2014

Avant Browser gibt Version 177 frei - Optimierter Rendering Engine-Wechsel

LOS ANGELES, 30. Juli 2012 /PRNewswire/ -- Nach der Veröffentlichung von Firefox 14 und Chrome 20 wurde kurz danach der Avant Browser 2012 Build 177 Tri-core Version freigegeben, bei dem die Engines aktualisiert (Trident, Gecko und Webkit) und der Wechsel zwischen den Multi-Engines optimiert wurde. Unabhängig davon, wer den Browser-Krieg gewinnt, hat der auf den Schultern von Riesen stehende Avant Browser nicht nur alle Vorteile der beliebtesten Browser (IE, Firefox, Chrome), laufende Leistungsverbesserung der Rendering Engines, zunehmend perfekte Unterstützung von Html5 und vielseitige Plug-ins perfekt integriert, sondern er verringert auch das Problem des Einfrierens. Mit den neuen Features und Verbesserungen der bestehenden Merkmale sowie durch die Beseitigung verschiedener Fehler bietet der Avant Browser 2012 Build 177 Tri-core Version den Anwendern ein befriedigenderes und einfacheres Browsingerlebnis.

Avant Browser 2012 Build 177 Download-Link:
http://browser.avantforce.com/download.aspx?uil=en

Kein Einfrieren
Da er mit den wichtigsten Betriebssystemen getestet wurde, vermeidet der Avant Browser weitestgehend das Einfrieren von Seiten. Selbst wenn eine Seite aufgrund von Add-ons oder einer übergroßen Zahl von Seitenelementen einfriert, können die anderen Seiten und der Browser selbst weiter verwendet werden.

Hohe Kaltstartgeschwindigkeit
Der Avant Browser verfügt über eine hohe Kaltstartgeschwindigkeit. Sie glauben, der Tri-core Browser sei redundant? Ganz im Gegenteil, wenn Sie den Avant Browser verwenden, haben Sie das Gefühl einen allmächtigen Browser zu besitzen und könnten bereits automatisch zwischen drei Rendering Engines gewechselt haben, IE, Firefox und Chrome, ohne dass Ihnen dies aufgefallen wäre.

Optimierter Rendering Engine-Wechsel
Wenn der Avant Browser installiert ist, wird Chrome als Standard festgelegt. Sobald Sie die Anpassungsfunktionen der Rendering Engine beherrschen, erkennen Sie sofort die wahre Stärke dieses Tri-core Browsers, indem Sie die verschiedenen Rendering Engines für unterschiedliche Websites spezifizieren.

Wenn z. B. der Chrome besser mit seinen Sites wie Gmail oder Google Maps kompatibel ist, dann definiert man diese für das Laden mit der Chrome Engine. Die Trident Engine des Internet Explorers ist besonders für das Lesen nicht-englischer Websites geeignet, da sie den Nutzern die Auswahl der Seitencodierung ermöglicht. Wenn man bedenkt, dass die Firefox Engine weniger Speicherplatz benötigt und die beste Leistung auf FTP-Seiten zeigt, so kann man diese als Standard Rendering Engine für das Websurfen mit Ihrem Laptop festlegen.

Des Weiteren können Sie auf der jeweiligen Seite mithilfe der Dropdown-Liste des [Go] Symbols auf der rechten Seite der Adressleiste zu einer andere Rendering Engine wechseln, wenn eine Rendering Engine Probleme hat, eine Webseite korrekt anzuzeigen.

Übernahme der vielseitigen Plug-ins von Firefox & Chrome
Nutzer des Avant Browsers können ihre bevorzugten Firefox & Chrome Add-ons/Plug-ins, wie z. B. Adblock Plus, Roboform etc. weiterhin verwenden.

SOURCE Avant Browser



RELATED LINKS
http://www.avantbrowser.com

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.