die Welt in Zukunft von einigen der schlimmsten Krankheiten befreien können."

Neben den Zielsetzungen zur Bekämpfung der NTDs, die der Bericht From Promises to Progress nennt, zeigt er auch mehrere Bereiche mit Handlungsbedarf. Vorläufige Analysen legen nahe, dass für die Umsetzung des NTD-Programms eine jährliche Finanzierungslücke von ca. 300 Millionen USD bis 2020 bestehen könnte, die den Ausbau wichtiger Initiativen verhindern und Hunderte Millionen von Menschen gefährden würde. Die Partner müssen die Durchführungskapazitäten in NTD-endemischen Ländern stärken. Hierzu gehören die Investitionen zur Kartierung der Erkrankungen und die Intensivierung der Forschung und Entwicklung von schwerpunktmäßigen neuen Instrumenten, die die Krankheiten erkennen, behandeln und vermeiden können. Um einen nachhaltigen Wandel zu erreichen und die Ursachen dieser Krankheiten anzugehen, wird die NTD-Gemeinde auch über verschiedene Sektoren hinweg zusammenarbeiten müssen, einschließlich der Wasserversorgung und sanitären Versorgung sowie im Bildungsbereich.

Als Zeichen ihres Engagements, diese Probleme in Angriff zu nehmen, trafen sich fast 500 Interessenvertreter aus unterschiedlichen Bereichen im November 2012 bei der Weltbank und erörterten, wie die Herausforderungen bewältigt  und bewährte Praktiken in den gesamten Krankheitsgebieten und –ländern verbreitet werden können.

„Durch die Unterstützung der Londoner Erklärung im letzten Jahr hat sich eine große Gruppe von Partnern dazu verpflichtet, ihre Anstrengungen zu verdoppeln, damit NTDs bis zum Ende dieses Jahrzehnts unter Kontrolle oder eliminiert sind. In diesem Jahr haben wir gesehen, wie den Worten Taten folgten", sagte Trevor Mundel, Präsident des globalen Gesundheitsprogramms der Bill & Melinda Gates Foundation. „Indem wir zusammenarbeiten, sind wir auf dem richtigen Weg, um Millionen vor Behinderung, Entstellung und Tod zu schützen."

From Promises to Progress ist die erste Veröffentlichung eines folgenden jährlichen Berichts über die weltweiten Verpflichtungen zur Kontrolle bzw. zur Beseitigung der NTDs. Den gesamten Text des Berichts und die Scorecard sowie weitere Informationen zum Kampf gegen NTDs finden Sie auf www.unitingtocombatntds.org.

Uniting to Combat Neglected Tropical Diseases
Uniting to Combat NTDs (Vereint zur Bekämpfung der vernachlässigten Tropenkrankheiten) ist eine Gruppe von Organisationen, die sich verpflichtet hat, das von der WHO gesetzte Ziel 2020 zu erreichen, 10 NTDs unter Kontrolle zu bringen bzw. zu eliminieren. Durch die Zusammenarbeit will Uniting to Combat NTDs neue Wege zu Gesundheit und Nachhaltigkeit in den ärmsten Teilen der Welt beschreiten. Angeschlossene Organisationen haben die Londoner Erklärung zu NTDs unterzeichnet, die am 30. Januar 2012 eingeführt worden ist.

SOURCE Uniting to Combat NTDs



RELATED LINKS
http://www.unitingtocombatntds.org

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.